Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Parallelwelten, multiple Universen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Philomena007, 23. November 2019.

  1. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    136
    Werbung:
    Ihr Lieben,
    zur Zeit interessiert mich das Thema "multiple Universen", ich erhoffe mir darin etwas zu finden, was ich nur schwer in Worte fassen kann.

    Wenn es multiple Welten gibt und sie theoretisch alle gleichzeitig auf uns einwirken, dann könnte es möglich sein, dass man in allen diesen Welten etwas von uns findet und man, wenn man etwas zum Guten verändern will, auch dort verändern muss, damit es auch überall und gut wirkt.

    Ich kann es nicht besser beschreiben, ich hatte heute morgen so eine Art Idee darüber und da erschien sie mir so logisch, aber ich hatte sie nicht in Worten, daher kann ich das ganze nicht gut beschreiben.

    Falls hier jemand damit arbeitet, würde mich das sehr interessieren.
     
    Xonolil, Alfa-Alfa und LalDed gefällt das.
  2. Tesouro

    Tesouro Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.391
    Das klingt anstrengend. Wie oft muss man demnach eine gute Tat tun? 3x? 12x?
     
    Philomena007 gefällt das.
  3. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.283
    Klngt interessant :)
    Gefällt mir :)
     
    Philomena007 gefällt das.
  4. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    3.444
    hm, ein schwieriges Thema, darin enthalten wären dann auch die Inkarnationen, die gleichzeitig statt finden würden und nicht hintereinander.

    Ich hab da mal was gelesen aus der 13.ten Helix, müsste ich aber nachschauen, war mir irgendwie zu kompliziert, aber ja, interessant ist es auf jeden Fall.
     
    Philomena007 und LalDed gefällt das.
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.531
    Ort:
    Sommerzeit
    Woher die Nuancen des Lebens kommen wäre interessant.

    Vielleicht ist der Heilige Geist eine mehr als Göttliche Hilfe auf Grund von Magnetismen im Paralleluniversum.
     
    Philomena007 und Alfa-Alfa gefällt das.
  6. Desperado

    Desperado Guest

    Werbung:
    Das Wort "Universum" selbst, spricht nur von einem, in ihm ist schon alles.

    Schlüsselt man es aber auf, können verschiedene Welten im Universum gesehen werden.
    Was gleichzeitig auf uns einwirkt ist z. B. die Welt unseres Körperlichen, diese aber durch seinen lebendigen Kreislauf durch etwas am Leben erhalten wird; verliert sich es, stirbt der Mensch, der Körper löst sich auf. Während wieder etwas als Welt in uns vorhanden ist, das z. B. den Körper zu einem Ziel gehen lässt. Und schließlich weist der Schlaf mit seinen Traumbildern auf eine weitere Welt hin, die irgendwie mit den anderen zusammenhängend wirkt.

    Was und wie wir mit all dem umgehen, ist wieder von einer Welt bestimmt. Man kann sagen, diese ist der Regent nicht über, sondern des Menschen, dies ist der Mensch, macht ihn als Menschen aus, es ist sein inneres Zentrum, seine Identität, sein Ich, sein Bewusstsein über sich selbst als einzelnes Wesen und damit letztlich Bestimmer über Verhalten und Einstellung, wobei dieses Selbst lernfähig ist in all seinen Facetten, moralischen Einstellungen und Empfindungen.
     
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    3.444
    ich hab die Notizen dazu gefunden, selber habe ich das Buch nie gelesen.

    Es beschreibt, dass man damit arbeiten kann indem man Programme in die DNA installiert und alles an den Nullpunkt setzt und die Dualität der Inkarnationen, die zur selben Zeit statt finden, aufhebt, aber am besten ich geb dir den Buchtipp weiter, denn ich kann dazu nicht viel sagen.

    Es sind zwei Bücher, sie gehören zusammen, so wie ich das gesehen habe, muss man gewisse Programme installieren, beide Bücher sind mit Programmen, zum installieren und Texte dazu, voll.

    Buch 1 - Die 13. Helix von Kishori Aird: Ein Praxisbuch zur Erweckung unseres verlorenen Gens.

    Buch 2 - Die Quantenvision der 13. Helix von Kishori Aird: Weiterführende Erkenntnisse zur DNA-Umprogrammierung.

    ja, das steht hier ganz ähnlich, man kann die Dualität zwischen den einzelnen Inkarnationen beenden und sie auf den Nullpunkt setzten, da wäre dann der Zugang zu der Information dessen, was man ist und das ganze klingt sehr kompliziert.
    Aber vielleicht kannst du ja damit etwas anfangen.
     
    Philomena007 gefällt das.
  8. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    2.702
    Babyy, Montauk, Philomena007 und 2 anderen gefällt das.
  9. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.059
    Das Leben findet in endlosen Wahrscheinlichkeiten statt. Diese Wahrscheinlichkeiten wirken aber nicht auf uns ein, im Gegenteil, wir erschaffen sie, wir wirken.

    Dabei muss man unterscheiden zwischen unserer uns bekannten Realität, die in endlosen Wahrscheinlichkeiten stattfindet und anderen Welten in anderen Universen. An Letzteren haben wir keinen Anteil. Die dort existierenden – naja – Wesen sind so komplett anders strukturiert, so dass wir sie nicht begreifen könnten.

    Unsere Realität aber ist multidimensional.
    Als einfaches Beispiel:
    Wenn du überlegst, heute Abend entweder auszugehen oder zu Hause zu bleiben, dann sind beide Möglichkeiten latent real. Wie immer du dich entscheidest, tatsächlich machst du beides. Aber eben nur eine der Wahrscheinlichkeiten fügst du ein in deine Psyche, deine Erinnerung, deine Erfahrungen. Die andere Wahrscheinlichkeit existiert aber genau so, sie ist nur latent geblieben.

    Das gilt für jede Entscheidung des Lebens, weswegen sich so viele Wahrscheinlichkeiten ansammeln im Laufe der Zeit, dass dieses Prinzip für unser eingleisig-lineares Begriffsvermögen nicht mehr zu fassen ist. Also im ersten Moment nicht...
     
  10. Philomena007

    Philomena007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2019
    Beiträge:
    136
    Werbung:
    da sehe ich gerade keinen Zusammenhang mit meinem Text, wusste nicht, dass er so anstrengend gewirkt hat. :D was meinst du mit gute Tat tun?

    im Moment verstehe ich nicht wirklich was du meinst, ausser mit dem Schlafen, das ist für dich noch eine seperate Welt? Ich dachte da eher daran, dass der Traum im Schlaf eine Verarbeitungsstelle ist.

    Was meinst du damit, Notizen gefunden zu haben?

    Das erste Buch habe ich gefunden und die habe Nacht darin gelesen, es war so spannend, dass ich gar nicht aufhören konnte.Das zweite musste ich bestellen, sie hatten es nicht auf Lager, so wie es aussieht muss man sich alle Protokolle vom ersten Buch installieren, bevor es weiter zum zweiten geht, das dauert bei so viel Inforationen, die ich zum ersten mal höre, eine Weile.

    Danke für den Link, ja er ist auch sehr interessant, allerdings habe ich daraus nicht viel verstanden, was denkst du darüber was dort drin steht?
     
    Alfa-Alfa gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden