1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Schlafe bei Meditation ein

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von kleinerSchmetterling, 21. August 2019.

  1. kleinerSchmetterling

    kleinerSchmetterling Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2019
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Unterfranken
    Werbung:
    Huhu zusammen,

    folgendes Problem: Ich bin noch ziemlicher Meditationsanfänger habe aber etwas Erfahrung mit PMR. Leider schlafe ich beim meditieren sehr schnell ein bzw. dämmere weg. Obwohl ich im Sitzen meditiere :( (Schneidersitz mit Meditationskissen).

    Was kann ich dagegen tun? Bringt es etwas als Anfänger erstmal kürzer zu meditieren und sich dann zu steigern? Ich mache derzeit geführte Meditationen zwischen 15 und 20 Minuten, aber das reicht schon um weg zu dämmern. Und für mich ist Einschlafen nicht der Sinn der Sache, da ich keine Einschlafprobleme habe :sleep: (Manche meditieren ja auch um besser schlafen zu können).

    Vielleicht hat ja jemand der mehr Ahnung hat einen Tipp für mich :)

    Herzlichen Gruß,
    kleinerSchmetterling
     
    sailor und evamaira gefällt das.
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Versuch es mal in ungewohnter Umgebung, ohne Kissen.
    Z. B. in der Natur, falls das möglich ist. ;)
     
    sailor und evamaira gefällt das.
  3. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.351
    Nun, es ist eien Frage, warum Du meditieren möchtest - was Du erreichen willst.
    Und, warum Du geführte Meditationen machst....

    Du gerätst offenbar schnell in eine Tiefenentspannung - tatsächlich erfordert es grosse Kraft, den Körper nahe einem Schlafzustand, den Geist aber absolut wach zu halten! Die Kraft muss oft erst trainiert werden.

    Der Meditationsraum sollte eher etwas kühl sein, auf keinen Fall zu warm.

    Was die Position angeht - da gibt es viele Ideen.
    Für manche ist es am Besten, sich richtig zu "lümmel", es sich einfach nur bequem zu machen.
    Für andere is teine gewisse Körperspannung zwingend erforderlich.

    Die Uhrzeit spielt eine Rolle - manche entspannen besser am Morgen, andere besser am Abend. Es gibt auch Leute, die das mitten in der Nacht am Liebsten machen. Manche sitzen auf Stüheln, andere ligen, wieder andere lehen an einem Kissenberg oder sitzen in Yogahaltung.....Muss man für sich herausfinden.

    Aber ohne zu wissen, was Du von einer Meditation willst, wird sie zwar einiges bringen, vielleicht aber nicht, was Du im Tiefsten möchtest (kannst Du ja nur wissen, wenn du weisst, warum).
    Von geführten Meditationen halte ich persönlich gar nichts (es sei denn, jemand hätte Schwierigkeiten in eine Tiefenentspannung zu kommen, was Dir offenbar nicht gegeben ist).

    Wichtig ist, dass die Meditation mit Liebe im Herzen und Sehnsucht vollzogen wird.
    Die Liebe schützt Dich davor, dass ungute Wesen Dich kontaktieren können (Du ziehst an, was Du ausstrahlst). Die Sehnsucht ist Dein Führer, dem Du Dich anvertrauen kannst.
     
    sailor und evamaira gefällt das.
  4. kleinerSchmetterling

    kleinerSchmetterling Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2019
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Unterfranken
    Gestern hab ich draußen in der Sonne ohne Meditationskissen meditiert und bin trotzdem fast eingeschlafen :unsure:
    Trotzdem danke für den Tipp :) Vielleicht kann ich mich ja bald auch besser konzentrieren.
     
    sailor und evamaira gefällt das.
  5. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Möglicherweise ist die Führung nicht das Richtige für dich. Vielleicht solltest du selbst die "Zügel" ergreifen. Dann wird die Konzentration auch gleich mehr gefordert. :)
     
  6. kleinerSchmetterling

    kleinerSchmetterling Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2019
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Unterfranken
    Werbung:
    Irgendwann habe ich das vor, aber ich habe noch so wenig Ahnung, dass ich erstmal ein wenig Hilfestellung möchte. Aber ich könnte ja geführte und freie Meditation auch abwechseln :cautious:

    Lieben Gruß!
     
    sailor und evamaira gefällt das.
  7. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.351
    Folge einfach der Sehnsucht. Ist nicht schwer. Es macht Spass, das selber zu "erfinden".
     
    evamaira und kleinerSchmetterling gefällt das.
  8. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.351
    Noch etwas: 15-20 Minuten sind für den Anfang genug.....lieber kürzer und mit Qualität, als länger und es wird nix...
     
    sailor und evamaira gefällt das.
  9. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Mach, wie du es für richtig hältst; Hauptsache, du grenzt dich nicht selbst ein.

    Ahnung hatte ich anfangs keine, und ich habe von Anfang an ungeführt begonnen. Bis heute habe ich keine Ahnung - dafür viel Erfahrung. Auf meine eigene Weise eben.

    Entspannungsübungen kannst du "wissen" - offenbar beherrscht du das schon sehr gut - aber Mediation ist jenseits des Wissens.
    Die Frage ist, ob du wirklich dahin willst. Bis dahin, wo du nicht mehr meditierst, sondern ES dich meditiert.
     
  10. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    3.757
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Meditiere nicht. Du könntest auf komische Ideen kommen. Schlaf Dich aus und lern zu denken.

    Kunst ist sich selbst zu kennen nicht aus Selbstsucht zu flennen
    lern zu schenken und du kriegst geschenkt
    lern zu denken und du bist ein Mensch
    wenn du dich in dich versenkst und du magst dich ist nichts tragisch
    wenn nicht frag dich was falsch lief
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden