1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Parallelwelten, multiple Universen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Philomena007, 23. November 2019.

  1. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    814
    Werbung:
    Es gehört zusammen so wie der linke und der rechte Schuh zusammen eine Einheit bilden. Nur beide zusammen erfüllen ihren Zweck (für Menschen mit zwei Beinen).
    Die Existenz des Guten setzt die Existenz des Bösen voraus und umgekehrt. Ist das Prinzip der Dualität.
    Ist erstmal einfache Logik. Wenn unsere Realität geistiger Natur ist, und davon bin ich überzeugt, wenn also Raum und Zeit eine Illusion sind, dann wird es außer unserer Realität noch jede Menge andere Realitätsbenen geben.
    Weil: Geist, Bewusstsein ist multidimensional. Die Inhalte unseres Bewusstseins können nicht allesamt in der Begrenzung von Raum und Zeit ausgedrückt werden.

    Am Anfang stand das Wort ... ein Wort! Und ein Wort existiert nicht für sich allein. Es wird gebildet aus einem Alphabet, das viele Wörter bilden kann.
    Ist ein weiterer logischer Gedankengang.
    Diesen Zugang wirst du nicht finden, weil er nicht in dir ist, in deiner Psyche, in der – nenne ich mal so – Konstruktion deines menschlichen Bewusstseins. Das ist gemacht für die Existenz in Raum und Zeit, für diese Welt.
    Physische Welten könnten fester wirken als unserer Materie oder auch lockerer, würden wir sie wahrnehmen können...

    Sie könnten einen gelben Himmel haben und gelbes Wasser, vorausgesetzt, sie bestehen ebenfalls aus Himmel und Wasser...

    Es könnten dort die bekannten Wesen mit drei Augen existieren...

    Die Wahrnehmung der Zeit könnte rückwärts verlaufen, so dass die Wesen dort ihre Zukunft kennen, nicht aber ihre Vergangenheit...

    Nicht-physische Welten könnten auf der Wahrnehmung von Temperaturunterschieden beruhen.

    Sind rein theoretische Vorstellungen, denn ich mit meinem auf die Begrenzung der vierdimensionalen Realität von Raum und Zeit zurechtgezimmerten Bewusstsein kann andere Welten ebenfalls nicht erfassen.

    Deshalb bin ich mir auch recht sicher, dass wir nur hier leben, dafür sind wir erschaffen und damit haben wir schon mehr als genug zu tun. An anderen Welten haben wir keinen Anteil.
    An den vielen Wahrscheinlichkeiten, aus denen unsere geistige Realität besteht, aber schon!
     
    Philomena007 gefällt das.
  2. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Terra Zone
    Nein, ist von nem Bekannten, steht drunter (in Klammern)
     
    Philomena007 gefällt das.
  3. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    116
    das denke ich nicht, ich meine, dass Menschen die böses tun sich nicht bewusst dazu entscheiden, sondern allgemein unbewusste Menschen sind.
    Von einem selbst, wenn man mit dem Selbst etwas meint was weis wer man ist, dann kann man so etwas böses nicht tun, dazu wäre man dann zu bewusst. Nur Saddisten können andere quälen und sie sind sich ihrer nicht bewusst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2019
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    10.030
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Hakage,

    es bleibt jedem selbst überlassen, wie er mit seiner Schuld umgehen möchte. Ich möchte jedenfalls meine Schuld nicht mit einem Stempel „Erledigt“, zu den Akten legen.

    Ja es ist schon 2000 Jahre her, dass Jesus einigen Menschen ihrer Sünden vergab und ja es könnte sein, dass er sich geopfert hatte, um die Sünden dieser Welt auf sich zu laden. Er hatte aber auch von einem nahen Himmelreich gesprochen, mit dem all das Leid, das Böse und die Knechtschaft ein Ende haben werde:

    Matthäus 10[5] Jesus sandte seine zwölf Apostel aus und gebot ihnen: Gehet nicht auf der Heiden Straße und nicht in der Samariter Städte. [6] sondert geht hin zu den verlorenen Schafen Israels.[7] Geht und predigt: Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen.

    Nun gut, Jesus ich inzwischen gestorben und im Nahen Osten regiert 2019 immer noch das Böse mit seinen Kriegen, Leid und Knechtschaft. Ja und ganz zu schweigen von dem Leid, das in den letzten 2000 Jahren über die Welt ausgegossen wurde. Auch die frühen Christen mussten bald erkennen, dass dieses Himmelreich, doch nicht so nahe ist, wie man gerne glauben wollte – also verschob man dieses Ereignis immer weiter in die Ferne.

    Wer wissen möchte, wie das nun mit dem Himmelreich, Reich Gottes und dem Messias so ist, sollte einmal bei den Propheten Jesaja, Jeremia und ein paar anderen nachlesen.

    Eventuell verwechselt ein mancher auch die Vergebung mit der Versöhnung?
    Matthäus 5 [37] Eure Rede soll sein: ja, ja; nein, nein. Was darüber ist von Übel. [38] Ihr habt aber gehört, dass da gesagt wird: „Auge um Auge, Zahn um Zahn.“ [39] Ich sage aber euch, dass ihr nicht wiederholen sollt dieses Übel, sondern so dir jemand einen Streich gibt auf deine rechte Wange, dem biete auch die andere dar.

    So möchte ich für mich also auch meine Rede von Gut und Böse mit „ja, ja, nein, nein“ beenden. (y)


    Merlin
     
    Philomena007 gefällt das.
  5. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    116
    :ROFLMAO: das könnte sogar so sein.
    das klingt fürwar komisch, aber ich bin jetzt auch programmiert, :D zwar noch am Anfang, aber mal sehn, in welchem Zeitabstand macht man die Programmierungen, nach den Notitzen, die du hast?

    Es wird immer spannender, ich beginne so langsam zu verstehen was ich meinte und nicht in Worte ausdrücken konnte.
     
  6. Maiende

    Maiende Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2017
    Beiträge:
    395
    Werbung:
    Lieber Merlin,

    so formuliert klingt es schon besser.
    Mir lag dran herauszufiltern, etwas gegen die eigene Schuld tun zu können.

    Sicher kann eine schlimme Tat in der Vergangenheit oft nicht rückgängig gemacht werden,
    aber wirklich einsichtige Täter tragen manchmal dazu bei, dass neue Taten von anderen
    verhindert werden.

    Ich denke da z.B. an Kronzeugen, die allerdings durch ein Zeugenschutzprogramm geschützt werden müssen
    oder an ehemalige Trickbetrüger, die später mit der Polizei zusammenarbeiten.

    Nun ja, dies passt nur zu diesem Thema, weil wir beide uns eher auf das hiesige Leben
    konzentrieren wollen, als auf Parallelwelten oder das Leben nach dem Tod (was nicht
    bedeuten soll, dass man diese Themen völlig ignoriert.
     
    DruideMerlin und Philomena007 gefällt das.
  7. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    116
    das kann ich gut nachvollziehen, man hat ja das Gefühl, dass man bezahlen muss für seine Sünden, aber ob das sein muss, wo wirkt die "Gnade" für dich?

    welche Stellen in Jesja und Jeremia meinst du da genau? Ich habe z.B. Mühe mit dem AT, da steht soviel Rache usw drinnen, das ich in Versuchung komme zu glauben, es sei ein anderer Gott im AT als im NT.
     
  8. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    116
    ich bin bereit, ich kann nichts verlieren. ;)

    also ich finde das gar nicht langweilig, weil ich noch nicht so viel darüber weis, aber ich kann mir vorstellen, dass jemand der bereits von allem viel weis, es als langweilig empfindet und dann weiter geht auf seiner Suche.

    das suche ich aber auch.
     
  9. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    116
    ja eben.

    dann wäre das Bewusstsein begrenzt?Das Bewusstsein wird nicht inkarniert, das tut der Körper, oder die Körper, wenn Bewusstsein bewusst ist, spielt es doch keine Rolle wo der Körper ist?

    wennn es um Wörter ginge, scheint das logisch, aber das Wort war Klang, also Schwingung und die schwingt auch wo sie will, jetzt hab ich den Zusammenhang gerade wieder verloren.

    ich denke doch, dass alles im mir ist, ich aber nicht zu allem sofort Zugang finde, weil eben nicht immer im vollen Bewusstsein.

    an Nich-Physische Welten habe ich noch gar nicht gedacht, vielleicht sind sie alle gar nicht Phsyisch, das wirft ein anderes Licht auf meine Idee, da muss ich nachdenken.
     
  10. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    doch, ich weis es, ich hab es in Träumen gesehen, kann es aber nicht sortieren, wir haben Anteil an anderen Welten, nur weis ich jetzt eben noch nicht ob sie alle physisch sind.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden