1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schilddrüsenunterfunktion heilen?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Anconaeus, 9. März 2009.

  1. Anconaeus

    Anconaeus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo!

    ich bin schon sehr lange am Schamanismus interessiert. Leider weiss ich nicht sehr viel darüber. Jedoch dachte ich mir, dass Schamanismus wahrscheinlich auch Leiden heilen kann, die der Mediziner schon lägst aufgegeben hat. Oder?

    Bei mir wurde vor ca 9 Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und seitdem habe ich nun diese chemischen Schilddrüsenhormone zu mir genommen. Vor ca einem 3/4 Jahr habe ich angefangen die Dosis langsam zu senken und will sie nun ausschleichen. Bis jetzt klappt es ganz gut, aber meine Blutwerte sind nicht immer die besten und ich glaube, dass diese "Krankheit" vielleicht auch ein tieferes Problem von mir ausdrückt?!

    Hat jemand Ahnung ob man da auf diesen Prozess heilend einwirken kann?

    Grüße und Danke schon im Vorraus für eure Beiträge!
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    ich würde es auf jeden fall versuchen, es gibt wirkliche schamanen die durchaus rausfinden können, warum du diese krankheit überhaupt hast und woher sie vielleicht kommt. die spirits werden dann möglicherweise etwas finden zur heilwerdung, die der schamane dir dann weitergeben kann.
     
  3. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Und bis dir ein Schamane helfen konnte nimm bitte die Medikamente. Auch wenn es dir widersterbt. Unbehandelt macht eine Schilddrüsenerkrankung blöd.
     
  4. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Anconaeus,

    Schamanismus ist keine Therapiemethode im schulmedizinischen Sinne. Deshalb gibt es da auch keine aussage, wogegen es hilft. Schamanismus bekämpft keine Probleme, sondern bringt Visioen zum Leben, die direkt von unserer Seele stammen. Wir, als mensch empfangen diese Visionen. und wenn wir ihnen vertrauen und Kraft geben, werden wir so heil und Kraftvoll, wie unsere Seele. So wirkt Schamanismus auch heilend.

    Mediziner könne nur auf der Ebene wirken, auf der sich ihr Fach bewegt. Dabei stoßen sie an Grenzen. Schamanen sind nicht besser und können auch nicht mehr. Denn auch Schamanismus bewegt sich auf einer Ebene. Und ist der Klient nicht willens, diese Ebene zu leben, graeift auch kein Schamanismus. Dann gibt's allenfalls Linderung oder die Krankheit kehrt nach einer Pause zurück.

    Als praktizierender Schamane sehe ich es gar nicht gern, wenn Fronten zur Schulmedizin aufgebaut werden. Man sollte eher zusammen arbeiten und beachten, das Beides zu unserem Leben gehört.

    Medikament stören normal beim Schamanisieren nicht, weil Schamanismus auf ganz anderen Ebene hinlangt, als Schulmedizin und ihre Medikamente. Also heiße das in deinem Fall, das du die Medikamente erst mal weiter nimmst und auch ärztlich betreut wirst. Und das du parallel per Schamanismus dein Seelenwohl in Angriff nimmst. wenn das dann greift, erledigt sich das mit den Medikamenten ganz von selbst.

    Schamanismus ist in erwster Linie Praxis und nochmals Praxis Mit theoretischen Studien und "Interesse" kommst du da nicht weit. Also auf, such dir eine Schamanen/ Schamnin und lebe es. Und gehe bitte achtsam mit deinem Körper um! Dein Geist existiert ewig, aber deine Körper hast du nur einmal.

    Alles Liebe
    Jan
     
  5. Sonnenrad

    Sonnenrad Guest

    hallo anconaeus

    ich stimme jan da völlig zu - du solltest dir das was er schreibt wirklich zu gemüte führen
    nimm deine medizin - das ist keine medizin die sich einfach absetzen lässt ohne konsequenz
    und versuch das was jan dir empfiehlt - suche dir schamanische hilfe und versuche dein leben damit zu beleuchten und ev zu verändern

    wenn ich mit menschen arbeite die mit der schilddrüse probleme haben dann sehe ich eine verdunkelung - also negative dunkle energien - um das halschakra herum und spüre dort einen druck (das spür ich bei dir auch - recht so stark - und ich sehe es bei dir auch)

    probleme um das halschakra hängen (meist) direkt mit dem "sich ausdrücken" zusammen
    dem sich nach aussen öffnen und sich selbst erlauben sein leben so zu gestalten und seine ansichten nach aussen zu tragen wie man es gerne möchte
    aber vielleicht hilft dir das allgemeine hier weiter? - ich werde bei dir nicht rumschnüffeln
    es ist vielleicht wert es mal durchzudenken
    dann ist es so dass diese probleme oft mit erlebnissen in der kindheit zusammenhängen - allerdings ist dann oft wiederrum karmisches damit verbunden

    einem menschen mit schilddrüsenproblemen zu helfen ist eine arbeit die zeit braucht - veränderungen brauchen zeit - der mensch wächst mit der arbeit und bekommt dadurch die möglichkeit etwas zu verändern
    ein/e schamane/in vermittelt zwischen den welten - er/sie vermittelt hilfe die ermöglichen und beschleunigen kann

    ich wünsche dir alles liebe auf deinem weg
     
  6. Develop

    Develop Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    213
    Werbung:
    das geht nicht mit "Ausschleichen" bei dieser Art von Fehlleistung des Körpers!

    entweder Du nimmst den Ersatzhormon der SD Dein ganzes Leben lang, oder zu entziehst Deinem Körper das mit "Ausschleichen" und darfst mit den "Nebenwirkungen" einer nicht funktionierenden SD leben. Von selbst wächst keine Neue SD nach - vll könnte das ein Mensch in der asiatischen Welt zustande bringen? ich hörte mal, die könnten sogar fehlende Körperteile nachwachsen lassen...

    bei manche Dinge wäre es gesünder - auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben...dankbar zumindest darum...das das Ersatz-SD-Hormon erfunden wurde...und das Leben somit verlängert...

    mfg
     
  7. ExpeditionEhe

    ExpeditionEhe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2009
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Ich denke es könnte funktionieren. Allerdings kann es nicht von außen geheilt werden, sondern du selbst bist der oder diejenige die Heilt, bzw. Heilung zuläßt. Als Schamane oder Energieseher sehe ich in das leuchtenden Energiefeld eines Menschen und sehe dort die Abdrücke die eine Krankheit auslösen kann. Das ist ein Prozess, der mitunter schnell eine Heilung auslösen kann. Manchmal dauert es etwas länger. Das kann man vorher nicht bestimmen. Alle Körperzellen erneuern sich ca. alle 7-8 Monate komplett. Bevor eine alte Zelle stirbt, informiert sie mit ihrem Inhalt eine neue Zelle. Können wir dein Schilddrüsenproblem lokalisieren, könnte es sein das eine gerade neue Zelle diese Information durch dein Energiefeld erhält. Somit kann es etwas Zeit in Anspruch nehmen bis alle Zellen mit der neuen Information Bewußt sind. Heilung funktioniert im Energiefeld, sinkt in das körperliche Bewußtsein und informiert dort den neuen Zustand.

    ****Eigenwerbung entfernt, bitte an die Forumsregeln halten!****
     
  8. fightert

    fightert Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7
    Halllo,bin neu hier .. also newbie

    eine Frage zu ihrer Antwort

    Und wie geht das ? Ist das eine krassere Diagnose , als eine Behandlung mit Schilddrüsenhormonen sprich L-Thryoxin?
    Wie wird man Schamane oder muss man zum Heilschamanen..?
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Zuerst einmal: eine Diagnose ist keine Behandlung. Wenn man L-Thyroxin einnimmt, dann ersetzt das eingenommene Mittel die eigene Hormonproduktion und man kann (wenn man das Medikament regelmäßig einnimmt, und das ein Leben lang!) ein fast normales Leben führen.
    Wenn man an die Ursache geht und diese löst, dann ist die Schilddrüse wieder alleine in der Lage, die nötigen Hormone zu produzieren und man ist nicht sein Leben lang von diesem Medikament abhängig. Dafür ist es aber wichtig, dass die Ursache wirklich gefunden und gelöst wird - ohne ärztliche Kontrolle, ob sie nun wieder normal funktioniert oder nicht, würde ich mich nicht darauf einlassen....
     
  10. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Werbung:
    Hi fightert!

    Wie Ahorn schon schrieb: das, was Du da benennst, ist schon die Therapie, und ärztliche Kontrolle ist da auch wirklich zu empfehlen. Wie man Schamane wird? Naja, im Google "Schamanismus" und "Ausbildung" eingeben und den ersten Link wählen. *löl* Ne, jetzt mal im Ernst: auf die Schnelle gehts nicht, wenn, dann schau Dich mal nach einem Basiskurs um.
    Zu dem, was ExpeditionEhe schreibt: das ist Expeditions Art der schamanischen Diagnose, und die ist halt "geistertechnisch" und nicht medizinisch (hab mir grad die Homepage angeschaut, macht manchmal durchaus Sinn...). Ich persönlich bin bei so Sachen eher sehr vorsichtig, weil eine Heil-Werdung von so vielen Faktoren abhängt und es genug Leute gibt, die einem sonstwas versprechen.

    Gruß,
    Terrorelf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen