1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Täglich in Liebe dienen, auch wenns manchmal schwer fällt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mondkind-Kiki, 5. Dezember 2003.

  1. Werbung:
    Hallo an Alle!

    An einem Tag wie heute, wird mir , als Lichtarbeiter, ganz besonders bewust, wie schwer diese VORWEIHNACHTSZEIT für viele Menschen ist.

    Besonders ALTE, alleinstehende Menschen, sind in dieser Zeit dringend auf UNSERE Liebe angewiesen.

    Ich bin von BERUF Fachfußpflegerin und mache auch Mobile Fußpflege.
    Heute traf ich gleich auf DREI einsame Menschen, die in Ihren Wohnungen leben und sich so gar nicht auf das Fest Der Liebe freuen wollen/können.

    Denn es ist NIEMAND da, mit dem sie es teilen können.

    Solche Tage sind recht schwer für mich, da ich gerne Freude verbreite und in Liebe diene.
    Die Traurigkeit in den Wohnungen sitzt tief, doch zu normalen Zeiten, ist es erträglich, denn das Licht kann trotz Einsamkeit, überall hin.

    In der jetzigen, so düsteren Jahreszeit, ist es schwer, das Licht durchfließen zu lassen.
    Um solche Menschen bildet sich ein Schleier und Ihre traurigen Gedanken machen es fast unerträglich für Sie.

    Wenn ich in solche Wohnungen komme, durchschneide ich erstmal diesen Schleier.Meist bitte ich auch Metatron, oder auch Michael an meine Seite zur Hilfe.
    So sind für diese Menschen wenigstens einige Momente wieder mit Licht ausgefüllt.
    Wenn ich die Wohnungen verlasse, segne ich noch die Menschen( das darf ich als Lichtarbeiter) und wünsche ganz bewußt Licht, Liebe, Kraft und Gesundheit.

    Doch was ist mit den Menschen auf den Strassen?

    Seht Euch mal bewußt um, wenn Ihr durch die Strassen geht.
    Und gerade JETZT ist es wichtig zu LÄCHELN.

    Segnet die Menschen in der jeweiligen Umgebung und wenn Ihr in ein Kaufhaus geht, dann zwängt Euch ruhig mal an Jemandem vorbei.
    DAS gibt Euch die Möglichkeit, Die jeweiligen Menschen zu berühren, unter dem Motto : Entschuldigung, darf ich mal vorbei?

    Es wäre schön, wenn alle Lichtarbeiter derzeit noch intensiver arbeiten.
    So schaffen wir es, das es für viele Seelen und Menschen HELLER wird in dieser Zeit.

    Oder hat der Eine oder Andere da schon etwas erlebt?
    Schreibt es doch mal.
    Ich würde mich freuen, wenn ich erführe, das ich NICHT allein auf weiter Fluhr stehe mit DIESEN Gedanken.

    Es grüßt Euch Euer Mondkind-Kiki
     
  2. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Ich gebe Dir recht, die Empfindung die du ausstrahlst spiegelt sich dann in den Menschen wieder.
    Man kann sich nur schlecht zu diesem Gefühl zwingen wenn es einem schlecht geht.
    Meine Taktik: Wenn es mir selbst schlecht geht kümmere ich mich um mich und tue mir etwas gutes, wenn es mir gut geht gebe ich dieses Gefühl an andere weiter.
    Bei emotionalen Wallungen versuche ich (so schnell das geht) die Perspektive zu wechseln, wenn das für den anderen unangenehm ist.
    Ich hole mich dann selbst etwas "runter"
    Was meinst Du mit Lichtarbeiter?
    Machst Du das beruflichß Irgendwas soziales oder definierst Du so Deine Lebenseinstellung.
    Liebe Grüße
    Regina
     
  3. Samenkarah

    Samenkarah Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    81
    Hi, ich grüße Dich!

    Ja, daß sehe ich auch so, ich habe ein ganzes Jahr bei der Duisburger Tafel ehrenamtlich gearbeitet.

    Die Tafel gibt es in vielen Städten. Es ist ein Ort, wo Obdachlose für 1 Euro etwas warmes zu Essen bekommen. Sie bekommen dort warme Kleidung und viele nette, freundliche aufmunternde Worte.

    Bevor hier Fragen aufkommen: Sie bezahlen eine Kleinigkeit für ihr Essen damit ihre Würde gewahrt bleibt .

    Auf jeden Fall ist mir da auch zur Weihnachtszeit aufgefallen wie einsam manche Menschen doch sind und wie gut es ist, daß es solche Einrichtungen gibt.

    Menschen einfach so zu nehmen wie sie sind ohne zu fragen, warum sie in eine bestimmte Lebenssituation gekommen sind.
    Wenn sie es wollen erzählen sie es aus sich heraus.

    Leider mußte ich aus zeitlichen Gründen erstman mit dieser Arbeit aufhören. Aber ich verstehe sehr genau was Du meinst

    Liebe und Lichtvolle Grüße Brigitte
     
  4. anastasia

    anastasia Guest

    Ich stellte gerade in der letzten Zeit fest, dass dieses Jahr so ca. ab August, die Ansammlungen von "grieskraemigen" "traurigen" Menschen nicht mehr so stark vertreten sind. Es gibt auch fuer uns Lichtarbeiter Tage da koennte ein bisserl mehr Sonne scheinen - ich meine persoenlich - aber es vergeht eigentlich kein Tag, andem ich sagen muesste - was eine schreckliche Zeit.
    Liebe Mondkin Kiki es gibt unzaehlig viele alte ABER GERADE auch unzählig viele Single und junge Menschen die in dieser Zeit allein sind und dadurch blockiert auf andere zuzugehen. Wir haben aber nur bedingt viel Kraft und Zeit um dieses Potential aufzufangen.
    Mach Dir keine Gedanken - gibt vielleicht diesen Menschen eine Telefonnummer von der AWO wo auch Gesprächsnachmittage stattfinden, o.anderes. Es gibt heutzutage GOTT SEI ES GEDANKT viele Organisationen die in diesem Bereich taetig sind. Nur der Mensch muss halt auch offen dafuer sein und den Schritt dahin wagen. Du weisst doch jeder ist in seiner Eigenverantwortung. Du fuer Deinen Bereich tust dies bei Deiner Arbeit und wir anderen ebenfalls oder gar auf der Strasse.
    Ich hab z.B: festgestellt, daß in meinem grossen Bekanntenkreis keine Situation mehr aufkommt, wo jemand der gerade "unten" ist von den anderen belächelt oder unbeachtet bleibt. Durch die vielen Gespraeche und die vielen Situationen, die entstanden sind, war jeder schon mal in gleicher Lage und es verteilt sich nun wieder. So ist jeder mal dran den anderen aus seinem Tief zu holen. Und wie Ihr so schön anmerkt es bringt immer etwas lichtvolles zurueck, wenn man Menschen anlaechelt, beim Bedanken, beim entschuldigen wegen Platzmangel...an den Kassen etc. Und schon huscht auch dort ein Licht uebers Gesicht. Und es wird immer mehr werden, je mehr dieses Prinzip weitergeben.
    Wie heisst es doch so schoen...
    Immer wenn Du denkst es geht nicht mehr....
    kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
    Somit schliesse ich und wuensch Euch allen noch einen schoenen Nikolaustag und eine schöne Adventszeit.
    Licht und Liebe Anastasia
     
  5. @ Regina Svoboda

    Liebe Regina
    Ich Bin in erster Linie MENSCH und ein LICHTVOLLES Wesen.
    Von Beruf her bin ich selbstständige Fachfußpflegerin und DIENE gerne den Menschen.

    Da ich Reikimeisterin bin nutze ich die Gnade der Verbindung mit der Quelle, um über die Füße der Menschen den Energetischen Fluß zu erhalten.

    Was Deine Frage betrifft, wie ich LICHTARBEITER definiere, tja, wie soll ich das beantworten ?

    Sagen wir es mal so, Jeder, der sich DER Quelle bewußt ist und dies in Wort und Tat umsetzen mag, ist ein Lichtarbeiter.
    Dabei spielt der Beruf eigentlich keine Rolle.
    Vielmehr die Offenheit den Menschen gegenüber .

    Vielleicht können ja noch einige der Anderen das Wort LICHTARBEITER deffinieren. Ich wäre nicht beleidigt, da ich mich auch immer sehr schwer tue, mit dem, was ich lebe, zu erklähren.:confused:

    Lichtvolle Grüße, Mondkind-Kiki
     
  6. anastasia

    anastasia Guest

    Werbung:
    Hi Mondkiki
    ich werd mal versuchen das Wort "Lichtarbeiter" zu definieren:
    #
    Wir Lichtarbeiter arbeiten im Licht - d.h. im Bereich der positiven Energie des Menschen und uns selbst und in Verbindung mit dem Licht des Universellen. Eigentlich definiern viele von uns (da sie sich einfach zu den Engeln hingezogen fühlen) dies als weisses LichtB (obwohl auch farbige Lichtfl?sse stattfinden) . Wir sehen auch während unserer Arbeit Lichtfluss oder Bahnen und erfuehlen den Fluss dieser Energie (Licht ist Energie) und ich koennte mir mal gut vorstellen, dass der jenig der das Wort Lichtarbeiter "erfunden" hatte auch damit diese Lichtflüsse meinte, die zwischen uns und unserem Gegenüber im Austausch stattfinden. Man sagt auch ich stehe im Zentrum des Lichtes und strahle Licht aus. Wenn man dies messen könnte in Form von Energie (Physik) dann würde ich doch glatt behaupten, dass wir weit mehr Energie nach aussen (bewusst) absenden als andere. Ich hoffe dies war im Sinne aller.
    in Licht und Liebe Anastasia
     
  7. Samenkarah

    Samenkarah Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    81
    Wenn sie lernen, mehr Lichtin sich zu bewahren und auszustrahlen, so ist das ein Geschenk für Sie selbst und für die Welt. Je stärker Sie mit Lilcht aufgeladen sind und je mehr Licht Sie ausstrahlen, um so intensever werden sich die Menschen zu Ihnen hingezogen Fühlen. Diejenigen, die schon so weit sind, werden allein schon durch Ihre Nähe in einen höheren Bewusstseinsstand gelangen.

    Orin

    Ich versuch es in meinen Worten auszudrücken:

    In dem Buch " Der Lichtkörper" werden sie wie folgt definiert.

    Viele sind Experten für die Hilfe an Planeten, die ins Licht aufsteigen.

    Es wird beschrieben, daß im allgemeinen Sinn faßt alle Menschen Lichtarbeiter sind, weil faßt alle Menschen sich in einem Entwicklungsprozess ins Licht befinden.

    Ursprünglich gab es aber mal die eigentlichen Lichtarbeiter, die schon mit der Aufgabe auf die Erde inkaniert sind ihr beim Aufstieg ins Licht zu helfen. Unsere Erde ist nämlich auch eine Wesenheit, die sich in einem Entwicklungsprozess befindet. Es gibt bestimmte Seelen, die Lichtarbeiter sind, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die Erde hierbei zu unterstützen. Genauso, wie sie es auf anderen Planeten auch schon getan haben.
    Die Art und Weise, wie sie sich hierfür einsetzen hängt von ihren Stärken und Begabungen ab.
    So, daß war ein Versuch, es in meinen Worten zu erklären. Wenn jemanden dieses Thema sehr interessiert, kann ich ihm nur das Buch " Der Lichtkörper" von Reindjen Anselmi Assunta Verlag
    ISBN 3-9521290-0-3 ans Herz legen.
    Liebe Grüße Brigitte

    In diesem Buch ist unter anderem die Definition der "Lichtarbeiter"
    genauer beschrieben.
     
  8. anastasia

    anastasia Guest

    da siehst Du mal wieder... ich lese einfach zu wenig. Dieses Buch steht unberührt bei mir im Regal. Ich hab die Definition mal wieder "aus dem Bauch raus" definiert. Danke für Deinen Tip.
    Licht und Liebe Anastasia
     
  9. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Hmm..
    Ja, die Definitionen waren interessant.
    Ich denke jeden der mehr Weisheit/ Wissen, Wahrheit und Liebe in die Welt bringt, den könnte man so nennen.
    LG
    Regina
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    regina hat die frage formuliert, die mir schon so lange auf der zunge liegt: was ist ein lichtarbeiter? nun habe ich die antworten gelesen und eher noch mehr fragen als vorher: was ist mit dem schatten zum beispiel? wer mehr licht als andere aussendet, würde dann auch mehr schatten aussenden... bedeutet mehr licht in die welt bringen also mehr schatten in die welt bringen?

    und: wie verhalten sich lichtarbeiter zu menschen, die sich bemühren, ihre ganzheit zu leben und darum oft auch schattenarbeit leisten?

    sehen sich lichtarbeiter als auserwählte, die anderen etwas voraus haben, fühlen sie sich als bessere, wissendere menschen?

    wenn lichtarbeiter die "positiven energien" zu ihrem thema machen, wie es hier in den definitionen formuliert wurde, heißt das gleichzeitig ja auch, dass es "negative energien" geben müsste. wirklich!? sind die dann womöglich die kehrseite des lichts, der schatten?

    noch viele fragen mehr, aber ich lass es erst mal bei den gründsätzlichen... helft mir bitte, das besser zu verstehen!

    alles liebe, jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen