1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Motten - Tipps

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von TopperHarley, 9. Oktober 2012.

  1. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Ich geb da mal unter Ernährung, weil es mit den Speisevorräten zusammenhängt. Habt ihr eigentlich auch immer wieder mal Motten? Die Viecher sind echt hartnäckig ...

    Was habt ihr für Tipps? Ich halt mich mal zurück und erzähl dann erst :) Hab aber heute wieder mal eine seit Wochen angebrochene Packung Hirse wegwerfen müssen wegen Mottenbefall. Wie es aussieht war das ihre aktuelle Basisstation ...

    lg
    Topper
     
  2. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    ich hatte noch nie motten weder im essen ,noch in kleidung .
    wie kommen die denn in speisevorräte ?

    allerdings hatte ich mal die küche voller maden , weil ich altes müsli ganz hinten im schrank vergessen hatte .:D
     
  3. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    lavendelblüten könnten helfen.
     
  4. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Echt, das erstaunt mich.

    Die kommen einerseits durchs offene Fenster oder sie werden über bereits befallene, neu gekaufte Lebensmittel eingeschleppt. Ein Weibchen legt dann gleich mal 150 Eier ... und dann geht der Spaß erst richtig los. Ich hab mittlerweile schon fast 100 Euro in Vorratsbehält mit Gummidichtung investiert. Da kommen sie definitiv nicht hinein während z.B. die Plastikfolie von Nudeln nur eine kleine Hürde darstellt.

    Interessanter Weise lassen sie aber meinen Suchard Kakao und meine Tees in Ruhe :D
     
  5. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.828
    Ort:
    Raum Wien
    Ja, die sind ziemlich zach die Dinger - wenn man die mal hat - schwer wieder wegzukriegen. Ich hab auch ne Großputzaktion gemacht, alles weggeworfen was annähernd als Brutplatz dienen könnte, alle Schränke rausgewaschen und eine Lebensmittel-Mottenfalle aufgestellt. Die funktioniert übrigens super. Da ist ein Lockstoff drin und auf den Innenwänden ist ein Klebstoff. Nicht sehr appetitlich aber effizient...
     
  6. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    kommt vielleicht auch auf die region an , weil sowas habe ich hier wirklich noch nie gehört ? ja, das ab und zu mal eine im pelzmantel im kleiderschrank saß , aber dann wurden mottenkugeln dazugelegt .ich glaube, die mögen die ätherischen öle nicht .
     
  7. puenktchen

    puenktchen Guest

    ja, alles offene, was befallen sein könnte wegtun.
    und...
    Schlupfwespen besorgen, gibt es im online- Versand zu bestellen.
     
  8. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    und die Schlupfwespen hast du selber schon "ausprobiert"? Fliegen die nicht durch die Gegend oder krabbeln im Küchenregal herum. Also das würd mir nicht gefallen.

    Ich würd da eher alle Regale ausräumen und mit Essig reinigen. Dann auch gucken, ob nicht irgendwo Brotkrümmel oder Körnerreste verborgen sind ... ganz hinten im Regal ... weil die brauchen oft nicht viel von dem Zeugs. Und zugleich damit beginnen, alle Lebensmittel in abgedichteten Behältern unterzubringen. In unserer Gegend kommt man nicht darum herum, weil sonst hat man die früher oder später da und dann kann man vieles wegwerfen ...

    lg
    Topper
     
  9. Feenstaub84

    Feenstaub84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    24
    Hallo!

    Oh ja, ich hatte mir mal Motten eingeschleppt durch Futterheu.
    Früher wohnte ich in einer Wohnung mit offener Bauweise und ich habe das Heu in einem Schrank gelagert.
    Anfangs habe ich am Tag 1-2 Motten gesehen und fragte mich noch, woher die wohl kommen?
    Und ein paar Tage waren es schon viel mehr, als "Quelle" fand ich das Heu, in dem ich die Motten wohl mit nach Hause gebracht habe.

    Das Heu lagere ich nun im Keller, aber die Motten ,die waren hartnäckig, egal wieviel ich putzte und wischte, sie flatterten ständig rum :mad: Ich mag Tiere wirklich sehr, aber meinen Wohnraum habe ich gerne für mich allein :)

    Ich habe dann einen Kammerjäger angerufen und er erklärte mir Folgendes:

    Gegen Kleidermotten: Lavendelsäckchen und/oder Walnussblätter verteilen (kann man kaufen oder selbst basteln), gerne auch zwischen die Kleidung legen.
    Bevor das passiert, alles ausräumen und mit Essigwasser ausreiben (wirkt auch gegen Motten, die Nahrungsmittel befallen).

    In der Küche sollte man Nudeln und Vorräte in verschließbare Behälter füllen.

    Es gibt Klebefallen, da gehen die Männchen dran und Nachwuchs kann nicht mehr produziert werden (klingt aber etwas brutal).
    Zudem gibt es wie schon erwähnt Schlupfwespen, für Mensch und Tier ungefährlich, sie verschwinden wieder, wenn sie keine Nahrung mehr bekommen.

    Vorbeugend kann man mit Nelken gespickte Zitronenscheiben vor die Fenster legen, Teebaumöl in einer Duftlampe vertreibt die Motten auch.

    Zudem hat er geraten, Holzstücke aus Zeder in Speisekammer und Kleiderschrank zu legen.

    Bei mir waren die Motten dann verschwunden, und ich habe sie mir nie wieder eingeschleppt.

    Wir kamen noch so ein wenig ins Gespräch und der Kammerjäger meinte, dass man sich sooft Motten mit den Einkäufen ins Haus holt.
    Übrigens auch Küchenschaben, diese sitzen ganz oft zwischen den Kartoffeln oder die Eier kleben an Kartons.

    Alles Gute für die Bekämpfung!
     
  10. Feenstaub84

    Feenstaub84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Ich habe noch etwas vergessen-peinlich!

    Oft legen die Motten ihre Nachkommen zwischen Regalböden und Rückwand ab, daher ist es gut, wenn man die Regalböden in Speisekammer und Küche rauszieht und auch dahinter reinigt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen