1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unglaubliche Geschichten...

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Engel der Nacht, 14. September 2004.

  1. Werbung:
    Hallo allen da draußen,

    ich hab mir viele Beiträge von euch durchgelesen, aber so richtig passt keines zu den Fragen die ich habe.

    Eine sehr gute Bekannte von mir hat folgendes Problem (bzw. Probleme):

    Vor einigen Jahren, als ihre Kinder noch bei ihr wohnten (inzwischen sind alle ausgezogen) gab es so ca. im Abstand von 3 Monaten verschiedene Zwischenfälle. Ich erzähl einfach mal einige die mir einfallen:

    Kurz bevor ihr Vater starb, bestand er darauf, dass sie das elterliche Schlafzimmer bekommt. Nach dem Tod ihrs Vaters spürte sie eines Nachts, wie sich jemand zu ihr legte. Da sie davon ausging, dass es ihr Sohn ist, der Nachts zu Mama ins Bett krabbelt hat sie sich dabei nichts gedacht. Als sie sich jedoch zu ihrem Sohn umdrehen wollte, war dort niemand. Wobei das noch das harmloseste Erlebnis war. Es gab noch viele ähnliche aber auch andere Erlebnisse.

    Nachdem ihre älteste Tochter ausgezogen war, wurde es ruhiger in der Wohnung meiner Bekannten. Jedoch hat ihre Tochter arge Schwierigkeiten. Alle paar Wochen wird sie von einem Geist (o.Ä.) heimgesucht. Allerdings nicht so harmlos wie in vielen Berichten beschrieben. Die Tochter meiner Bekannten wird regelrecht angegriffen. Einmal hat sie am ganzen Rücken Kratzer ein anderes Mal zerkratzte Arme und wieder ein anderes Mal eine Schere im Rücken (Achtung kein Scherz!). Auch schlimm ist, dass die Tochter selbst inzwischen Kinder hat und auch diese betroffen sind und teilweise angegriffen werden. Das letzte schlimmste Erlebnis war, dass sich (so wie ich gehört hab) in der Wohnung Nebel ausgebreitet hat und schemenhaft Gestalten zu sehen waren. Bei diesem Vorfall ist sie aus der Wohnung geflohen.

    Ich habe eine Theroie zu dem ganzen, weiß aber nicht, ob ich da auch nur ansatzweise richtig liege. In ihrer Jugend hat die Tochter meiner Bekannten an einer Sitzung (Gläserrücken) teilgenommen. Als sie, wie sie sagt, feststellte, dass es ein böser Geist ist, den sie dort kontaktiert hatten, hat sie die Sitzung abrupt unterbrochen. War das ein Fehler?

    Könnt ihr mir dazu vielleicht einiges sagen bzw. raten wie man da helfen kann?

    Das parapsychologische Institut in Düsseldorf meinte nur, dass die Familie wohl sehr anfällig sei, sie sich nicht fürchten brauchen und das sie sich wohl einen Poltergeist eingehandelt hätten.

    Bin sehr gespannt auf eure Meinungen.
     
  2. Hallo nochmal,

    ich weiß diese ganze Sache klingt sehr wirr und mit Sicherheit denken auch viele, dass ich mir das nur ausgedacht habe.

    Ich muss euch jedoch sagen, das habe ich nicht und ich glaube den Erzählungen meiner Bekannten. Man sagt die Augen eines Menschen sind das Fenster zur Seele. Ich konnte in ihren Augen sehen, welche Angst sie allein beim erzählen dieser Sachen hatte.

    Ich will ihr nur helfen. Vielleicht weiß ja jemand Rat von euch.

    Vielen Dank :danke:

    Engel der Nacht
     
  3. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Jaja... Man braucht sich nicht fürchten... Wenn die wüssten...

    Ich hoffe wir kommen bald im ICQ zu sprechen... Ich kann vielleicht helfen! Hoffentlich.
     
  4. geris

    geris Guest

    Hallo, Nachtengel,
    du möchtest Meinungen. Hier geht es aber nicht um solche, sondern um eine gekonnte Befreiung von Umlagerungen. Die, die es betrifft, scheint aber selbst nicht so großes Interesse daran zu haben. Da ist nur zu helfen, wenn eine klare Willensäußerung besteht, dass deine Bekannte das alles los sein will und bereit ist, dafür etwas zu tun.
    Und soviel zum Thema "Gläserrücken" und all so ein Mist. Einige Tage vorher habe ich mich hier schon darüber aufgeregt, was junge Leute so treiben, ohne eine Ahnung zu haben. Warum hören sie nicht auf die Erfahrenen? Sie müssen ja alles ausprobieren.
    Melde dich bei mir direkt, wenn du weißt, ob sie sich davon befreien will.
    LG Geris
     
  5. Nikita

    Nikita Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    130
    Deine Freundin könnte ein Kreuz in die Wohnung hängen und Jesus bitten auf sie und die Wohnung aufzupassen.
    Ich konnte einige Zeit Nachts auch nicht schlafen, hatte Angst und war extrem Müde. Ich hatte immer das Gefühl irgendetwas greift mich an.
    Dann habe ich bevor ich schlafen gegeangen bin Jesus und meinen Schutzengel gebeten mich zu Beschützen und ich konnte auf einmal super gut durchschlafen, jetzt bin ich am Tag viel Aktiver weil ich nicht mehr so müde bin.
     
  6. Rosalie

    Rosalie Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Engel der Nacht,
    dass Deine Bekannte die Sitzung unterbrochen hat war kein Fehler, sondern es war lediglich zu spät. Fakt ist, dass sie teilgenommen hat und das reicht schon aus. Sie sollte sich definitiv professionelle Hife suchen. Jemand der diesen Geist(er) von ihr lösen kann. Kennst Du jemanden? Aber Vorsicht vor falschen Propheten!
    Alles Liebe
    Rosalie
     
  7. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Hallo meine Lieben,

    das ist ja bitterer Tobak.

    Bei Gläserrücken und solchen Dingen geht mir immer wieder der Hut hoch, und wie oft entsteht danach das Problem "wie werd ich die Geister wieder los, die ich rief".

    Meiner Ansicht nach haben die Kiddies bei der Sitzung einige Geister (eher erdgebundene Seelen) gerufen, diese aber nicht mehr dahin zurückgeschickt, wo sie hingehören, als sie das Ritual einfach so beendeten.

    Was jetzt dort passiert, sind Anzeichen für eine an das Mädchen gebundene Seele, die wohl im Anfang verzweifelt versucht hat, sich bemerkbar zu machen, nun bisher nicht beachtet zu drastischeren Mitteln greift. Dass die Seele tatsächlich Scheeren bewegt, oder dem Mädchen Kratzer zufügt ist unwahrscheinlich, aber es könnte ebenso sein, dass die Seele dem Mädchen "eingibt", was es tun soll. Genau so gefährlich.

    Sind denn mögliche psychische Ursachen bei dem Mädchen schon abgeklärt worden?? Ist es möglich, dass eventuell eine Form von Persönlichkeitsstörung vorliegt oder aber eine Boder-line-Veranlagung?? So was kann sich auch im Unterbewusstsein äussern, ohne dass das Mädchen tatsächlich etwas davon weiß.

    Bevor man ein Medium aufsucht, sollten alle normalen und irdischen Ursachen ausgeschlossen sein (möchte ich mal als Rat mit auf den Weg geben), sollte sich weiterhin keine Besserung einstellen, wird ein Medium nach dem Rechten sehen und schauen, was sich auf geistigem Wege tun lässt. Eine Kommunikation mit dieser Art von Seelen darf nur in die Hände eines erfahrenen Mediums gegeben werden.

    Meistens erreichen mich selbst diese "Fälle" erst, wenn das Kind beinahe in den Brunnen gefallen ist, da wird herumprobiert mit Lichtsäulen, Raumreinigungen usw., aber dass diese Massnahmen die energetischen Möglichkeiten einer erdgebundenen Seele nur noch verstärken, daran denkt so gut wie niemand.
    Es muss also Kontakt aufgenommen werden und herausgefunden werden, was die Seele noch hier hält und es muss versucht werden, die Seele dazu zu bewegen, sich an den Platz zu begeben, an dem sie gehört. Das gestaltet sich mitunter gar nicht so einfach, weil die meisten erdgebundenen Seelen noch nicht erfasst haben, dass sie tot sind.

    Ich wünsche Euch viel Glück auf der Suche, wenn noch Fragen da sind, stehe ich Euch gerne weiterhin zur Verfügung.

    Liebe Grüße
    Hekate

    Soll
     
  8. Hallo erstmal an alle,

    danke für eure Antworten. Hatte gehofft, dass ihr mir glaubt. Danke auch dafür.

    @geris

    Ich denke schon, dass sie den "Spuk" endlich los sein möchte. Aber ich denke auch, dass sie nachdem sie mehrfach versucht hat Hilfe zu suchen und auch beim parapsychologischen Institut keine Hilfe finden konnte einfach resigniert hat.

    @nikita

    Sie hat mehrere Kreuze in der Wohnung aufgehängt. Am nächsten Morgen hingen sie alle verkehrt herum. Hat also nicht funktioniert. Danke trotzdem für den Tipp.

    @rosalie

    Leider kenne ich persönlich niemand, der sich mit dem Thema befasst und wirklich helfen könnte. Ich selbst hab mich vor einigen Jahren nach einer unheimlichen Begegnung oberflächlich damit beschäftigt, hab aber dann nie wieder eine Begegnung gehabt und mich dann auch nicht weiter gekümmert.

    @hekate

    Eigentlich glaube ich nicht, dass sie ein psychisches Problem hat, denn auch der Hund den sie hat reagiert panisch, wenn sich wieder etwas tut in der Wohnung. Meist merkt er es bevor irgendwer anders es mitbekommt. Und wie gesagt auch ihre Kinder hatten inzwischen schon Verletzungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie den Kindern das antut. Ihre Mutter (meine Bekannte) hat auch schon Beobachtungen gemacht, wenn wieder mal irgendwas passiert ist. Zum Beispiel wenn Bilder von der Wand fallen, Schritte in der Wohnung zu hören sind aber alle sitzen... Wenn ihre Tochter psychische Probleme hätte würde sie als Mutter das doch bestimmt merken. Oder?

    Es ist auch nicht so, dass diese Vorfälle wohnungsgebunden sind. Umziehen und davor fliehen nützt gar nichts. Einmal ist sie nach einem Vorfall in die Wohnung ihrer Mutter geflohen und da ging der ganze "Spuk" dann weiter.
     
  9. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Huhu,

    nö, wohnungsbedingt sind die Zeichen nicht, aber sehr wohl personenbezogen, wenn ich das mitbekommen habe, oder??

    Weisst Du, manchmal manifestieren sich Ängste und negative Gefühle ins Aussen, davon bemerkt leider niemand etwas. Diese unbewussten Ängste und negativen Gefühle verselbständigen sich manchmal ins Aussen, weil das Unterbewusstsein keinen anderen Ausdruck findet. Die Tochter weiß auch gar nicht, dass sie selbst so etwas tut, es kann aber trotz allem möglich sein.

    Solche Dinge werden im Normalfall auch vom parapsychologischen Institut untersucht und sie wissen um die Kraft des Menschen und seiner Psyche.

    Aber das ist nur ein "kann" niemals ein "muss". Bei meiner Arbeit sind mir gelegentlich solche Dinge begegnet, dass ich immer vorher darauf hinweise, dass es durchaus auch "natürliche" Erklärungen für diese Phänomene geben kann. Aber mach Deiner Freundin mal den Vorschlag ein gutes gewissenhaft arbeitendes Medium nachsehen zu lassen.

    Liebe Grüße
    Hekate
     
  10. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    @geris: wie sind die erfahrenen denn zu ihrer erfahrung gekommen - durch geschiten wohl kaum.

    @engel der nacht: ich hoffe du hast meine mail bekommen und antwortest mir bald...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen