1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Thematik oder Probleme erkannt, was nun?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Arielle37, 15. November 2006.

  1. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Nun hab ich auch nochmal eine Frage zum Thema Familie.

    Wie geht man denn damit um, wenn es irgendwann klickt macht, und man weiß warum die Eltern so sind, warum sie sich so verhalten?
    Denn ich habe festgestellt, das sie es selber so gelernt haben, von ihren Eltern und es aber nicht für sich selber geändert haben.

    Weil ich mache es anderes als sie undd as nehemn sie mir teilweise sehr übel.


    LG Arielle37
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Wenn es wirklich "klick" macht, und man die Eltern versteht (nicht nur mit dem Hirn sondern auch mit dem Herzen !) - dann stellt sich diese Frage nicht mehr.

    Bist Du sicher, dass Deine Eltern NICHTS geändert haben, es GENAUSO weitergeben, wie sie es erlitten haben ?

    Bist Du sicher, dass sie Dir übel nehmen, dass Du es ANDERS machst - oder dass Du Dich permanent (auch im anderen Thread) über sie stellst und sie abwertetst ?

    Kinder können es in der Regel anders machen, weil die Eltern einen Teil der Dynamik abgefangen haben und nicht mehr weitergeben. Bist Du sicher, dass Du anders als Deine Eltern wärest, wenn Du Sohn/Tochter ihrer Eltern gewesen wärest ?

    Das ist nicht mit dem Kopf zu lösen - nur mit dem Herzen.

    Reinhard
     
  3. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Anders machen, heisst nicht das ich mich über sie stelle, oder sie abwerte!

    Ich werte sie nicht ab, ich sage nur wie sie handeln und was sie machen und wie sie es machen, vll. kommt es abwertend rüber.

    Nur ich kann was an mir ändern, aber nicht an meinen Eltern und diesen Zwiespalt mit meinem Vtaer den bekomme ich alleine nicht gelöst und es ist auch nicht meine alleinige Aufgabe es zu tun!



    Es hat klick gemacht, zumindest was sie gelernt haben und weitergegeben haben.
    Aber sie sprechen darüber nicht., bzw. mein Vater nicht.


    Und was ich möchte, ich möchte mit ihnen auch umgehen, aber in einem normalen Ton und in einem Normalem Verhalten.

    Er regt sich ja nicht nur über mich auf, er brüllt ja auch meine Mutter an und meine anderen Geschwister und seine Bekannten!
    Ich bekomme es nicht nur alleine ab!


    Arielle37
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Arielle,

    Du hast auf Deine Fragen schon einige Rückmeldungen bekommen. Was hast Du bisher daraus gewonnen ?

    LG, Reinhard
     
  5. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Ich denke das ich hier nicht weiterkomme mit meinem Anliegen.

    Es geht nicht darum jemanden abzuwerten, es war und ist eine Tatsache was passiert ist, deshalb hab ich es auch so niedergeschrieben in dem anderen Thread.


    Ich lass es gut sein

    LG Arielle37
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Danke, das war exakt auf den Punkt gebracht, wie auch das
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo,

    dazu ist es notwendig, den Schmerz des verletzten Herzens zuzulassen. Und genau dem möchte man ausweichen. Dabei bleibt jedoch die Narbe immer noch vorhanden und der Schmerz zeigt sich an anderer Stelle und in Gegenwart anderer Menschen im Leben. Um diesen Schmerz zulassen zu können und zu lernen damit umzugehen bedarf es sehr empathischer Behandlung eines Therapeuten. Genau genommen handelt es sich um einen traumatischen Schmerz, und der geht nicht in Gesprächen verloren, sondern nur einzig im Spüren sich ihn anschauen und heilen lassen. Hilfreich ist dann einen sicheren Ort zu finden, damit ich mir das Geschehen aus Distanz anschauen kann.

    Das ganze hat einen Haken:
    Therapeuten, die in dieser heilvollen Athmosphäre arbeiten, müssen aus eigener Tasche bezahlt werden.

    Liebe Grüße pluto
     
  8. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Pluto,

    Ich habe mitbekommen, wie sehr in Deutschland Therapien von Gutachtern etc. gegängelt werden, wenn sie mit der Kasse verrechnet werden. Ob das so empfehlenswert ist ? Eine Autoreperatur muss man ja auch "aus eigener Tasche bezahlen" - ist die Gesundheit der eigenen Seele weniger wert ? (Aber das Thema wurde ohnehin schon oft diskutiert.)

    LG, Reinhard
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Arielle,

    ich habe auch eine Erkenntnis bekommen, mit dem ich meine Eltern nicht ändern kann. Ich verhalte mich so, wie es mir als Kind im System zusteht. Entweder es tut sich was oder nicht; aber mir geht es seither besser.

    Ich kenne das Problem des Herumbrüllens auch von anderen Männern. Das ist blanke Hilflosigkeit! Klar kann man auch so ein Verhaltensmuster vom Vater lernen.

    Frauen haben Depressionen, Männer Agressionen. Warum fühlt sich dein Vater so hilflos?

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  10. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Grüße Arielle37
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen