1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

War Jesus beschnitten?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von opti, 2. September 2006.

  1. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Ich bin eben auf die Aussage Samael Aun Weor (Gnostiker) gestoßen, Jesus sei beschnitten gewesen. Kann mir jemand sagen, ob das stimmt? Gibt es ein entsprechendes Zitat in der Bibel, die dazu etwas aussagt?
     
  2. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Keine Ahnung, und was solls eigentlich ????

    Ich kenne jedoch ein Ölgemälde, das angeblich von Rembrandt gemalt wurde ( ist jedoch umstritten) der Titel des Bildes ist "Circumsission of Christ" und genau das ist auf dem Gemälde auch zu sehen.

    LGA
     
  3. opti

    opti Guest

    Ich habe auf der Seite der EKD etwas gefunden:

    "Schwieriger wurde es mit der Frage nach der Beschneidung - war das Zeichen des Bundes, den Gott mit Abraham und Mose geschlossen hatte, nicht auch für die griechischen, ja für alle nichtjüdischen Christen verbindlich? Jesus war ja auch beschnitten gewesen."

    Jesus scheint also wirklich beschnitten gewesen zu sein. Gibt es dafür auch Hinweise aus der Bibel, dass Jesus beschnitten war?
     
  4. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    da ich annehme Jesus war in der normalen Tradition erzogen worden , aus die er erst im Erwachsenenalter ausbrach, dann war er beschnitten.
    War so üblich, warum sollte eine "normale" Massnahme denn erwähnt werden? da steht auch nicht drin , ob er als Kind an der Brust seiner Mutter lag, was aber zu vermuten ist:) .

    Nur interessehalber, warum die Frage?
     
  5. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Ist das so wichtig?
    Ich denke mal als Anhänger Jesus, muß man sich nicht unbedingt beschneiden lassen.:D
    Oder glaubt hier irgendjemand die Spiritualität hängt davon ab?:hamster:
    Na, die Mandeln und den Blinddarm hatte er vermutlich noch drinnen.
     
  6. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Warum immer diese Kritik? Ich habe eine Frage gestellt, weil es mich interessiert. Warum fühlt ihr euch gleich deswegen auf den Schlips getreten?
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.689
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    das ist eines der heiligsten rituale der juden ihre söhne kurz nach der geburt zu beschneiden, um so den bund mit gott zu bestätigen.
    und da jesus-ismael jude war, ist er mit sicherheit beschnitten worden.
    l.g. donnergrau
     
  8. opti

    opti Guest

    Ich habe da noch etwas gefunden, dass ich noch nicht recht einordnen kann:

    Jos 5,7: "7Ihre Söhne, die er an ihrer Statt hatte aufwachsen lassen, beschnitt Josua; denn sie waren noch unbeschnitten und unterwegs nicht beschnitten worden. 8Und als das ganze Volk beschnitten war, blieben sie an ihrem Ort im Lager, bis sie genesen waren. 9Und der HERR sprach zu Josua: Heute habe ich die Schande Ägyptens von euch abgewälzt. Und diese Stätte wurde dGilgal genannt bis auf diesen Tag."

    Wenn ich wikipedia richtig verstanden habe, ist Josua mit Jesus gleichzusetzen.

    Und nun meine Frage an euch. Verstehe ich das richtig, dass Jesus auch selber Beschneidungen vorgenommen hat?
     
  9. opti

    opti Guest

    Ich habe noch etwas auf der Seite von wikipedia weitergelesen. Dabei stieß ich auf folgendes:

    "Er (Joshua) war Führer im Kampf gegen die Amalekiter. Als im Jahre 1513 v. Chr. die Israeliten, kurz nach ihrer wunderbaren Befreiung von Ägyptens Streitmacht am Roten Meer, bei Rephidim lagerten, unternahmen die Amalekiter ohne Grund einen Angriff auf sie. Damals wurde Josua von Moses zum Befehlshaber im Kampf gegen die Amalekiter eingesetzt."

    Joshua ist wohl doch nicht mit Jesus gleich zu setzen.
     
  10. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Seit dem Spätmittelalter wurde zum Gedenken an die Beschneidung Jesu acht Tage nach seiner Geburt, von der im Lukasevangelium 2,21 berichtet wird ("Und als die Eltern das Kind Jesus in den Tempel brachten, um mit ihm zu tun, wie es Brauch ist nach dem Gesetz..."), am 1. Januar das Fest der Beschneidung des Herrn (in circumcisione domini) gefeiert. Der Festtag wurde jedoch durch das Zweite Vatikanischen Konzil 1962 abgeschafft.

    Heilige Vorhaut

    Lukas 2,21: 21Und als acht Tage um waren und man das Kind beschneiden mußte, gab man ihm den Namen Jesus, wie er genannt war von dem Engel, ehe er im Mutterleib empfangen war.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen