1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was bringt diese Fanatiker dazu?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von nasruddin, 29. Mai 2012.

  1. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    Ich frage mich, warum Menschen, die von sich behaupten, sie hätten zu Ihrem Glauben, zu Ihrer Religion oder zu Ihrem was-weiss-ich-sonst-was gefunden, andere Menschen davon zu überzeugen suchen.

    Einige fühlen sich "auserwählt" andere zu Missionieren.
    Das ist nichts anderes als sich zwischen Gott und ihren Mitmenschen zu stellen.

    Manche tun es eindringlich mit Worten...
    Andere ziehen es vor mit Gewalt ihre Menschen umzustrukturieren.
    Auch das ist nichts anderes als sich zwischen Gott und seinen Geschöpfen zu stellen.

    Was kann die Ursache sein?
    Vielleich der Versuch sich an anderen Menschen zu vergehen um sich zu bestätigen und zu beweisen, dass der Glaube wirklich wahr ist, obwohl ...
    ...
    ...

    Ich denke mir, wenn jemand wirklich wahrhaftig glaubt, dann bestärkt er andere in ihrem Glauben und braucht diese nicht zu manipulieren ...

    Was denkt ihr?

    Liebe Grüsse
     
  2. KarpoDorje

    KarpoDorje Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Niedersachsen
    Ein kleines Selbstwertgefühl, eine narzistische Veranlagung oder sonstwelche Komplexe können ein fanatisches Verhalten auslösen. Meine Wahrheit muss nicht deine sein, jeder geht seinen eigenen Weg. Manche MEnschen brauchen auch halt, der in dieser unbeständigen Welt nicht gegeben ist und leben ihre Ängste und Wünsche in einem Glaubenskonstrikt aus... Tja, wer sicher ist, der braucht keinen anderen zu überzeugen... ;)
     
  3. Reason22

    Reason22 Guest

    Glauben ist gut, Wissen ist besser, und noch besser ist eine Hoffnung.....sie macht es alles..."Ja, ich kann es!"...Suggeriiren ist auch eine Art von Hoffnung. Ob man es Glaube oder wissen nennt? hmm...ist egal...wichtig ist, was du daraus machst und zwar in der WIRKLICHKEIT...was daraus kommt..???

    Andere Sache.

    Ich glaube mittlerweile an Gott wieder. Der steurert alles, wenn wir zu ihm stehen. Dann fallen wir zumindest nicht mehr in den Chaos.
     
  4. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Wie du schon selbst sagst.
    Die, die andere unbeding von ihrem Glauben überzeugen wollen, wollen doch nur in Wirklichkeit sich selbst überzeugen.
    Jedes mal, wenn mir jemand recht gibt, ist es eine Bestätigung meines Glaubens.
    Glaube ich aber wahrhaftig, brauche ich keine Bestätigung.
     
  5. Schafhirte

    Schafhirte Guest

    Was bringt Menschen dazu, jemanden zu verurteilen, der von seinem Glauben erfreut ist, u. den anderen Menschen damit helfen will? mal die harten Gewalttäter ausgenommen, nur von den harmlosen sprechend, die einfach meist aus Freude u. Liebe frei nach dem Motto "Gehet hinaus in die Welt u. erzählt es allen Völkern" handeln?

    Was bringt Menschen dazu, andere zu verurteilen, die ihren Glauben in Gott u. Jesus begründen, vielleicht auch noch mit der Bibel .- und diese mit verachtenden Worten u. überheblichen Lächeln als Spinner abzutun, vor allem jene, die doch vorgeben, den Weg nach innen gegangen zu sein?

    Was bring Menschen dazu, an Jesu zu zweiflen, seine Existenz als Erfindung abzutun und ihnen ihren Glauben als nichtig erklären.. ?

    Ja ist das nicht auch ein negatives Missionieren der anderen Art?

    Stell dir vor, dein Herz ist vor Liebe zu Gott erfüllt, wer kann dann schweigen? Schweigt man schon nicht, wenn man von der Liebe zu einem Partner berichtet, und der ganzen Welt seine Freude mitteilen will u. jedem einzelnen ein solches Glück wünscht, warum sollte man dann das Glück u. die Freude - die von der Frohen Botschaft, die lebendig im Herzen , nicht im Buchstaben sich befindet, erzählt u. möchte, das jeder an dieser Freude teilhaben kann?

    Fährt jemand in den Urlaub u. ist voll begeistert von dieser Destination, so erzählt man es auch jeden u. rät ihm, das er mal dort hinfahren soll.. warum sollte man dann die Erlebnisse mit Gott anders handhaben? Und warum fühlt keiner sich "missioniert" wenn man ihm vorschlägt, dorthin in Urlaub zu fahren, aber sobald man nur ein wenig von Gott erzählt u. möchte, das der andere sich mal damit befasst, werden die meisten aggressiv.. ja warum den, da ja niemand mit Gewalt gezwungen wird.. sondern immer noch frei entscheiden kann, will ich oder will ich nicht ?
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    ... du machst dir viel zu viele Gedanken um andere Leute!

    Wir können jetzt hier seitenlang Mutmaßungen anstellen, wieso irgendwer (den wir nicht kennen) irgendwen (den wir nicht kennen) von (s)einem Glauben zu überzeugen versucht, aber wirklich wissen tun wir's nicht.

    Ich frage mich ob mit derartige Threads, in denen es nur darum geht das Verhalten/Denken/Leben anderer Menschen (von denen man nichts, rein gar nichts weiß) anzuprangern, nicht einfach nur von sich selbst abgelenkt werden soll.

    R.
     
  7. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Du träumst ...

    Vielleicht. Vielleicht auch nicht.

    Aber es geht in Wirklichkeit darum aufzuzeigen, dass Missionierung anderer nichts anderes als eine üble Manipulation des Gegenübers ist ...

    Dazu gehört eben auch, dass man sich Gedanken über diese Art von Menschen macht ...

    Missonierung ist eine subtile Methode der Geistig-Seelischen Unterwerfung des Anderen.

    Welche so weit gehen kann, dass die Souveränität des Gegenübers verletzt und seine Persönlichkeit gebrochen wird ....

    Da kann auch Deine Art des schützenden Argumentierens ( Im Stile von: "lasst doch diese Leute tun was sie wollen, wir wissen ja nicht was sie damit erreichen wollen" ) für die Missionare nicht darüber hinwegtäuschen...

    LG
     
  8. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Sorry, aber genau das Gefühl habe ich bei dir auch.
    Indem du Dinge an die ich glaube als Unsinn oder vom Emfpinden her falsch bezeichnest, versuchst du mich doch genau so von meinem Glauben abzubringen oder diesen zumindest als falsch zu bezeichnen.
    Wie war das, beim Thema "Die Kinder Jesu", du schriebst ich solle meine Theorien schnell verwerfen.
    Das ist unlogisch und unsinnig und diffus was ich schreibe.
    Ich habe nur kurz hinter dem Schleier geschaut, und jetzt deute ich als endliches Wesen alles falsch
    .
    Und das ich möglicherweise verloren sei.
    Wo bestärkst du jemanden der nicht so glaubt wie du?
    Kann ich nicht sehen.
    Ist irgendwie heuchlerisch, dann so ein Thema zu erstellen.
    Du machst es nicht anders als diese über die du dich hier beklagst!!
     
  9. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Deine Gefühle täuschen sich!
    Ich schreibe immer dann Unsinn, wenn Deine Aussagen sich "zumeist im gleichen Atemzum" widersprechen ...
    Deine Gefühle können vielleicht über "Unstimmigkeiten" hinwegsehen.
    Aber die Aussage ist dennoch falsch oder eben unsinnig.
    Sie ergibt keinen Sinn...



    Habe ich es so formuliert?
    Oder interpretierst Du aus Deinen Gefühlen heraus etwas, das ich so nicht geschrieben habe?

    Immer dann, wenn sie sich widersprechen...

    Anscheinend. Denn, da Du es mit Deinen Gefühlen bewertest ...

    Dies ist nicht ausgeschlossen. Genauso wie jemande, der sich nur einseitig auf die Vernunft oder nur auf den Verstand verlässt.
    Die Gefahr ist bei Einseitigkeit immer gegeben...

    Wie kann ein Blinder einem Lahmen erklären, dass die Welt nur aus Dunkelheit besteht ? ...

    Deine verletzten Gefühle machen sich inzwischen Luft ...
    Ist Dein Herz irgendwie beleidigt ?

    Ich beklage mich nicht. Ich klage an!
    Und mahne zur Vorsicht ...
    Vorsicht ...

    Dies mit Wissen ...

    Liebe Grüsse
     
  10. Rutengänger

    Rutengänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Frankfurt(Main)
    Werbung:
    Seit wann ist es falsch,sich über Andere Gedanken zu machen?
    Falsch wäre das nur dann,wenn man das um Eigenen Vorteil Willen tut!
    Es ist eben so,das hier auch (GOTT SEI DANK) noch Leute sind,denen es um Andere geht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen