1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seid euch selbst Leuchten, Man muß sich selbst ein Licht sein,

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von OM2009, 17. Januar 2009.

  1. OM2009

    OM2009 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    51
    Werbung:


    Man muß sich selbst ein Licht sein; dieses Licht ist das Gesetz. Alle anderen Gesetze sind Produkte des Denkens und daher fragmentarisch und widersprüchlich.
    Krishnamurti, Das Licht in dir



    Buddhas Lehre besagt :

    "Im wohl behüteten Selbst findet sich ein Erlöser, der anderswo kaum zu finden ist.
    Ihr müsst euch selber bemühen; die Erwachten weisen bloß den Pfad.
    Die Sich-Läuternden können ihn beschreiten und so von den Fesseln des Todes frei werden."

    Dammapada des Pali-Kanons

    "Die Erwachten können den inneren Weg nur weisen. Doch wir müssen uns selber bemühen, ihn zu gehen. Die Sich-Läuternden gehen ihn. Auf diese Weise befreien sie sich von den Kräften der Verblendung."

    "Man ist sich selber der größte Erlöser. Welchen anderen Erlöser sollte es noch geben? Im wohlbeherrschten Selbst wohnt ein Erlöser, der anderswo kaum zu finden ist."

    "Man ist seine eigene Zuflucht, wer anders könnte die Zuflucht sein?" (Dhammapada, V, 160, 1926), sagte Buddha und ermahnte seine Schüler, niemals Zuflucht und Hilfe bei irgend einem anderen zu suchen. Er lehrte, ermutigte und spornte jeden persönlich an, sich selbst zu entwickeln und an seiner eigenen Befreiung zu arbeiten, denn der Mensch hat die Kraft in sich, sich selbst durch die eigne, persönliche Anstrengung und Intelligenz von allen Fesseln zu befreien. Buddha sagte: "Ihr selbst müßt streben heißen Sinns, Erwachte sind Verkünder nur." (Dhammapada, ebd, 276). Wenn Buddha überhaupt ein "Erlöser" genannt werden soll, dann nur in dem Sinn, daß er den Weg zur Erlösung entdeckt und gezeigt hat.


    Als der Buddha im Sterben lag, fragte Ananda, wer nach seinem Tode ihr Lehrer sein würde. Er antwortete seinem Schüler: "Seid eure eigene Leuchte. Seid eure eigene Zuflucht. Nehmt zu nichts Äußerem Zuflucht. Haltet fest an der Wahrheit als ein Licht. Haltet fest an der Wahrheit als eine Zuflucht. Sucht nicht die Zuflucht bei anderen, außer bei euch selbst. Und jene, Ananda, die entweder jetzt oder nach meinem Tode sich selbst eine Leuchte sind, die nicht zu Äußerem Zuflucht nehmen, sondern festhalten an der Wahrheit als ihr Licht, festhalten an der Wahrheit als ihre Zuflucht und nicht Zuflucht suchen bei anderen außer sich selbst, jene sind es, welche die höchsten Höhen erklimmen werden; aber sie müssen sich bemühen zu lernen."

    In Buddhas Rede an die Kalâmer heißt es berühmt (Angereihte Sammlung):

    "Folgt nicht als geoffenbart angesehenen Lehren, altehrwürdigen Überlieferungen, der Autorität ,Heiliger Schriften‘, der landläufigen Meinung, bloßen Vernunftgründen oder Schlüssen aus reiner Theorie, dem einnehmenden Charisma, oder der vorgetragenen Größe eines Meisters. Aber wenn Ihr tief in Euch selber versteht: ,Diese Dinge sind heilsam, förderlich, von Weisen empfohlen, und, wenn man sie akzeptiert und durchführt, bringen sie allseits Nutzen und Glück‘, solltet Ihr so handeln

    Geht Kalamer, nicht nach Hörensagen, nicht nach Überlieferungen, nicht nach Tagesmeinungen, nicht nach der Autorität heiliger Schriften, nicht nach bloßen Vernunftgründen und logischen Schlüssen, nicht nach erdachten Theorien und bevorzugten Meinungen, nicht nach dem Eindruck persönlicher Vorzüge, nicht nach der Autorität eines Meisters! Wenn ihr aber Kalamer, selber erkennt: Diese Dinge sind unheilsam, sind verwerflich, werden von Verständigen getadelt. Und, wenn ausgeführt und unternommen, führen sie zu Unheil und Leiden, dann oh Kalamer, möget ihr sie aufgeben." (Anguttara-Nikaya III, 66, Kalama-Sutta)

    Geht, Kālāmer, nicht nach Hörensagen, nicht nach Überlieferungen, nicht nach Tagesmeinungen, nicht nach der Autorität heiliger Schriften, nicht nach bloßen Vernunftgründen und logischen Schlüssen, nicht nach erdachten Theorien und bevorzugten Meinungen, nicht nach dem Eindruck persönlicher Vorzüge, nicht nach der Autorität eines Meisters! Wenn ihr aber, Kālāmer, selber erkennt: ‘Diese Dinge sind heilsam, sind untadelig, werden von den Verständigen gepriesen, und, wenn ausgeführt und unternommen, führen sie zu Segen und Wohl‘, dann, o Kālāmer, möget ihr sie euch zu eigen machen.


    Es geht den Menschen aus Kalama um die alte erkenntnistheoretische Frage: was ist Wahrheit? Wie können wir Wahres von Unwahrem unterscheiden? Welches Kriterium hilft uns zu entscheiden, was wir als richtige Lehre annehmen können? Buddha antwortet darauf: das Kriterium ist, ob das Gesagte Leiden erzeugt oder nicht erzeugt bzw. gar Leiden überwindet. Wahr ist, was heilsam ist, unwahr ist, was unheilsam ist. Und heilsam meint: Leid vermeidend, überwindend, beendend. Die Ethik gibt im Buddhismus also die Antwort auf die Frage der Erkenntnistheorie und die Erkenntnistheorie beantwortet die Frage nach der Grundlage der Ethik.

    In seiner letzten Lehrrede, dem Mahāparinibbāna-Sutta (D 16, 2+ 6), nennt uns der Buddha auf Ānandas

    Frage hin keinen Nachfolger, keinen Lehrer, auch keinen von ihm autorisierten, zu dem wir unsere Zuflucht nehmen sollten. Im Gegenteil, er ermahnt uns, uns selbst Zuflucht zu sein, uns selbst zu vertrauen und dem Dhamma.


    "Seid euch selbst Leuchten. Seid euch selbst Zuflucht, nehmt keine äußere Zuflucht. Haltet
    euch an die Wahrheit, an die Lehre (dhamma) als Leuchte und Zuflucht. Schaut nicht nach
    einer Zuflucht in irgend jemand außer euch selbst. (...) Dann werdet ihr die höchsten Höhen erreichen, aber ihr müsst eifrig üben. Unermüdlich möget ihr da kämpfen!"


    Buddha
     
  2. paula marx

    paula marx Guest

    Natürlich.
     
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

    Oh, wie hat man es geschafft, ihn vor eine Kamera zu bringen? Er war doch stets eher scheu, wollte auch keine Reden halten.
    Ein toller Mann, die bisher beste *Lehre*, Hilfe zur Selbsthilfe.
    Ich mag seine Bücher sehr.:)
    :danke: für das Einstellen dieses Videos.
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Ich konnte ihn mal persönlich in seinen letzten Jahren erleben - seimne größte Tat war wohl sich nicht zum neuen Mahaguru der Theosophen küren zu lassen.

    LGInti
     
  5. Jasizahn

    Jasizahn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    11
    Hallo ihr Lieben!
    http://www.youtube.com/watch?v=81w_pRiy2uU

    LG Jasizahn
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ja ich üb das sehr -da ist mir ein harter brocken aufgetischt worden und nun üb ich -mir selbst wieder ne leuchte zu sein :)
     
  7. fluadl

    fluadl Guest


    gibt haufenweise videos von gesprächen mit ihm auf youtube.

    das beantwortet jetzt zwar nicht deine frage, aber ich wollts grad mal loswerden :D

    jo cooler typ ey..:D

    nein ernsthaft
    hab zwar nur ein buch gelesen, vollkommene freiheit oder so, aber das hat mich abstürzen lassen, im positivsten aller sinne.:D

    gott jetzt hör mal mit dem dämlichen gegrinse auf, hält ja keine sau aus hier.:D

    ok, ich hau ab.
    nabend:D
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ops*.
    Naja, finde ich ja super, dass das so ist. Zeigt zwar meine Inkompetenz in Sachen *Sachen finden* an, doch was solls. Irgendwas ist ja immer.

    Sayalla :)
     
  9. fluadl

    fluadl Guest

    sie hat youtube nicht zur gänze erschlossen!

    steinigt sie!!:wut1:

    :D
     
  10. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Im Grunde genommen ist die These, die Buddha verkündet, richtig. Aber ich sehe auch, dass vielen Menschen die elementarsten Vorausetzungen fehlen, diesen Weg alleine zu beschreiten. Darum halte ich es durchaus für sinnvoll, sich an der Literatur zu orientieren oder sich Rat und Hilfe bei einem Lehrer zu holen, bis man selber in der Lage ist, seinen eigenen Weg zu beschreiten. OM2009, wie sieht dein Weg aus? Ich würde mich übrigens freuen, wenn noch mehr Beiträge dieser Art von dir kommen würden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen