1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nun wird es ernst mit Pluto und Mars ...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von pluto, 22. Januar 2012.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    dieses Jahr wird immer wieder der Pluto über meinen Radix-Mars laufen. Schon letztes Jahr, als er schon mal in der Nähe war, habe ich heftigsten "Ärger" zu Hause gehabt. Und seit Anfang dieses Jahres werde ich gemobbt. Das ist wohl alles erst der Anfang der Auslösungen, denn mit seinen Rückläufigkeiten habe ich deswegen das ganze Jahr mit ihm zu tun, noch "interessanter" wird es wohl werden, wenn erst wieder der Uranus ins Quadrat dazu läuft.

    Ich habe Angst vor der Gewalt des Pluto-Mars. Auch davor, dass ich womöglich irrational reagiere.

    Hat hier jemand eine Idee, was es z.B. systemisch mit dieser Konstellation auf sich haben könnte, mit wem meiner Vorfahren dieses Dilemma zu tun hat, dass es endlich aufhören kann?

    Oder muss ich mich in eine Höhle irgendwo das ganze Jahr isolieren, damit ich keinen "Gefahren" ausgesetzt bin?

    fragt Pluto
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Hallo Pluto,

    ich habe zur Zeit auch eine Plutothematik, t-Pluto steht jetzt genau auf meinem DC, zwar nicht so stark wie bei dir, aber auch ziemlich nervig. Ein User (Lumi) verfolgt mich regelrecht mit seinem Hass - und das passt ganz genau zum 7.Haus (offene Feinde), gell?
    Bei dir spielt sich das Thema (plutonische Macht/Gewalt) im 4.Haus ab - ein Familienthema. Dein Pluto kommt aus 3, es könnte áuch um verbale Machtdemonstartionen gehen.
    Das ganze plutonische Thema ist bei dir auf die untere Horoskophälfte konzentriert - rumort in dir und findet kaum Möglichkeiten das Thema nach außen (3. und 4. Quadrant) zu bringen.
    Immerhin hast du Pluto über deine Sonne und Mond schon überstanden und dein Radix-Pluto steht in einem harmonischen Aspekt zum Mars. Das entspannt die ganze Sache, vielleichts wirds nicht so heftig, wie du befürchtest.:umarmen:

    lg
    Gabi
     
  3. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Ich denke er zeigt dir deine mangelnde Selbstliebe auf. Mag sein, dass er dir in seinem Hass als der Schwächere erscheint und du denkst du könntest deine Position geniessen, aber er wäre nicht nervig für dich, wenn du ihm geben würdest, was ihm zusteht, und dir damit nehmen, was du brauchst. Du verweigerst ihm etwas was du ihm geben musst, und beraubst dich damit deines Friedens mit ihm.
     
  4. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    @ Pluto: Pluto/Mars ist nicht grundsätzlich schlecht - es kann so oder so gedeutet werden. Jetzt kann man mit grosser Anstrengung Erfolge erzielen.
    Wenn jemand gemobbt wird, ist es ein Zeichen dafür, dass man am verkehrten Platz ist. Arbeitsbedingt hiesse das, schau dich nach einem anderen Arbeitsplatz um.

    @Gabi: Ein User ist ein User und dürfte nicht relevant für dich sein. Melde jede Attacke und kümmer dich nicht weiter um solche Idioten. :D

    Für euch beide gilt: Stärkt euren Selbstwert, lobt euch, zählt mal alles auf, was ihr geleistet habt. Findet euch selber grossartig. Und wenn jemand das Bedürfnis hat, darüber zu lächeln, lasst ihn lächeln.
    (So`n bißchen Grosskotzigkeit steht euch doch auch zu, oder?) :D
     
  5. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Gabi,

    kommt dein Pluto auch aus 3 oder hat er eine Beziehung dazu?

    Meiner kommt ja aus 12 und da sind die heimlichen Feinde da. Vielleicht ist das Trigon des Radix tatsächlich eine Milderung der Umstände. Ich versuche derzeit einen "klaren" Kopf zu behalten, weiß aber nicht, wie lange das noch geht.

    Daheim ist es anders, dort lebe ich mehr den mars. Und da kommt auch das Mars-Jupit-Quadrat zum Ausdruck. Aber wenn ich so genauer hinsehe, ist es der gleiche heimliche Pluto, der mir zu schaffen macht: nicht zu den tatsächlichen Begebenheiten stehen, selbst wenn ich sie mittlerweile anspreche. Sich herauswinden wollen.

    Bei meiner jüngsten Tochter ist der Sonnenbogen-Pluto ins 7. Haus gelaufen und dort wird ihre Partnerschaft und auch ihre Beziehungsfähigkeit "geprüft". Bei ihr geht es "rund". Sie ist jedoch einiges jünger als du, weshalb ich davon ausgehe, dass der T-Pluto über deinen desz. sich etwas anders auswirkt. Sie ist dabei ihr Umfeld neu zu begegnen, auch mehr zu überlegen, wem sie sich öffnet.

    Bei Sonne ging es bei mir um´s Überleben, bei Mond auch ein bisschen und um existentielle Gefühle, und nun ist es der Ärger, Aggressionen, Gewalt usw. Ein sehr heikles Thema für mich. Eine große Wunde, denke ich. Denn der Jupiter übertreibt.

    Viele Grüße :kiss4: Pluto
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Floo, :umarmen:

    das hast du jetzt aber schön geschrieben. :)
    Damit geht es mir gleich besser, denn das versuche ich auch gerade umzusetzen.

    Es geht bei mir auch um ein Forum, in dem ich gemobbt werde. Ich überlege tatsächlich schon eine ganze Weile, nicht mehr hinzugehen, habe aber auch liebgewordene Kontakte dort geknüpft und die wären ja dann auch weg.

    Viele Grüße Pluto
     
  7. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Die Heimlichen Feinde sind die Begleiter unterdrückten Schmerzes. Sie sind solange da, wie man ihnen den Schmerz verheimlichen will. Der Schmerz resultiert aus Trennung von der Einheit, da bleibt immer ein "Rest". Dem unterdrückten Schmerz wohnt die Macht inne den Unterdrücker spätestens zu einem in endlicher Zukunft liegenden Zeitpunkt heimzuholen. "Judgement Day". Der Schmerz ist dann unvermeindlich. Gleichzeitig neutralisieret er die negative Wirkung des Schadens, welches die Schmerzursache ist; er heilt.
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Hallo Randi,

    ist mir schon klar, dass du das mit deinem Weltbild so sehen musst.
    Wenn jemand genervt ist, heisst das doch noch lange nicht, dass ein Mangel an Selbstliebe vorliegt? Und das ich mich genervt fühle, heisst ebenfalls nicht, dass es mich tiefergehend belastet. Es muss mich auch nicht jeder mögen. Ich mags nur eben nicht, wenn mir jemand dermaßen negativ auf die Pelle rückt und meine Energie durch sinnlose posts bindet. Ich als Empfänger, bestimme was ich für mich als negativ oder sinnlos empfinde.
    Und überhaupt wollte ich hier nicht die Interaktionen zwischen Lumi und mir thematisieren. Das sollte eigentlich nur als Beispiel für plutonische Hass-Macht-Spielchen dienen.

    lg
    Gabi
     
  9. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Gabi :)

    Hehe ;)

    Na doch.

    Naja, wie tiefergehend das ist, hängt vom Maß des Mangels ab.

    Naja.. für die anderen ist es schon besser wenn sie dich mögen, oder zumindest nicht ablehnen, da erscheinst du ihnen einfach angenehmer.

    Hehe ;) Siehste: da ist doch das Unangenehme (I), verbunden mit der Anklage (II) und das Ganze schön eingepackt in der Opferrolle (III). Wie tiefgehend du das Problem empfindest kann ich dir nicht sagen, aber es ist da. Wie löst du dich davon? Durch Selbstliebe.

    Nein. Dein Unterbewusstsein legt es fest. Und zwar anders als du es gerne hättest. Dir wäre es gerne Egal, was Luni tut. Ist es dir aber nicht. D.h. dein Wille es sei dir egal beeindruckt dein Unterbewusstsein nicht.

    Och, das passt schon hier rein. Es geht um verdrängtes. Sowohl in deinem als auch in Plutos Fall. Das "Außen" will "einbrechen" oder sich was "rausholen" oder etwas "reindrücken" oder wie auch immer. Es ist eine Störung da.

    Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass in der Hitze solcher Konflikte eine Versöhnung als das absolute Tabu gilt, da man sich an das Fehlurteil gebunden sieht, das habe nichts mit einem selbst zu tun, dass man das ganze erleidet. Aber es führt kein Weg an der Ausgleichung vorbei. Man kann es nur bis zu einm gewissen Punkt verschieben und damit schlimmer machen; aber danach ist man dem Ausgleich ausgliefert. Ob man will oder nicht.
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Werbung:
    Und ob, mein Pluto steht in 3.:D

    .

    Dein Pluto steht in 12, ich würde ihn allerdings schon ins 1.Haus deuten.
    Er kommt aber aus 3 (deine 3.Hausspitze steht im Skorpion und damit herrscht er über dein 3.Haus und hat auch bei 3.-Haus-Themen seine Finger im Spiel.)

    Wenn ich den Pluto ins 1.Haus deute, dann denke ich, wird er sich während des t-Pluto-r-Mars-Konjunktion zeigen, denn das 1.Haus hat Marsenergie und wird durch den Transit massiv ausgelöst. Dabei könntest du viel über dich selbst erfahren. Und mal weitergesponnen: Vielleicht gehts primär eh nur um dich, im Sinne von Erkenntnisfindung? Die ganze familiäre Problematik könnte doch sozusagen nur das Bühnnbild sein, damit du eine bestimmte Erfahrung, eben die durch Pluto-Mars angezeigte, machen kannst?
    Ich sehe es bei mir jedenfalls so.
    Jeder hat so seine eigenen Themen, die bei den verschiedenen harten Transiten ins Bewusstsein kommen aber es ist schon faszinierend, dass meist eine astrologische Verzahnung bei allen Beteiligten zu finden ist.


    Es ist irgendwann vorbei, liebe Pluto. Je mehr Bewusstheit in ein Transitgeschehen kommt, um so klarer und distanzierter kann damit umgegangen werden. Und genau auf diesem Weg bist du ja.:)

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen