1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer oder was ist Gott?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Nachtschwärmer, 4. Mai 2006.

  1. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben.

    Eine Frage, die mich schon seit Längerem beschäftigt ist die Frage, wer oder was Gott eigentlich ist?
    Ist es eine Art Naturkraft?
    Die Kraft des Lebens?
    Die Evolution?
    DNA?

    Bitte bitte sagt mir was ihr denkt und was euch in eurem Glauben bestärkt!

    LG

    Nachtschwärmer
     
  2. headcrash

    headcrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    wr. neustadt
    hallo nachtschwärmer !

    gott ist 'alles-was-ist' - also auch du !

    und wie sich das anfühlt, kann man nur erfahren - darüber geredet haben schon genügend ...
     
  3. Mantinalela

    Mantinalela Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    51
    Ort:
    In einer Stadt wo alles begann Nähe Neuss
    Hallo lieber Nachtschwärmer,

    ich habe seit den letzten Wochen so einige Erfahrungen machen dürfen.
    Dabei habe ich auch sehr viel von den Engeln erfahren und zwar das Gott auch ein Mensch war so wie wir. Ich glaube fest daran das Gott auch Gefühle hat und bestimmt sehr traurig ist wenn er sieht was die Menschen aus der Erde seiner Erde gemacht haben. wenn du mehr erfahren möchtest dann schreibe hier an mich.

    Liebe und Glaube von Mantinalela:engel:
     
  4. Haris

    Haris Guest

    Uff!
    Ein Vorschlag: Vielleicht findest Du die Antwort schneller, wenn Du zuerst Dich selbst fragst, warum Du das überhaupt wissen willst. Seit Jahrtausenden dreht sich das menschliche Denken um diese Frage. Es gibt so eine Menge Originelles darüber zu lesen was Gott ist, ganze Bibliotheken lassen sich füllen und das Forum hier ist auch voll von Erklärungen - Du meine Güte, was können wir denn dazu noch beisteuern... Wirklich spannend fände ich es, wenn Du herausfinden kannst, was es ist, das Dich umtreibt, ganz konkret, Deine Sicht. Wie kommst Du auf diese Frage? Wie ist der Stand der Dinge bei Deiner Gottsuche? Welche Erklärung für die Welt hast Du - jeder hat da irgendwelche Ideen, mytische, mystische, philosophische, naturwissenschaftliche....Vielleicht können wir dann besser auf Deine Frage eingehen, als wenn sie so offen formuliert ist und so allgemeine (wenn auch richtige) Antworten hervorbringt wie "Gott ist alles". Wie gesagt, war nur ein Vorschlag. Von meiner Seite kann ich grade nicht mehr zu Deiner Frage sagen.
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418

    @headcrash drückte es in Kurzform ja schon gut aus.

    ansonsten nehmen wir mal das hebr. Wort " el " wird grundsätzlich fälschlicher
    weise mit Gott übersetzt, obdem es korrekt übersetzt " Kraft " heißt. Und genau
    das ist Gott auch. Einfach nur eine eher unpersönliche Kraft, welche wirklich alles
    erdenkliche und in überwiege´nder Masse auch alles unerdenklich ist.

    Und dieses AllesWasIst ist wiederum auch nix weiter als alles was aus Nirvana
    = NICHTS heraus emanierte bzw. expandierte in Existenz kam. Wissenschaftler
    nutzen derzeit dafür die Begriffe Big Bang, Urknall und so, weil sie es sich noch nicht
    besser zu erklären wissen. Da ie die geistige Kraft auf Grund mangelnden philosophischen
    Verständnisses noch nicht zu erfassen vermögen.

    Doch grundlegend ist Gott nichts weiter wie Kraft, welche alles ist.
    Durch treibende Kraft = Licht erschafft sich diese Kraft schlichtweg Existenz.
    Alles was der Mensch wahrnimmt wiederum, entspringt aus seinen eigenen
    geistigen Ausgeburten... jegliche Materie ist grundsätzlich weiter nichts
    als wie diese treibende Kraft = Licht ... und wird aus Geist Gedankenkraft
    gebildet und zusamenngehalten.

    Daher ist jegliche Erscheinugswelt auch nur eine Illusion, ähnlich einer Matrix.
    Der Stein den Du mal in der Zeit in der Hand gehalten zu haben glaubst, ist
    auch nichts weiter wie Illusion aus Licht Geist ... der Mensch erdenkt sich ihn
    nur mehr nicht.

    Schau Dir z. B. mal den Film http://www.bleep.de an ... selbst der zeigt schon
    enbtsprechende Ansätze von Wissenschaftlern auf.
    Und auch auf http://www.innernet.de hat sich ein Mensch schon durchaus weitgehende
    Gedanken gemacht. Dort gibt es auch ein Komplettbuch online 95 Thesen für
    das dritte Jahrtausend zu lesen. Wenn der nicht auch noch schon mehr weiß ?

    Wie dem auch sei, auch Du bist Gott, nur eben ein gespaltener Gott.

    AT Genesis Vers 27 korrekt übersetzt ( anstatt Einheitsfehlübersetzt )

    „Gott schuf den Menschen als ebenes Bild und ebenes Bild“ Dies beschreibt Dir
    den geistigen Blick in Deine „in Dir“ liegende „StereobriLLe“, der sich erst aufgrund Deiner
    Logik „in Deinem Geist“ zur großen Illusion „Raum und ZeiT“ aus-bildet.

    Das Wort „I-LL-u-S-Ion“ sagt Dir dabei wiederum alles:
    „Göttliches(I) Licht/Licht(LL) verbindet(u) sich zu dem Raum(S) der „IST“(„ion“ = griech.
    „das Seiende“; „das Existierende“) – und Dir „unbewussten Mensch-L-ein“ real erscheint :) .

    Vers 3

    „Gott sprach: Es IST Licht und es IST Licht!“

    Nochmal Vers 27

    Die Übersetzung: „Gott schuf den Menschen als sein Ebenbild; als Ebenbild Gottes schuf er
    ihn,“ ist eine materialistische Fehlübersetzung der heiligen Schrift.

    Es heißt im Original wörtlich:
    „Gott schuf den Menschen als ebenes Bild (x²) und ebenes Bild (y²)“. (Genesis 1; 27)

    Ich möchte hier nun nichtlange ausufern, aus den Vers geht schon recht deutlich hervor
    das alle Existenz in gespiegelten des menschlichen Geistes stattfindet.
    Dort geschieht durch des Menschengeist Lichtschöpfung.

    Na und wird die Erde wirklich rund sein ?
    Ward nicht auch einmal die Vorstellung als Scheibe überholt ?

    10-5-6-5 dieser Ominöse JHWH bist z. B. auch Du, ein zweiespaltener
    in die Materie abgelittener Gott Adam > Eva ist der fleischliche Körper
    des Menschen. < das ist auch das wikliche Geheimnis einer Dualseele
    und nicht der üble Esoterikgedanke, daß diese in irgendeinem anderem
    Menschen umherlauft ... die Dualseele jeden Menschens ist der Adam
    seine Geistseele in ihm ... nur seine Tierseele im Fleische trennte sich von Adam.

    Nun ich kann Dir nur empfehlen mache Dir im stillen Deine eigenen Gedanken,
    fernab von jeder dogmatischen Prägung. Nimm nicht einfach alles ungeprüft
    an was Dir von wem auch immer erzählt wird ... das allgemeine Grundwissen
    von der Welt besteht letztlich nur aus dogmatischen Nachplappereien ...
    .. an Wissen was der Mensch auf Grund zur Beherrschung von Obrigen wissen
    soll .. mehr in der Regel nicht ...

    Liebs Grüßerl Luzifer

    :schnl:
     
  6. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    das ist wie die frage...
    "gibt es gott oder nicht?"

    es ist doch völlig egal!

    aber es ist so als ob du alles was da ist einfach verleugnen würdest.... die luft die menschen diue bäume... erde.. stuhl ..tisch... alles.... hass.. freundschaft ..blabla
    einfach augen zu machen und sagen "ich sehe nichts"

    das ganze würde trotzdem da sein.... ob du glaubst oder nicht....

    gott ist alles.... und noch mehr... denn er ist auch das nichts dazwischen



    alles liebe
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Bingo !!!!!

    Was siehst du wenn ´du die Augen zumachst ????
    Auf jeden Fall nichts mehr von deiner Welt !!!!

    Sie ist dann in der Tat völlig unsichtbar für Deinen Geist.

    Klar wirst Du einwenden, kannst dich auch blind umherstolpern...
    .. doch auch dies erschaffst du Dir nur auf Grund Deines in Dir
    aufgebauten dogmatischen Glaubens.

    Und was ist Nachts ?
    Wenn Du tief schläfst ?

    Nimmst Du Deine Welt dann noch war ????
    Siehst Du, sie ist weg, völlig verschwunden.

    Es ist eine völlig unbewiesene Annahme das Deine welt dann noch da ist.

    Lediglich die Welt der anderen Menschen ist dann noch da,
    welche weiter ihren W-el-traum austräumen, sofern sie nicht schlafen.

    Sicher Du kannst Dir auch eine Filmaufnahme Deiner Räumlichkeit
    wärend Deines schlafes machen... doch auch den Inhalt dessen ist
    lediglich der welches Deine geistigen Ausgeburten sich erdacht, und
    das auch erst in dem Augenblick Du dir den Film anschaust.

    Selbst solch ein Film beweist gar nichts.

    Nachts wenn der Mensch schläft, existiert er schlichtweg nicht in SEINER Welt !
    Ist völlig weg im NICHTS im Ursprung ... usw. .

    Manchmal träumt er auch des Nächstens...
    .. rein zufällig befindet er sich dann in ganz anderen Welten in welchen
    er bisweilen sogar zu fliegen vermag, gar ganz ohne Flügel und so.

    Doch in dem Augenblick, wechselt der menschliche Geist sozusagen
    lediglich so etwas wie in etwa seine Positionsbestimmung in Gott.
    Bewegen tut sich immer nur sein Geist ....

    Ich weiß ich weiß schwer zu verstehen, und noch schwerer zu begreifen.

    Doch denke Dir nur einmal die unverfälschte spezielle Relativitätstheorie
    Albert Einstein frei von Dogma durch und weiter ... wo magst Du in Deinen
    Gedanken dann wohl ankommen ? Gar letztlich Formel technisch nachweisbar.

    :schnl:
     
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Wie wäre es mit objektfreiem Geist ohne Fragen und Antworten ? :clown:
     
  9. krieger32

    krieger32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    26
    jahwee (oder wie man das schreibt)....ich bin da .....


    Hebe ein Stück stein auf und du wirst mich finden,spalte ein Stück Holz und ich bin da......:zauberer1

    und der hl Geist ist dein drath zu ihm hör auf dein "inneres Kind"(selig die wie die kinder sind...)

    und du wirst erfahren was zu tun ist.....um glücklich zu sein....um im dienste deines Kismet ,freude zu verbreiten;dem herrn im FROHSINN zu dienen und dabei die liebe des ganzen (pan);all-einigen daseins grund die welt führ unser weiteres leben (entwicklung)zu hegen und zu pflegen........
     
  10. DregorBaer

    DregorBaer Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Mettmann, NRW
    Werbung:
    Hallo Nachtschwärmer, (schöner Name übrigens)

    Ich glaube nicht, dass es überhaupt Antworten auf deine Fragen gibt.
    Ich denke viel eher, dass das Wesen Gottes, ebenso wie seine Existenz nicht durch allgemeine Antworten auf die Fragen:

    "Wie/was ist Gott?"
    und
    "Gibt es Gott?"

    geklärt werden können.
    Die Antworten auf diese Fragen sind völlig individuell und rein subjektiv.

    Ich glaube, Gott ist für mich nicht dasselbe, wie für dich. Gott ist ja nicht einmal für mich dasselbe wie vorgestern, wie vor zwei, vor zehn Jahren.
    Vielleicht stimmt man mit der christlichen Sicht Gottes überein, vielleicht entdeckt man für sich im Shivaismus die richtige Antwort, vielleicht, ja vielleicht hat man auch eine ganz andere Gottesvorstellung als eine der einem selbst bekannten Religionsgemeinschaften.

    Jeder hier im Forum, oder zumindest fast jeder, würde bei genauerer Untersuchung feststellen, dass seine Art mit Gott umzugehen, ihn praktisch zu charakterisieren und zu analysieren anders ist, als die seines "Nächsten". Wenn man dies überhaupt versucht.

    Ich denke die Sichten, wer/was Gott ist und ob er existiert sind alle gleichberechtigt und häufig drücken sie auch eine gewisse Sehnsucht aus, was völlig in Ordnung ist, denn der Glaube ohne einen Nutzen für den Menschen ist sinnlos.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen