1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn Fleischesser fragen...

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Afrodelic, 16. Oktober 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.134
    Werbung:
    Für gewöhnlich sind Vegetarier im öffentlichen Leben in massiver Unterzahl, selten gibt es bei einer Versammlung oder Gruppierung von Menschen mehr Vegetarier als Fleischesser. Die statistisch häufigste Anzahl von Vegetariern in normalbürgerlichen Zusammenkünften mit mehr als 10 Teilnehmern, bei denen Vegetarier partizipieren, ist tatsächlich 1.

    Da bei solchen Zusammenkünften des Öfteren auch gespeist wird, kommt es in den meisten Fällen zwangsläufig zu einem Outing - des Vegetariers.

    Anschließend wird ebenfalls in den meisten Fällen mindestens einer der 9+ Nicht-Vegetarier den Vegetarier fragen, warum er denn Vegetarier ist bzw. warum er kein Fleisch isst.

    Die meisten Vegetarier neigen an dieser Stelle dazu, eine Erklärung abzugeben.

    GENAU AN DIESER STELLE sollte in Zukunft neu angesetzt werden.
    Denn: Warum sollte der Vegetarier irgend etwas erklären? Er tut ja gar nichts.

    Das ist letztlich so, als wenn man jemanden vor Gericht stellt, der gar nichts getan hat und ihn fragt: "Warum haben Sie den Mord nicht begangen?"

    Somit ist dies eine irreguläre Interrogation.

    Nun ergeben sich zumindest mehrere reguläre Antwortsmöglichkeiten. Entweder man sagt gar nichts und wenn nachgehakt wird, sagt man "Hä?", oder man dreht die Frage um, mit dem Hinweis auf die Irregularität. Man hat dann 9+ Interview-Möglichkeiten. Das sind 9+ Interview-Möglichkeiten mehr, als jeder einzelne der 9+ Nicht-Vegetarier hat.

    Mehrere Selbstversuche haben eine erstaunliche Tendenz ergeben. Durchschnittlich 4-5 der 9+ Befragten haben ihr Responsum mit einem Nebensatz ausklingen lassen:

    ", ABER ich ess eigentlich kaum Fleisch. Allerhöchstens 3-4 mal pro Woche."

    :D
     
  2. Apfelbaum12

    Apfelbaum12 Guest

    Ja, genau so ist es wohl. Das ist ein guter Vergleich, mit dem Gericht und der Frage.

    Aber mit dem Fleisch essen hat es sich hier womöglich genauso wie mit dem Alkohol. Das ist so selbstverständlich und so normal. Ich kenne, bis auf meinen Kumpel hier, niemanden weiter, der keinen/nie Alkohol trinkt. Das macht eben jeder, so wie auch Fleisch essen, generell tierische Produkte verzehren, Eier, Milch/Milchprodukte etc. Ich möchte weder Fleisch essen, noch etwas von Tieren trinken und auch nicht deren Eier essen. Ich finde das irgendwie eklig alles. Was aber auch nicht immer so bei mir war.

    Da wird man dann auch komisch angeguckt, wenn man überhaupt keinen Alkohol trinkt meine ich...

    Im Grunde aber muss oder braucht sich niemand hier für irgendetwas zu erklären, oder? Jeder tut das, was er/sie für richtig hält und tun möchte.
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Wie Du ißt kein Fleisch? Wieso das denn nicht? Bist Du deshalb so fimschisch? :zauberer1
     
  4. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Pflanzen sind auch Lebensformen.
    Nur weil sie keine Dackelaugen haben, mit denen sie einen liebevoll ins Gesicht schauen, heisst es nicht, dass sie nicht leben. ;)



    LG
    Justi
     
  5. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Sorry, wenn ich mich da einmische, aber........ Ich finde eure Erklärungen zur Erklärung :D etwas komisch.

    Warum wird da sofort hinein interpretiert, man müsse sich für seinen Vegetarismus rechtfertigen? Warum wird von Gericht, von Mord von "ICH hab ja nix getan" gesprochen? Warum kann eine Frage nach dem Grund für Vegetarismus nicht einfach als das gesehen werden, was sie wohl vielfach auch ist, nämlich schlicht und einfach Interesse, Konversation?

    Ich habe früher auch nach dem Grund gefragt. Aber nachdem gebetsmühlenartig immer nur dasselbe "Argument" kam, habe ich damit aufgehört.

    lichtbrücke
     
  6. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Wer fragt andere warum er kein Brot ißt, kein Gemüse, kein Wasser trinkt. Ich denke das es keinen angeht was ich esse. Ich muss mich nicht rechtfertigen, muss es nicht persönlich nehmen.

    Gegenfrage warum ißt ein Fleischesser Fleisch? Weil es ihm schmeckt, er sich nichts dabei denkt!
    Warum isst ein Vegetarier kein Fleisch? Weil es ihm nicht schmeckt, und er sich was dabei denkt!

    Und?

    Ich trinke seit 3 Jahren keinen mehr, Rauche auch nicht mehr seit 2 Jahren, keiner fragt dumm, keiner guckt dumm!
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Klasse, finde ich auch! Keiner greift mich an wenn ich sagem, der Appetit ist mir auf Fleisch vergangen, wegen der Industrie, den Mittel, dem Gammelfeisch, dem Formfleisch, alle akzeptieren das. Es gibt nur streit wenn man sich angegriffen fühlt, wenn man nicht hintersich steht, und wenn man eh streitet für alles.

    lg Pia
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich esse Fleisch und denke mir was dabei :zauberer1
     
  9. Misja

    Misja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe Anfang Dezember ein Weihnachtsessen bei mir auf der Arbeit. Etwa 100 Leute werden da sein ich bin die einzigste die sich vegetarisch ernährt und denke nicht die bestellen etwas fur mich zum essen nein ich kanns tun mit Kartoffeln und Gemüse. Nicht das ich das nicht esse oder etwas dagegen habe normalerweise aber verdammt nochmal die anderen hauen sich Fleisschpiessen, Kottelets und weiss ich was noch mehr hinein und ein einziger Tofuburger soll zu viel Aufwand sein!
    Ich habe mich "geoutet" was ich eigentlich nicht wollte und es hat nichts gebracht und damit meine ich nicht gleich ein Tofuburger..............

    Liebe Grüsse Misja
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Wenn ich einen Vegetarier nach seinem Grund frage, dann gewiss nicht, um ihn in Rechtfertigungszwang zu bringen, sondern weil es mich ehrlich interessiert.
    Wenn ich kein Interesse habe, frage ich auch nicht. Ist es schlimm, wenn man Interesse an seinen Mitmenschen zeigt? :confused:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen