1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum tut er mir (absichtlich) so weh?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Fortuity, 24. Juni 2007.

  1. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    An sich wollte ich kein KB mehr bzgl. meinem Seelenpartner = gewünschten HM legen und einfach mal abwarten... Jetzt hat er mich aber durch seine Mail ziemlich verletzt - irgendwie meine ich fast, dass er dies absichtlich gemacht hat... Er weiss, wieviel ich für ihn empfinde und er hat nichts besseres zu tun, als mir brühwarm von seinen jüngsten sexuellen Aktivitäten zu erzählen... Okay, ich habe ihn (blöderweise :( ) danach gefragt, jedoch hätte ein einfaches "Ja" gereicht... Er musste aber gleich noch dabei "ausholen"... Er weiss, dass er mich damit zutiefst trifft. Wieso kann er denn nicht einfach sagen, dass ich ihn in Ruhe lassen soll? :confused: Kaum habe ich ein klein wenig gefühlsmässigen Abstand zu ihm, kommt er wieder und meldet sich... Wer es wie ich mit einem Seelenpartner zu tun hat, weiss wie schwierig es ist, damit umzugehen: Das Herz - oder besser gesagt die Seele - schreit regelrecht nach dem anderen, der Verstand hingegen mahnt zu Abstand... Macht mich ziemlich fertig. Hab' deshalb gefragt, warum er mir so weh tut. Würdet ihr bitte mal eine Blick auf's KB werfen, ich würd's so gern verstehen...

    Klee ----- Fuchs -- Anker - Hund -- Herz --- Ring - --Herr - --Wege
    Turm ----- Sarg --- Bär --- Buch -- Lilie - Schlange - Baum -- Kreuz
    Berg ----- Fische - Sense - Park - Wolken - Mäuse - Sonne -- Sterne
    Schlüssel - Reiter - Mond - Schiff - Brief -- Blumen - Störche - Kind
    ------------------ Haus -- Ruten - Vögel -- Dame

    Ich sehe rein gar nix, ausser dass ich im Haus des Kreuzes liege. Wieder was Karmisches?? :confused: Wieviel muss ich denn da noch auflösen, komme ja gar nicht mehr raus aus den ganzen Ahnengeschichten. Kommt mir bald so vor, als wenn die sich momentan alle auf mich stürzen, nur weil ich bereits zwei Sachen aufgelöst habe. Irgendwie reicht's mir langsam, ich will auch endlich mal mein Leben leben, ohne permanent irgendwelche Altlasten aus dem Weg räumen zu müssen. :nudelwalk Oh Mann, ich mag's nicht, wenn ich so "jammerig" rüberkomme, aber ich komme da einfach nicht weiter. Hat mir jemand einen Tipp? Würde mich auch gern mit einer Astrofrage revanchieren.

    LG
    Fortuity
     
  2. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Liebe Foruity!
    Es ist so gesehen immer etwas Karmisches, wenn man Karma als Muster und Programmierungen versteht, die bislang das eigene (Er-)Leben bestimmt haben. Sein Verhalten hat im Endeffekt mir dir zu tun, wenn dich etwas verletzt, zeigt es deine eigenen Schwachpunkte auf. Natürlich hat sein Verhalten auch mit ihm zu tun, klar. Wichtig ist, zu wissen, was gehört da zu mir und was zu dem anderen. Arbeite mit dir selbst, übernimm für dich Verantwortung und das andere darfst du da lassen, wo es hingehört. Möchte beim Herren anfangen, damit ich besser reinkomme, der spricht gerade mehr mit mir als die Dame. :clown: Liegt auf der Schlange, der hat durch Ring und Schlange/Fuchs wohl eine Neigung, sich immer wieder auf fragwürdige Frauen einzulassen. Er macht sich selbst auch gerne etwas vor, aber bewusst ist ihm dies nicht, er steht oben drüber, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Bei dir liegt der Brief Mond Kind, ich komme übrigens immer wieder zum Kind, sticht mir schon die ganze Zeit ins Auge. :confused: Ich habe das Gefühl, es geht um eine Schwangerschaft, die entweder nicht ausgetragen wurde oder noch kommen soll. :confused: Die Schwangerschaft konnte/kann nicht passieren Störche Berg, damit auch blockierte Veränderungen, weil sie Seele starke Zweifel hatte und eine Entscheidung, ein Wendepunkt aufs Eis gelegt wurde Mäuse Wege Sarg. Mit Sarg Sense Turm Blume Lilie Kind gelange ich wieder zum Kind, weiß aber noch nicht, was diese Reihe mir sagen soll. Ok, ich versuch mal die andere Richtung Dame Kreuz Sterne Herz, sieht mir irgendwie nach eine Einfluss auf Liebesdingen aus. Herz Baum Bär Ruten Fische Hund Haus macht den Eindruck, als sei jemand ziemlich traurig und wenn ich meinem Gefühl versuche freien Lauf zu lassen scheint der Hund das Ergebnis einer heimlichen Liebschaft zwischen Schlange und Bär zu sein, unter ihm Bär Buch Lilie Schlange, ich kann ihn auf Sarg, Schlange, Sense und Wolken rösseln.
    Ich höre mal lieber auf mit meiner Märchenstunde. ;)

    Kann dich gut verstehen. Aber das Wegräumen bedeutet nicht stehenbleiben, es geht gleichzeitig von statten. Du räumst weg, gehst dabei immer ein Stück weiter und durch das Wegräumen noch ein Stück weiter, weil mehr Platz da ist. :)
    Liebe Grüße
    L.
     
  3. OoROSAoO

    OoROSAoO Guest

    hi,

    die ersten zwei karten sagen es doch schon---> es ist falsches glück. du hast dir wahrscheinlich träumereien ausgemalt (fuchs/reiter, fuchs /herr, fuchs/störche)die für ihn nicht tragbar sind. man sieht im bild, wovon eure bindung getragen wird. die lilien. die mäuse zeigen zudem das nichtinteresse an einer familiären bindung senerseits.

    wie schlecht muss er dich noch behandeln bis du endlich schluss machst? trenne dich von deinen wunschvorstellungen die du dir von ihm gemacht hast, es ist wohl eine illusion. meiner meinung nach das gefährlichste überhaupt. von einem mann zu träumen und zu hoffen er verhalte sich so wie du es dir gewünscht hast...nene, das klappt net. wenn du das nächste mal einen mann kennen lernst, sei gedanklich distanziert. schau ihn dir an und nicht deine träume die du von ihm hast, wie er sein könnte. dann wirst du auch nicht mehr zu ent-täuschen sein ;)
    das ist das einzigst schwere grad bei dir. dir einzugestehen, dir eine illusion von ihm gemacht zu haben, er zeigt dir lediglich durch seine "böse oder fiese" art, dass er nicht das ist, was du denkst.

    harte worte, entschuldige. spring über deinen schatten, das wird schon. es gibt noch andere männer ;) nimm dir das nächste mal einen, der dich wirklich auf händen trägt so wie du dir das erträumst.
    und wenn du gerne träumen magst, stell dir einen mann vor, den du NICHT kennst. stell dir vor welche eigenschaften er haben darf und welche nicht. versuche dir bei dem träumen und vorstellen gefühle in dir zu erzeugen, die du haben möchtest wenn du den richtigen triffst ;)

    probier es mal

    viel glück
    rosa

    ps: lös dich mal von dem begriff karma. man kann immer die verantwortung abschieben auf das böse karma.
     
  4. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Liebe Lady Portia und liebe Rosa! :)

    Herzlichen Dank für eure Inputs! Ich muss das jetzt erst mal gedanklich erfassen, melde mich später wieder. Will nur sagen, dass ich nur so staune, wie ihr beide - jede auf ihre Art - ins Schwarze getroffen habt! :zauberer1

    Ganz liebe Grüsse
    Fortuity
     
  5. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Klee ----- Fuchs -- Anker - Hund -- Herz --- Ring - --Herr - --Wege
    Turm ----- Sarg --- Bär --- Buch -- Lilie - Schlange - Baum -- Kreuz
    Berg ----- Fische - Sense - Park - Wolken - Mäuse - Sonne -- Sterne
    Schlüssel - Reiter - Mond - Schiff - Brief -- Blumen - Störche - Kind
    ------------------ Haus -- Ruten - Vögel -- Dame

    Liebe Foruity,
    Rosas Antwort und ein bisschen ruhige Teestunde haben mich dazu veranlasst, meine Märchenstunde fortzusetzen. :clown:
    Ich würde mir gerne die Eckkarten angucken. Eine Entscheidung, gleichzeitig das Kind, von dem ich sprach, ist der Schlüssel zu deinem Glück. Wege im Sarg es sollte die Entscheidung zu einer gänzlichen Transformation gefällt werden, dieser Wendepunkt liegt noch auf Eis, womit wir wieder bei dem Kind wären. Mäuse Wege / Sonne Mäuse/ Störche Sonne ich glaube, da ist eine Seele "verlorengegangen", die Klarheit braucht, sie hat das Licht nicht gefunden. Wege Sarg Sense Turm Blumen Die Entscheidung für die Transformation und auch alte Grenzen und Begrenzungen zu sprengen, bringt dir wieder Lebensfreude, die dir ebenfalls durch den Einfluss der Seele genommen wird Mäuse Blumen. Das Kind versucht dir über deine Gefühle eine Nachricht zukommen zu lassen Brief Mond Kind.
    Ich denke mittlerweile, die Seele ist traurig, weil sie den Sprung ins Leben nicht geschafft hat Baum/Sonne/Sarg/Fische.
    Im Grunde lebst du das Muster der Schlange, welches dir Freude nimmt, zu sehen an deiner Senkrechten und der Herr liegt auf der Schlange. Ich hab oft so meine Schwierigkeiten die Geschichte zu einem Ganze zusammenzuflechten. Die Schlange scheint Tendenzen zu unklaren Verbindungen zu haben Ring Wolken. Liebe scheint für sie eher mit Kühle, wenig Gefühlstiefe, eher mit Sexualität verbunden zu sein. Ich habe das Gefühl, als habe sie nur über Sex den Ausdruck ihrer Liebe finden können bzw. es gab jemanden, zu dem sie sich öffentlich nicht bekennen konnte /wollte.

    Die Krux an der Sache ist, dass wir im Grunde genommen immer auf der Suche nach uns selbst sind und gerade in Partnerschaften glauben, im anderen[/idas gefunden zu haben, was wir suchten. Eine Zeit mag man auch das Gefühl von Einheit und Vereinigungen gefunden zu haben, aber kaum ist dieses Gefühl da, verschwindet es oft wieder. Was dann folgt, ist die oft erlebte Enttäuschung. Das hat damit zu tun, dass es es nach dem Erleben dieser Einheit mit dem anderen, dauerhaft zu einem Gefühl von Getrenntsein von allem anderen kommt. Wenn du dich mit einem Partner (auch mit anderen zwischenmenschlichen Beziehungen) als Einheit erlebst und dich gleichtzeitig in dieser Einheit von allen anderen als getrennt erlebst, passiert das, was in einer Beziehung oft als Enttäuschung erlebt wird. Einfach eine andere Form der Isolation von allen anderen. Was du suchst, ist die Einheit mit deinem Selbst. Dazu sind Begegnungen auch nützlich, wenn es nicht bei dieser begrenzten Einheit bleibt, sondern indem du dein eigenes Sein durch und mit dem anderen erweiterst. Dann kann eine Beziehung ein Anfang des Einsseins mit allen anderen sein.
    So gesehen, sind alle Menschen deine Seelenpartner.
    Liebe Grüße
    L.
     
  6. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ach mensch, schon wieder so ein SV-Gewurstel..ist doch wirklich bei jedem das Gleiche.
    Zu deinem Kartenblatt wurde ja schon alles gesagt, ich muss ja jetzt nicht alles wiederholen. ;)

    Liebe Fortuity

    Ich fühle mit dir :trost:
    Ich weiss, man kann noch so verletzt werden, man macht dennoch so weiter...ich wünsch dir, dass alles besser wird. Ich wünsche dir nicht, dass du zwanghaft loslässt und auch nicht, dass deine Hoffnung, dass er sich ändert, unbegründet ist..einfach nur, dass alles besser wird, egal welchen Weg du gehst...

    Herzliche Grüße
    Astralengel
     
  7. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Liebe Lady Portia! :liebe1:

    Ganz herzlichen Dank für deine Gedanken! :liebe1:
    Da sprichst du etwas Wichtiges an. Ich glaube, ich war bislang mit meiner Energie viel zu sehr bei ihm als bei mir selbst. Und hab' wohl auch seine "Angelegenheiten" übernommen...
    Hmm, vielleicht bin ich ja auch eine dieser fragwürdigen Frauen? :clown:
    Ja, das kann ich dick und fett unterstreichen! Ich habe versucht ihn auf seine Mutter anzusprechen... Da blockt er vollkommen, weil's für ihn ein supertolles Verhältnis ist... den Druck von ihrer Seite will er nicht wahrhaben.
    Wenn ich nur wüsste welche Entscheidung... Für oder gegen...
    Sprichst du da etwas von meinen Ahnen an? Mir ist nichts bekannt. Aber eben... ich habe das Gefühl, dass die Ahnen gerade reihenweise bei mir an der Türe anklopfen...
    Ja, ich weiss was du meinst, danke! :liebe1:

    Liebe Grüsse
    Fortuity
     
  8. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Liebe Rosa! :liebe1:
    Auch dir ganz herzlichen Dank für deine Gedanken! :liebe1:
    Die Verbindung zwischen ihm, mir und den Lilien bekomme ich vom KB her nicht richtig hin. Ok, von ihm kann auf die Lilien gerösselt werden. Aber von mir? Es ist auch nicht ganz so, wie es vielleicht den Anschein erweckt... :clown:
    Ja, dem ist wohl so... Wobei ich den Eindruck habe, dass dies gar nicht so viel mit mir zu tun hat, sondern generell seine Haltung wiedergibt.
    Wäre wohl einfacher sich davon zu trennen, wenn er nicht immer wieder neue Nahrung liefern würde...
    Danke für den Tipp. Vielleicht sollte ja meine von Lady Portia angedeutete Transformation insgesamt in Richtung Kloster gehen... :(
    Danke für diesen Denkanstoss, klingt vollkommen logisch und nachvollziehbar!
    Nein, nicht hart, nur deutlich - und dafür danke ich dir!
    Klingt gut! :clown: Wieso nur musste ich mir eigentlich vom Universum meinen Seelenpartner wünschen? :stickout2
    Als Verantwortung abschieben habe ich es bislang nicht gesehen. Bin in erster Linie durch das KB drauf gekommen - eben weil die Dame im Haus des Kreuzes liegt...
    Nochmals ganz lieben Dank für deinen Input! :)
    LG
    Fortuity
     
  9. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Liebe Lady Portia! :zauberer1
    Also doch Kloster? :clown: Nee, sorry, das kann ich mir nun dann doch nicht vorstellen. Also in welche Richtung Transformation?
    Dazu hab' ich dir ja die PN geschrieben...

    Nicht ganz, aber geht in die Richtung...
    Nicht konnte... Die Öffentlichkeit spielt leider eine grosse Rolle bei der ganzen Sache - und eben seine Mutter, die ihn diesbezüglich unter Druck setzt, was er nicht mal bemerkt...

    Ja, ich weiss was du meinst. Witzigerweise habe ich den Eindruck, dass diese Suche mehr von seiner Seite ausgeht als von meiner.
    Ich weiss, meine aber, dass ich aus diesem "Stadium" schon länger draussen bin.
    Ja! Und genau um diese Erweiterung geht es mir. Und ich sehe halt die unbändigen Möglichkeiten zur Erweiterung im Rahmen einer Verbindung zwischen ihm und mir... Vielleicht ist das die Crux? :wut2:
    Ja ich weiss, fühle mich auch in der Form verbunden - auch mit der Tier- und Pflanzenwelt sowie mit den Steinen.

    Lieben Dank! :liebe1:
    Fortuity
     
  10. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Werbung:
    Liebe Astralengel! :)
    Danke dir von Herzen für deine lieben Worte! Du scheinst zu wissen, wovon du sprichst... Ja, es wäre in der Tat ein zwanghaftes oder erzwungenes Loslassen... Aber was soll ich machen? :confused: Es tut so ungemein weh... Hinzu kommt, dass ich aus seinen Worten immer zwischen den Zeilen lese... Insgesamt dieses typische "Zuckerbrot und Peitsche"... Hmm, vielleicht soll in diese Richtung meine Transformation (s. Lady Portia) gehen, d.h. dass ich für mich entscheide, kein Zuckerbrot und Peitsche mehr haben zu wollen? Hmm, wollte ich es denn mal? :confused: Ich würde sagen "Nein", aber irgendwas muss ja wohl auch dran sein... Hmm, noch mehr Stoff zum Nachdenken...

    Liebe Grüsse und auch für dich die Entwicklungen, die du dir wünschst! :liebe1:
    Fortuity
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen