1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dinge die ich nicht verstehen kann und deshalb frage ich um hilfe.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mikael, 8. April 2008.

  1. Mikael

    Mikael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo


    Ich bin hier weil ich über erlebnisse und Gefühle Sprechen will die ich habe aber nicht erklären kannn.
    Seit ich mich erinnern kann hatte ich immer das Gefühl in meiner rechten Hand
    massive energie zu haben .
    Durch das Konzentrieren auf meine Hand fühlt es sich an als würde sie sich in meiner Handoberfläche sammeln.
    Es fühlt sich so an als könnte ich damit die ganze Welt verändern aber da endet es auch ich kann sie nicht maniefestieren egal wie hart ich es versuche.
    wen ich mich auf diese Hand konzentriere kann ich auch äussere veränderungen festellen.
    Mein Hand wird dann stark durchblutet und adern treten hervor.
    (Damit keine missverständnisse auftreten ich lasse dabei meine hand komplett locker meist mache ich es wenn ich liege und allle meine muskeln entspannt sind.)
    Seit kurzem hat es sich verändert wenn ich das gefühl ans Limit gebracht habe was meist nach 1-2 stunden konzentration passiert fühlt es sich so an als würde sich eine schicht von meiner Hand ablösen.
    Langsam breitet es sich auch auf meinen Arm aus und manchmal fühle ich es auch in der Linken Hand aber sehr selten.

    Das gefühl selbst zu beschreiben fällt mir sehr schwer es ist warm und ein leichter druck gemischt mit leichtem kribbeln es wirklich in worte zu fassen ist mir nicht möglich.

    Mit meinen erlebnissen ist es noch um ein stück verücktter deshalb sprech ich auch nie von dem was ich erlebe oder fühle.
    Ich schreibe nur in dieses forum da ich weiß das es nie wer lesen wird der mich kennt.
    Sicherlich ist es nicht der beste weg aber die meisten Menschen würden mir nicht glauben oder sich dezent an die stirn fassen wenn ich ihnen davon erzählen würde.
    Die dinge die ich am wenigsten erklären kann zähle ich hier auf .

    Sehr oft hatte ich das gefühl dinge schon erlebt zu haben.
    Am besten erkläre ich es ungefähr so ich kann mir meine träume meist nicht merken aber zb ich wache am morgen auf dann habe ich ein Gefühl als hätte
    sich etwas verändert aber ich kann es nicht defienieren 1 Woche später stehe ich am bahnhof in der arbeit oder irgendwo der ort hat meist keine bedeutung und es sind meist nur sekundenbruchteil wo ein geistiges Bild mir vor augen aufblitzt und ich sofort weiß das habe ich dort im Traum erlebt.
    dies ging aber um mein 16 lebenjahr verloren da ich es nie kontrolieren konnte und nie hervorrufen wann ich es wollte beachtete ich es auch nicht weiter.
    -----
    Das was jetzt kommt hört sich ziemlich .... an deshalb erzähl ichs einfach.
    Es war in der Nacht ich weiß noch es war um 3 uhr morgens ich wachte plötzlich auf und spürte eine hand auf meinem gesicht sie streichelte mich als ich dann meine augen öffnete konnte ich eine gestalt über mir sehen
    sie machte mir keine angst aber ich konnte die trauer spüren als sie mich erneut berührte das brachte mich so aus der fassung das ich aufsprang und das licht einschaltete.
    Und sie war verschwunden.
    Tagelang war ich aus der bahn geworfen aber es geschah nie wieder.
    -----
    Was jetzt kommt ist eine sache die ich am wenigsten verstehe es kann immer und überall passieren es ist als würde sich die Welt in einer sekunde verändern alles sehe ich dann alles in einem anderen licht und das meine ich wort wörtlich meist verändert sich dann auch meine lebenseintellung massiv.
    Darüber kann ich wiederum nur sprechen es in eine art beschreibung zu fassen geht nicht.
    -----


    Es gibt noch viele Dinge in meinem Leben die geschehen oder die ich fühle sie alle niederzuschreiben würde sehr sehr lange dauern .
    Was ich hier schrieb ist nur die spitze des eisberges es ist soviel komplizierter aber die richtigen worte dafür zu finden fällt mir schwer

    All das was ich hier schreibe empfinde ich als sehr positiv aber es wirkt sich meist negativ auf mein Leben aus.
    Ich merke es wenn ich belogen werde und ich suche dann abstand zu diesen personen da das aber in 90% der fälle passiert fühle ich mich nirgends wohl.
    Das geschah in der Schule und Jetzt in der Arbeitswelt.

    Ich habe mit immer weniger Menschen kontakt ich habe einen kleinen kreis an Menschen rund um mich denen ich vertraue aber auch sie wissen nicht von dem was ich hier beschrieben habe


    ich hoffe das jemand mir ratschläge geben kann was ich
    da empfinde es ist als hätte es einen sinn aber auch doch nicht.


    Mit freundlichen Grüßen
    Mikael
     
  2. shirdi

    shirdi Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    68
    Weil du dir sehr viel Mühe gegeben hast,
    aber sich sonst niemand Zeit und Mühe genommen hat, möchte ich dir antworten, auch wenn meine Geschichte nicht ins Detail deiner Beschreibung passt und ich mich kurz fassen will.

    Da waren 2 indische Mönche. Der Eine zog durchs Land um auf diesem Wege die Erleuchtung zu finden, während der andere 20 Jahre lang an einem Fluss meditierte.
    Als der wandernde Mönch wieder einmal in der Gegend war besuchte er auch den Asketen am Fluss. Dieser hatte ihn schon mit Ungeduld erwartet um ihm etwas zu zeigen, was nur Jesus vorher tat. Er konnte nun nach 20 Jahren der Entbehrung und Anstrengung den Fluss auf dem Wasser gehend queren.
    Da lachte der Wanderer und sagte " Was für eine Zeitverschwendung, um ein paar Münzen zu sparen, wo es doch gleich dort unten eine Fähre gibt."

    Jo, das fällt mir dazu ein.......

    liebe grüße shirdi
     
  3. Michaela978

    Michaela978 Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Graz
    Hallo!

    Ich bin ganz neu im Forum. Beschäftige mich aber seit meinem 12 Lebensjahr mit Esoterik. Das heißt seit ca.18 Jahren. Ich habe als Kind immer schon Stimmen gehört und glaubte immer ich wäre nicht normal. Einmal in der Nacht bin ich aufgewacht und habe einen großen grünen Kopf vor mir gesehen, damals war ich noch Kind und hatte tierische Angst. Ich wurde sowieso, immer von Alpträumen geplagt.

    Heute, nachdem ich mich sehr intensiv mit allen Themen der Esoterik beschäftigt habe, weiß ich das ich verbunden bin mit einer höheren Macht. Ich spüre genauso die Schwingungen in meinen Händen nur nicht so stark wie du das beschreibst.

    Heute stehe ich dazu, ich stehe dazu das ich Engel liebe, das ich mit der höheren Macht verbunden bin, ich stehe dazu das ich für andere gesehen etwas verrückt bin. Ich bin glücklich, das ist das wichtigste.

    Ich rate dir, dich mit deiner Gabe: Heilen mit den Händen, Verbindungen mit dem Jenseits sehr stark auseinander setzt.

    Lasse deine Ängste los und stehe dazu. Alle Menschen die dich dann noch immer genauso mögen wie vorher sind wahrhaftig da. Alle anderen wären früher oder später weg, egal ob mit deiner Fähigkeit oder nicht.

    Sobald du losgelassen hast, wirst du nur noch solche Menschen in dein Leben ziehen die dich dafür Lieben was du bist und die deine Fähigkeiten verstehen und unterstützen.

    Ich wünsche dir viel Glück auf deinem Weg.......

    Bis bald!
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Mikael,

    Zum einen würde ich sagen du hast eine sehr gute Intuition. Das erklärt z.B. warum du weißt wenn dich jemand anlügt.

    Zum anderen solltest du was mit deinen Händen machen, informier dich z.B. mal über Reiki oder Prana, sowas in der Richtung. Das was du beschreibst liest man in ähnlicher Form öffter hier im Forum und viele sagen dass sie durch Reiki oder Prana Techniken gelernt haben mit Ihren Energien besser Umzugehen. Vielleicht hilft dir das ja auch.

    Zu den Träumen, du sagst du wachst Morgens manchmal auf und du weißt es hat sich etwas geändert. Hört sich doof an aber wer sagt das nur das Alltagsgeschehen auf unsere Träume wirkt? Warum sollen nicht auch unsere Träume sich auf unseren Alltag auswirken können?
    Ein sehr einfaches Beispiel wäre dass man seit Tagen versuch ein Problem zu lösen, man schläft mit dem Gedanken ein "Was kann ich tun, was fehlt denn nur, was habe ich noch nicht bedacht?" und man wacht auf und hat die Lösung plötzlich im Kopf. Ist schon vielen Wissenschaftlern so passiert!
    Dann gibt es natürlich noch Träume von der Zukunft, was es aber auch gibt sind Luzide Träume (Wo man selbst den Traum bestimmen kann). Fang doch mal ein Traumtagebuch an, du wirst sehen deine Träume wirst du nach kurzer Zeit besser in Erinnerung haben.

    Manchmal ist es gar nicht so schlimm mit anderen über solche Dinge zu reden, allerdings kann es von Vorteil sein bereits etwas darüber zu wissen, sonst erntet man vermutlich wirklich nur blöde Blicke auch aus dem Grund dass man vielleicht nicht verstanden wird.
    Als ich zur Esoerik kam, traute ich mich auch kaum mit jemandem darüber zu reden. Da ich mit Tarotkarten dazu kam war das schon einmal etwas völlig anderes als deine Erlebnisse. Ich musste aber feststellen das andere gar nicht so abgeneigt darauf reagierten wie ich befürchtete, sondern zum Teil wirklich positiv und neugierig. Von vielen bekam man auch zu hören dass sie selbst soetwas gerne machen würden sich aber nicht trauen würden, nicht die Zeit hätten usw.
    Du hast ein gutes gespür dafür wie andere auf dich und deine interessen reagieren und weist daher sicherlich auch was und wieviel du erzählen kannst. Verlass dich da einfach etwas auf dein Gefühl, aber fall dabei nicht der Angst zum Opfer sonst bleiben positive Rückmeldungen dir natürlich verwehrt.

    LG,
    Anakra
     
  5. Mikael

    Mikael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo

    Danke eure antworten wahren sehr intressant.
    Ich habe schon lange darüber nachgedacht mit meinen freunden darüber zu reden.
    Aber solange ich mir nicht selbst sicher bin was ich da eigentlich fühle oder mir passiert kann ich es ihnen nicht so erklären das sie es auch akzeptieren oder verstehen würden.
    Deshalb schrieb ich auch in diesem forum um mehr darüber zu erfahren.
    Die dinge die ihr mir empfholen habt werde ich mir eingehen ansehen und hoffe dort erklärungen dafür zu finden.

    Vielen Dank
    und
    freundlich Grüße
    Mikael
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen