1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tiere - emotionslose Wesen?

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Destiny79, 30. Oktober 2011.

  1. Destiny79

    Destiny79 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ein Hallo an euch alle,

    in einem anderen Thema fielen folgende Aussagen ( ich darf zitieren ?) :

    "Emotion ist das Nachdenken über einem Gefühl....Tiere und pflanzen haben Gefühle aber keine emotionen..oder hab ich das jetzt verdreht, kann auch sein, Gefühl und Emotion ist aber nicht das selbe"

    Einige versuchte sich über dieses Thema auszutauschen. Da die laufende Diskussion eine andere war, gingen die Beiträge unter.

    so jetzt noch mal :D

    Was denkt ihr darüber?

    Ich persönlich, nehme Tiere genauso wahr wie ich Menschen wahr nehme.
    Wenn ich an verschiedenen Aktionen meiner Haustiere denke steht es für mich außer Frage dass sie Emotionen bzw Gefühle haben.

    LG Destiny
     
  2. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    hi desti ^^

    man kann sichs so vorstellen... ein mensch ist ein abgeschlossenes ding... ein tier nicht... da fließt wieder alles zu den göttern nach oben... bei einem menschen bleibt es...


    Big LG
     
  3. Destiny79

    Destiny79 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Wien
    Wieso solls diesen Unterschied geben?

    :umarmen: LG
     
  4. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu

    weil ein mensch ein gott ist....
     
  5. Destiny79

    Destiny79 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Wien
    sind wir nicht alle eins ?
     
  6. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    da gab es diese diskussion, ob tiere eifersüchtig sein könnten. tiere können freude und angst empfinden, zumindestens läßt das verhalten darauf schließen,warum dann nicht auch eifersucht ? es wird alles auf den instikt geschoben. ihnen fehlt sicher das bewußtsein eines menschen. hunde haben den IQ , eines etwa 3 jährigen kindes haben. tatsächlich kann sich ein mensch an diese zeit kaum erinnern, was aber nicht heisst, dass er keine gefühle hat.
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Nach meinen Erfahrungen mit verschieden Tieren,sage ich nein,Tiere sind keine Gefühllose Wesen, und ja,sie haben durchaus Gefühle,Emotionen die sie sogar sehr gerne Zeigen..
    @ retual ein wenig zu hoch gegriffen hast du nicht? :D:D:D
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    Destiny
    das seh ich schon mal völlig anders - das Denken ist kein Fühlen, wenn ich denke, dann ist das eine aneinanderreihung von Begriffen, Bedeutungen und deren Zusammenhängen, wenn ich etwas fühle läuft das völlig anders ab, denn da geht es dann nicht um Begriffe und Bedeutungen, sondern um fühlen. Trauer, Mitleid, Zorn. Scham, Freude Glück Zufriedenheit sind Gefühle auf einer anderen Ebene. Man kann natürlich über diese Gefühle nachdenken, dann sind es aber Gedanken und keine Gefühle mehr. Gedanken können auch Gefühle auslösen, das muss aber nicht so sein. Und Gefühle können, anstatt sie auszudrücken auch sofort in das Korsett eines Denkvorganges gesteckt werden und damit abgewürgt werden.
    ich kenne diese Differenzierung, aber ich sehe es anders, die Emotionen werden hier auf eine Ebene neben die Gefühle gestellt - ich sehe die Gefühle aber als Überbegriff, somit sind auch Emotionen Gefühle.

    Die Tiere haben Gefühle, allerdings glaube ich nicht, dass die Differenzierung bei den Tieren genauso umfassend ist wie bei Menschen. Und man sollte einen Unterschied machen zwischen Tieren in der freien Natur und Tieren in menschlicher Gesellschaft. Tiere können sich an Menschen, ihre Umgebung und deren Verhaltensweisen anpassen. Dies geschieht aber nicht bewusst, sondern unbewusst und das ist der Unterschied zum Menschen. Somit haben Tiere Gefühle, aber sie können nicht denken.

    LGInti
     
  9. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    ganz recht, liegt auch daran das die Anzeichen oft nicht erkannt werden, dafür gibts Menschen die jeden Anflug davon tunlichst vermeiden.
     
  10. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    Werbung:
    Tiere haben mir ihre Empfindungen, ihre Gefühle und auch ihre Fähigkeiten bewiesen

    warum findet man Tiere in der Behandlung von Problemen bei Kindern? z.B.: Hunde?..therapeutisches Reiten?...etc..etc..
    warum werden Tiere krank, wenn die Besitzer heftige Probleme haben?
    (nur weil ich Radiowellen nicht sehe, nicht umsetzen kann, so sind sie doch da...erst ein Radiogerät macht sie für mich hörbar)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen