1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

PONO - Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von ChrisTina, 16. September 2004.

  1. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Nachdem ich schon mal nen Thread über das 1. Huna-Prinzip angelegt habe - hier nun meine Gedanken zum 7. Huna-Prinzip.

    Mir passiert es immer wieder, dass mich Interessenten fragen - und du glaubst das wirklich alles, was du mir erzählst - oder mich fragen - muß ich daran glauben, dass es funktioniert.

    Ich glaube wirklich an das, was ich für mich als stimmig festgestellt habe - gebe meine Überzeugung aber sehr oft in Metaphern weiter, weil ich für mich erkannt habe, dass *meine Wirklichkeit* für jemanden, der sich noch nicht lange mit der Thematik beschäftigt, viel zu ver-rückt klingen kann.

    Ob jemand dran glauben muß, dass es funktioniert beantworte ich mit - du mußt nicht 100 % dran glauben - du mußt meinen Theorien die Chance geben, sie selbst zu überprüfen - wenn du von Beginn an die Einstellung hast, dass du mir beweisen mußt, dass ich spinne - dann wirst du auch entsprechende Beweise finden - und das, was ich als meine Wahrheit anerkenne wird für dich nicht wirkungsvoll sein können.

    Was will ich mit diesen Thread?

    Ich hab grad mal wieder in einen Thread über PRF reingeschnuppert - und finde es einfach faszinierend, wie dabei genau dieses Prinzip immer wieder zum Tragen kommt.

    Wenn ich davon überzeugt bin, dass PRF hilft und wirkt - dann wird sie auch helfen und wirken - egal, wie die Nachwirkungen sein werden - aber sie wirkt.

    Wenn ich davon überzeugt bin, dass nackt über eine Lichtung hüpfen und Zaubersprüche aufsagen irgend etwas in mir bewirkt - dann wird genau das geschehen, was ich mir davon erwarte.

    Ich hab mal ne Studie gelesen, dass an Studenten Aufputsch- und Beruhigungsmittel getestet wurden - es gab rote Aufputschpillen und blaue Tranquilizer - die Pülverchen wurden begeistert genommen - und wirkten auch ganz hervorragend.

    Das Problem dabei war, es wurde nur den Studenten gesagt, dass die roten Pillen aufputschen und die blauen beruhigen - in Wirklichkeit war es genau umgekehrt - aber die Überzeugung allein, dass etwas wirkt - brachte die Aufputschmittel dazu, die Studenten zu beruhigen - und brachte die Beruhigungsmittel dazu, die Studenten auf zu putschen.

    Ich glaube noch immer nicht an die generelle Sinnhaftigkeit von zb PRF (nur als Beispiel) aber ich bin überzeugt, wenn wer echt dran glaubt, wirkt es trotzdem - allerdings nicht die PRF, sondern der Glaube daran.

    Anderes Beispiel, wenn ein Arzt einem Krebspatienten sagt, dass er nur mehr 3 Monate zu leben hat - wie viele derartige Patienten haben die Kraft - nicht daran zu glauben? Ich kenne nur sehr wenige, die nicht die Autorität des Arztes anerkennen - egal, wie lange sie wirklich noch weiterhin glücklich - und vielleicht auch gesund - weiterleben könnten, wenn es derart vernichtende Diagnosen nicht mehr gäbe.

    Für mich bedeutet - Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit - auch, dass es vollkommen egal ist, woran ich glaube - meine Welt ist, wofür ich sie halte - das einzig wirkliche, was sich auch realisiert ist - dass ich irgend etwas glaube - und sobald das ist - folgt die Energie der Aufmerksamkeit - und das, was ich glaube, beginnt sich zu realisieren.

    Nicht mehr und nicht weniger
     
  2. Augen

    Augen Guest

    Ja,
    aber,
    was bezeichnest Du als "wirksam" ?
     
  3. maktub

    maktub Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    356
    Ort:
    suchend
    was wirkt- was nicht umkämpft oder erzwungen werden muss oder hart erarbeitet bis an die letzten kraftreserven- etwas, das funktioniert u. oft sogar "erstaunlicherweise" einfach "zugeflogen" kommt :)

    alles liebe von

    maktub
     
  4. Augen

    Augen Guest

    nein, ich glaube das ist nicht der Punkt
     
  5. maktub

    maktub Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    356
    Ort:
    suchend
    hallo augen,

    was ich sagte, ist mein persönlicher punkt im moment - möchtest du deinen sagen ?
    punkte können sich ändern, vielleicht dahingehend ............
    oder dorthin
    :
    :
    :
    :...................................

    ich bin gespannt auf deine sicht,

    liebe grüsse,

    maktub :)
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Sondern was?
     
  7. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    augen, was meinst du damit :"was bezeichnest Du als "wirksam" ?"

    willst du ne definition des begriffs "wirksam" lesen oder ne aufzählung der sachen, die man als wirksam betrachtet bzw kriterien damit etwas wirksam sein kann?
     
  8. sam°

    sam° Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    500
    wirksam - das, was sich mein Verstand vorgestellt hat, manifestiert sich in der Welt - aber wirksam ist es wieder nur für meinen Verstand; für meine, von meinen Gedankenfiltern beschränkte Weltsicht - so lebe ich weiter in der von mir geschaffenen Vorstellungswelt, Illusion - noch einen Schritt weiter weg von der absoluten, direkten Realität; der Wahrheit, jenseits der Gedankenfilter, der Wünsche des Ichs


    .... vielleicht eine kleine Anregung, um dazu in Euer Inneres reinzuhören ....


    Liebe Grüße
    sam
     
  9. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    hi sam,

    wie genau definierst du?
    bzw. wie kannst du für dich - als im Hier und Jetzt inkarnierter und lebender Mensch - davon ausgehen, dass auch nur irgend etwas, was du erlebst, nicht
    ist?
    dito
     
  10. Augen

    Augen Guest

    Werbung:
    Würdest Du ein Medikament als wirksam bezeichnen, nachdem es Dich heilt, weil Du es genommen hast?

    >sind schon drei Fehler in dem Satz: "wirksam", "nachdem", "weil".





    = Wir bestärken nur unsere eigene Voreinstellung, indem wir uns ""erkannte Wirksamkeiten"" vorgaukeln - - - nach unserem eigenen, voreingestellten ?Gut?dünken (v)erkannt.













    - just stop it -
    (was du DaNach erkennst; Da wirds interessant)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Schamanin73
    Antworten:
    64
    Aufrufe:
    5.695
  2. Muggle
    Antworten:
    74
    Aufrufe:
    6.698

Diese Seite empfehlen