1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Liebe, das Leben und offene Fragen.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Heureuse, 18. Dezember 2010.

  1. Heureuse

    Heureuse Guest

    Werbung:
    Hallo liebe Forengemeinde.

    Ich bin etwas verwirrt, drehe mich im Kreis weil ich keine Antworten finden kann. Ich traue meinem eigenen Gefühl nicht mehr, und nicht mehr den Zeichen des Universums.

    Ich bin noch jung, am Anfang meines Weges. Ich habe in den letzten Jahren viel über Liebe, Selbstliebe, bedingungsloser Liebe und über die Seele gelernt, hoffentlich in die richtige Richtung.

    Seit ich mich erinnern kann, schon als ganz kleines Kind, habe ich mich immer nach dem einen Menschen an meiner Seite gesehnt, die andere Hälfte sozusagen. Wie wohl jeder Mensch.
    Ich bin auch ein sehr emotionaler Mensch, ich sehe in allen Dingen etwas besonderes, jede Begegnung.

    Mitlerweile weiß ich, dass die meisten Gefühle für andere Menschen auf emotionaler Abhängigkeit beruhen, auf der Vorstellung der Unvollständigkeit, und dass das keine 'wahre' Liebe ist. Ich habe versucht aus meinen bisherigen Begegnungen zu lernen, loszulassen, mich selbst darin zu finden.

    Man liest so viele verschiedene Meinungen, ich weiß gar nicht was ich glauben soll.
    Eigentlich glaube ich, dass jede Begegnung uns selbst bei der Entwicklung helfen soll, damit wir daran wachsen und das Lieben lernen.
    Jeder Mensch, jede Seele hat eine eigene Schönheit, einen eigenen Klang. Jedes Herz hat seinen eigenen Geschmack. Und das schätze ich sehr. Ich denke auch, dass wir uns in jedem Menschen ein bisschen spiegeln, arbeite an den Schattenseiten und liebe die glänzenden Seiten, finde alles in mir selbst.

    Ich hatte schwere Tage in meiner Kindheit, und auch später haben mich viele Menschen enttäuscht, und trotzdem hege ich keinen Groll mehr gegen sie. Egal wie, es passiert immer alles zu unserem Besten. Die Wege des Universums.

    Vor 3 Jahren, als ich in meiner ersten längeren, ernsthaften Beziehung war, traf ich das erste Mal auf einen Menschen, der alles auf den Kopf gestellt hat. Ich fing an mich mit Träumen zu beschäftigen, mit Astralreisen und Karten legen, das erste Mal empfand ich wirklich so viel für jemanden, und genauso schmerze es auch. Diese unglückliche 'Liebe' dauerte zwei Jahre.
    Heute weiß ich, dass ich durch diese Begegnung viel gelernt habe. Er hat mir so viel gespiegelt, was ich alles an mir ändern musste, und als das geschafft war, konnte ich mich 'lösen', war wieder frei. Ich habe zum ersten Mal dieses schöne Licht in mir selbst gefühlt.
    Das war wohl auch der Grund für diese Begegnung.

    Ich glaube nicht an die eine Dualseele, weil ich das Gefühl habe, vielen versuchen damit nur ihren ewigen Mustern etwas besonderes zu geben. Es gibt den Jahren voller Leid etwas Gutes. Manchmal ist Hoffnung leichter als Einsicht und wirkliches Loslassen.
    Vielleicht glaube ich auch nur nicht daran, weil ich Angst habe, dass mir genau das so passiert, ich mich genauso verrenne.

    Zumindest glaube ich, dass es sich bei ihm um einen Seelenpartner handelte, der mich auf einen bestimmten Weg bringen sollte.

    Ich habe weiter an mir gearbeitet, weitere Enttäuschungen erlebt, aber habe nicht aufgegeben. Ich habe mich auch mit den universellen Gesetzen beschäftigt und das Licht in mir gestärkt. Von diesem Licht habe ich soviel zu geben, möchte es teilen. Ich habe den Gedanken, dass es doch eine Seele an meiner Seite gibt, nicht aufgegeben, bis ich es sogar schließlich spürte. Vielleicht war es auch nur Einbildung, weil ich es mir so wünschte.

    Doch dann traf ich ihn, jemanden, der mich so tief berührte.
    Diesmal stellte er nicht alles auf dem Kopf, sondern bestätigte diese wahnsinnig tolle Gefühl in mir. Das selbe Licht, der gleiche Klang. Sein Herz hat einen so wunderschönen Geschmack.
    Ich hatte nur Angst, mir etwas einzureden. Die Zeichen des Universums fehlzudeuten.
    Ich spürte ihn in meinem Herzen, ein Energiefluss, es öffnete sich einfach und lies es zu. Und er fühlte es auch, auch er lies es zu. Er erzählte von dem gleichen Licht in sich und es brauchte für ihn eine Reise in ein anderes Land um den Glauben wiederzufinden, dass er nicht alleine ist. Ich bin so dankbar ihm begegnet zu sein, auch wenn uns diese Kilometer trennen. Und noch so viel mehr. So, dass ein gemeinsamer Weg scheinbar nicht möglich ist, zumindest im Moment nicht.

    Ich bin deswegen nichtmal traurig. Ich bin immernoch so glücklich, ich habe das Gefühl, ich muss nicht mehr suchen. Ich fühle doch alles in mir. Ein Gefühl der Fülle.
    Allerdings macht mich dieses Gefühl auch ungeduldig, weil es eine gewisse Vorfreude mit sich bringt, die ich nicht erklären kann.
    Bald ist meine Ausbildung beendet, dann will ich studeren, will tollen Menschen begegnen, die Schönheiten andere Städte in mich aufnehmen und mich inspirieren lassen. Ich lade die Menschen in mein Leben ein, um an diesem Licht teilzuhaben.
    Und jeden Tag sende ich ihm meine Wärme, mein Licht, möchte, dass es ihm gut geht, dass er glücklich ist.

    Und dann gibt es Momente, in denen ich alles in Frage stelle. Und dann drehe ich mich im Kreis. Bilde ich mir das alles nur ein? Bin ich zu naiv?
    Ich bin doch noch jung, habe noch alles vor mir.
    Andere Menschen um mich herum machen nicht so ein Drama aus allem. Vielleicht übertreibe ich einfach, steigere mich in die Dinge zu sehr hinein und sind dabei so bedeutungslos.

    Die Seele ist doch schon vollständig, oder etwa doch nicht? Und wenn nicht, dann ergeben wir doch alle Eins, und nicht nur zwei Seelenhälften.
    Und diese Liebe für andere Menschen müsste auf jeden zutreffen, da jede Seele gleich wunderschön ist.

    Ist diese Liebe letzendlich nur eine Fehlinterpretation?
    Ist die Liebe für andere nur die Liebe für unseren Spiegel, für uns selbst?
    Bedingungslose Liebe ist doch allumfassend. Ist damit jede 'Liebe' zu einzelnen Menschen nur eine Illusion?

    Ich hoffe ihr versteht mich und könnt mir ein bisschen helfen.
    Ich genieße so das Gefühl in mir, aber mein Verstand kann es nicht ganz fassen, versucht eine Erklärung zu finden. Einen Zusammenhang zwischen all diesen Dingen, diesen Empfindungen, den Menschen und dem Ziel.

    Bin ich auf dem richtigen Weg? Oder ist das alles nur Unsinn?
     
  2. dieverwirrte

    dieverwirrte Guest

    Was willst denn genau wissen? ob du deine gefundene Liebe leben sollst? :confused:
     
  3. Heureuse

    Heureuse Guest

    Ja, vielleicht.
    Mir fällt es schwer alles in Worte zu fassen. Eine Frage dafür zu finden, was mich bewegt.
     
  4. dieverwirrte

    dieverwirrte Guest



    dannnnn.. JA :)
     
  5. suenja

    suenja Guest

    Deine Zeilen sind so wunderschön.
    In Vielem finde ich mich wieder,möchte mit dir schwingen...du hast dein Leben vor dir...ein wunderbarer Traum...
    Kleines,geniesse ihn...:kiss4:
    Vertraue einfach,das alles zu der Zeit dir begegnet ,die genau auf dein Empfinden abgestimmt ist,nämlich dann ,wenn du es für dein Fortkommen benötigst.
    Geniesse unbefangen dein Leben und lass dir Zeit,vertraue:umarmen:
    Suenja
     
  6. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.195
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:


    Du brauchst Deine Gefühle und Dein Erlebtes und die damit verbundene "Botschaft" für Dich nicht in Frage stellen. Solch ein Gefühl der Fülle oder das Gefühl des Angekommenseins oder der Vollkommenheit stellen sich ganz im stillen Kämmerlein in Deinem Inneren ein, andere werden das nicht merken und können das auch nicht nachvollziehen. Es ist absolut richtig für Dich und schau einfach, was sich für Dich daraus entwickelt.:)
    Alles Liebe Dir, Siriuskind
     
  7. johsa

    johsa Guest

    ja
    das ist nur eine Illusion
    die wahre Liebe hat mit dem 'Besitz' oder der Anwesenheit einzelner Menschen nichts zu tun

    natürlich bist du auf dem richtigen Weg
    oder möchtest du deine Empfindungen als Unsinn bezeichnen?

    man sieht nur mit dem Herzen gut - und du gehörst zu den Menschen, die mit dem Herzen sehen können
    kümmere dich nicht um die Meinung der Anderen
    es zählt nur das, was dein Herz, dein Gefühl dir sagt
     
  8. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.304
    Es liest sich so, als wärest du auf dem absolut richtigen Weg :)
    Alles Gute!
     
  9. Heureuse

    Heureuse Guest

    Danke für Euren lieben Worte. Nun fühle ich mich gleich viel sicherer. :)

    Es ist nur so schade, dass dabei jede Romantik nur Illusion ist. Mein Wunsch wäre es gewesen, irgendwann einen gemeinsamen Weg zu finden, die Schönheiten der Welt zu entdecken, gemeinsam zu leuchten.
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    du suchst nach der Liebe, glaubst ihr begegnet zu sein, und dennoch eine Illusion, bedeutet du bist auf dem besten Weg, einge Erfahrungen zu sammeln, und wenn dir die Seele "Deins" begegnet, wirst du über deine Illusionen lächeln.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen