1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen bezüglich Meditation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von LSpy, 7. August 2006.

  1. LSpy

    LSpy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hallo,
    bin neu und hoffe werde nicht so ein einmaliger Poster ^^

    Ich mach seit ca. 1 Monat Meditation hauptsächlich waren es Mantra Meditationen.
    Mir sind gedankenfetzen und bilder durch den kopf gekommen wie es sein sollte ?
    Doch mitlerweile wo ich einfach mich nur mit den Raum "verbinden" will meine Atmung spüren will und die Energie in meinen Körper. Fehlt mir oft die Konzentration was kurz gesagt bedeutet ich spüre fast nix und sehe nur schwarz es ist selten das ich mir das vorgestellt im kopf "visualisieren" kann.
    Aber was in letzter Zeit immer passiert das mein Kopf grabbelt als wäre er unter Strom... mal stärker mal schwächer...
    Es war mir bisher nur 2-3 mal so als würd ich abheben als ich es mir vorstellte wie die Selle aus dem Körper gleitet...

    Ist das den normal, das man nichts spürt außer den schädel ?
    Und wie kann man als Anfänger fehler vermeiden ?! Wann und wie sollte man Meditieren? Wenn man besonders ausgeschlafen ist und nüchtern ?
    Zurzeit sitze ich im Schneidersitz weil für den Lotus Sitz würde ich dannach einen Artzt brauchen der die Brüche wieder heilt.
    Doch dabei schläft mir immer ein Bein nach ca. 10-20 Minuten ein und dann wird die Konzentration automatisch weniger.

    Ja sollten erstmal meine wichtigsten Fragen sein!

    Bye Bye
     
  2. Aimitzu

    Aimitzu Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    282

    Alles Liebe :kuss1:
     
  3. LSpy

    LSpy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    danke erstmal für deine antworten werde mir das mal durchdenken.
    und das mal versuchen...

    ich machs meist so gegen 17 uhr un dann nochmal vor dem bettgehen.. (gegen mitternacht)

    Bye
     
  4. Aimitzu

    Aimitzu Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    282

    Kein Problem.
    Was die Zeit angeht ist es nicht schlimm auch um 17 oder 19 uhr zu Meditieren aber gerade am Morgen geht es bei manch einem etwas einfacher weil der Stress vom ganzen Tag noch nicht auf einem lastet.

    Vor dem zu Bett gehen ist meine Meditation immer am intensivsten und bringt mir besonders ruhigen Schlaf und ein viel entspanteres Aufwachen.
     
  5. LSpy

    LSpy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    also gestresst bin ich nicht weil wenn ich stress habe ist er bewusst schnell wieder abgebaut.
    Aber ich weiß leider nie so genau wie da das unterbewusstsein denkt.

    Ebenfalls bei der Meditation bewusst habe ich nie ein Ziel setz mich hin und mach halt irgend eine art und weiße. Doch wenn das Unterbewusstsein ein Ziel hat kann ich ja wohl kaum was dagegen machen ?

    Habe nach dem Shema bisher gearbeitet wie gesagt hauptsächlich Mantra...
    http://www.paranormal.de/ballabene/meditation/meditat/medgen.htm
     
  6. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Es gibt ein Buch von Swami Sivananda, das sich sehr ausführlich mit Mantrameditation (Japa) beschäftigt. Hier ist eine Zusammenfassung davon.
     
  7. Aimitzu

    Aimitzu Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    282
    Werbung:
    Alles Liebe :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen