1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welches Ritual kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Monique1973, 21. Januar 2008.

  1. Monique1973

    Monique1973 Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Ich hoffe ich bin im Richtigen Themenbereich gelandet.
    Vielleicht kann mir einer von euch helfen.
    Bei meiner Schwiegermutter in der Gartenanlage, treiben sich ein paar Leute herum die schwarz gekleidet sind, schwarze Lippen und Augenlieder haben.
    Diese haben vor einigen Tagen einen Kreis auf den Boden gezogen mit Kreide o.ä. und haben innerhalb des Kreises der Linie entlang Teelichter aufgestellt und angezündet.
    In der Mitte der Kreises ist eine Feuerstelle und um die Feuerstelle liegen in alle 4 Himmelsrichtungen Einbackmännlein mit den Füssen zum Feuer und dem Kopf Richtung Teelichter.
    Dabei sind diese Leute herumgesprungen und haben irgendwelche Dinge aufgesagt die meine Schwiegermutter nicht verstand.Sie war auch zu weit weg.
    Sie hat nun Angst dass das etwas Böses sein könnte.
    Hat sie einen Grund dazu? Falls ja, gibt es ein Ritual um dies Abzuwenden um sich und ihren Garten zu schützen?
    Es wäre echt klasse wenn ihr jemand helfen könnte.
    Sie macht sich Sorgen.
     
  2. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Monique1973,

    beobachte deine Reaktionen!

    Angst? Das ist eine negative Emotion, die dich öffnet, und zwar nicht grad auf positive weise. Würdest du dich statt dessen über die schwarz bemalten Artgenossen amüsieren, wäre das viel besser!

    Wenn man meint, ein Gegenritual zu brauchen, erkennt man damit indirekt an, daß das Ritual einen etwas anhaben könnte. Schützen tut man sich jedoch nicht, indem man in Resonanz geht, sondern indem man sich unbeeindruckt raus hält. Eine Anerkennung stellt jedoch eine Verbundenheit dar.

    Alles Liebe
    Jan
     
  3. jan68

    jan68 Guest

    Hallo,

    noch was dazu.

    Wenn du den Willen Aufmerksamkeit schenkst, was das ist, sollte es dich nicht wundern, wenn dir deine Frage beantwortet wird. Willst du ausprobieren, was das Ritual negatives bewirkt? Dan beschwer dich bitte nicht, wenn dir dieser Wissenswunsch erfüllt wird, und die diese Negativität auch erleben darfst.

    Laß die machen, was sie tun, und widme dich lieber dem , was du tun möchtest.

    Alles Liebe
    Jan
     
  4. Gallia

    Gallia Guest

    @ Jan

    Ich glaube Dein Rat (der natürlich stimmt und den ich auch gut finde) bringt Monique in so Fern nicht weiter, als das sie nicht für sich selbst gefragt hat.
    Ich denke mal das Ihre Schwiegermutter vielleicht schon etwas älter ist oder allgemein wenig Zugang zu solchen Themen hat.
    Daher ist es für sie sicherlich schwer einfach Unbeeindruckt zu bleiben, sie ist dort und es macht ihr Angst!
    Dann ist die Frage nämlich nicht so einfach zu beantworten!

    Gallia
     
  5. Barikesha

    Barikesha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Monique,

    ersteinmal eine Frage..
    gibt es dort ein Pentagramm?
    ein Kreis alleine würde für schwarzmagische Rituale nicht ausreichen..
    es könnte sich um einen Bannkreis handeln..ich kenne ein Ritual, das ähnlich aufgebaut wird..
    dort symbolisieren die "Püppchen" die verschiedenen Elemente und müssten streng nach den Himmelsrichtungen ausgelegt sein..und dürften nicht verschoben werden können..
    dazu müsste der Kreis allerdings mit Kreide gezogen werden..und es müssten "geweihte" Kerzen verwendet werden.

    Ich würde Deine Schwiegermutter beruhigen...und horche in Dich rein, wenn Du dort bist...wie sind Deine Empfindungen?

    Ganz liebe Grüsse
    barikesha
     
  6. Monique1973

    Monique1973 Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Ich danke euch für eure Antworten!:)
    Ich werde meine Schwiegermutter versuchen zu beruhigen!
     
  7. Candyra

    Candyra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Pforzheim, BW
    Lieber Jan,

    entschuldige, wenn ich mich jetzt erstmal etwas kritisch äußern muss, aber es klingt so, als wärst Du der Meinung, dass Magie nur funktioniert, wenn eventuelle "Opfer" (ob sie nun gemeint waren oder nur per Zufall hineingeraten sind) daran glauben. Ich kann aus Erfahrung sagen: Magie funktioniert vor allem bei jenen, die nicht daran glauben!

    Liebe Monique,

    laut Deiner Beschreibung waren ja die vier Elemente im Zentrum um das Feuer gelegt und die Personen außen ...
    Das bedeutet, dass das Feuer, welches sie entzündet haben, der Punkt ist, wo sich die Energien zentrieren sollen. Normalerweise steht die Hexe/der Magier usw. im Mittelpunkt, um mit den Energien zu arbeiten. Da sie eine extrem energetische und bewegliche Form für die Mitte gewählt haben (in diesem Fall das Feuer, andere wählen nur Rauch), in der sich die Energien konzentrieren sollen, sieht das sehr nach einer Beschwörung aus. Ob sie gelungen ist oder nicht, kann ich nicht sagen. Aber normalerweise werden solche Orte gewählt, damit man einfach nur ungestört ist und nicht, um direkt auf die Umgebung des Ritualplatzes Einfluss zu nehmen. Das wird nur in wirklich kritischen Situationen gemacht.
    Ich vermute, dass sie damit einfach irgendetwas auf die "einfache, schnelle" Art für sich selbst erreichen wollten oder ... weil sowas einfach ein Abenteuer ist.
    Was Du machen kannst ...
    Achte vor allem auf Gedanken, die Dir überhaupt nicht ähnlich sind, wenn Du in der Nähe des Ortes bist, auf Gedanken, bei denen Du Dir sagst: "Die gehören doch nicht mir!" Erhöhte Aggressionen, Gereiztheit, aber auch Depression, Lustlosigkeit oder Resignation usw. sind ebenfalls Anzeichen für negative, übernatürliche Energien. Gib das auch an Deine Schwiegermutter weiter.
    Sollte das so sein, kannst Du ganz traditionell mit Weihrauch oder mit Salbei den Ort des Rituals durch Räuchern reinigen. Der schwarze Onyx ist ebenfalls ein sehr wirksamer Schutz gegen schwarzmagische Einflüsse und den Garten Deiner Schwiegermutter würde ich ebenfalls noch einmal Ausräuchern. Aber wie gesagt: Das ist nur nötig, wenn Du o.g. Anzeichen feststellst.
    Es gibt noch jede Menge andere und auch machtvollere Möglichkeiten, sind zu schützen oder die Energien des Rituals zu bannen. Allerdings weiß ich nicht, wie weit Du mit Deinen magischen Fähigkeiten und Erfahrungen bist.

    Alles Liebe
    Harmonie und Segen
    Candyra
     
  8. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Ist das ihr Garten, oder nur in der Nähe?
    Wenn das in ihrem eigenen Garten stattgefunden hat kann man diese Leute sicher bei der Polizei anzeigen. Ist nicht die feine englische Art, seine Rituale in anderer Leute Garten durchzuführen ohne zu fragen, egal worum es sich handelt.
     
  9. Freyr

    Freyr Guest

    Hallo,
    da muß ich dir widersprechen und Jan zustimmen. Meine Erfahrungen ähneln die Jan`s. Möglich, daß du nicht aufmerksam genug gelesen hast. Von "nicht glauben" stand nichts da, nur von nicht in Resonanz gehen. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied, da Dämonen sich immer zuerst in unserem Gehirn festsetzen.

    LG*
     
  10. jan68

    jan68 Guest

    Werbung:
    Hallo,

    Au Backe, das böse Pentagramm! Boshaftigkeit entspringt aus einem harten Herz, nicht aus einem Pentagramm.

    Richtig Candyra, so ist es. Ohne Gemeinsamkeit, keine Resonanz auf die sowas aufbauen könnte. Unbewußte Gemeinsamkeiten reichen übrigens aus, was unbewußte Menschen genauso anfällig macht, wie die mit einem bewußten (un)glauben.

    Alles Liebe
    Jan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen