1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie soll ich am besten anfangen?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Babyy, 28. Mai 2015.

  1. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Werbung:
    Hallo alle zusammen!

    Folgendes: mir ekelt es in letzter Zeit so vor Fleisch bzw. ich will das präzisieren: es ekelt mich vor Fleisch, wenn ich das Tier davor nicht gekannt habe.

    Zur Erklärung: Mein Mann ist Jäger und mein Großvater Bauer. Wenn wir Fleisch von meinem Opa bekommen, kenne ich das Tier natürlich, weil wir des öftren dort sind. Ich weiß, wie das Tier gehalten wird, gefüttert wird, wie es dem Tier geht.
    Beim Fleisch, dass mein Mann nach Hause bringt, da ist es ähnlich. Ich seh das Tier, es wird untersucht. Es wächst artgerecht im Wald auf, ernährt sich nur so, wie es sich ernähren soll.

    Dieses Fleisch haben wir natürlich nicht wie im Supermarkt on mass, sondern mit dem müssen wir haushalten. Mit dem Fleisch habe ich ja auch kein Problem.

    Aber das ganze Supermarktfleisch kann ich nicht mehr sehen oder riechen. Mir wird da richtig schlecht. Jetzt hab ich schon seit ca. 1 Woche ganz auf Flesich u.ä. verzichtet. Mir gehen aber langsam die Rezepte aus.

    Jetzt wollte ich fragen, wie habt ihr angefangen? Habt ihr euch ein Buch gekauft? Mit Freunden geredet? Wie habt ihr das gemacht, wenn ihr mal Essen gegangen seid? Im Vorhinein die Karte im Internet angesehen?
    Könnt ihr mir ev. ein paar Tipps geben, wie ich mein Leben gestalten kann und mich langwierig umstellen kann?

    Vor allem will ich meinem Mann das Fleisch auch nicht verwehren.

    :danke:
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Schwer vorstellbar, wenn man in der Lage ist, I-Net zu benützen. Allein Chefkoch.de gibt 54.000 vegetarische Rezepte an, und die unterhalten nicht die einzige Rezeptesammlung. Weisst du, wie viele Bücher du da kaufen müsstest? ;)

    Viel Erfolg! :)
     
    Yogurette gefällt das.
  3. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Wien
    Hm, ganz verstehe ich deine Frage nicht. Wenn ihr weiterhin Fleisch von deinem Opa, bzw. den Tieren, die dein Mann bei der Jagd tötet, bezieht, dann ist es ja kein Leben ohne Fleisch, sondern ihr habt nur fleischlose Phasen.
    Diese tun sicherlich auch deinem Mann gut, man sollte darauf achten, dass er genug Eiweiß bekommt, denn erfahrungsgemäß brauchen Männer davon meistens ordentliche Mengen, um keinen Gusto auf Fleisch zu bekommen, das wären u.a. Soja/Tofu/Seitan, Hülsenfrüchte, aber natürlich auch Käse (vorausgesetzt man verträgt Milchprodukte).
    Über Porridge mit Hanfsamen bekommt man schon in der Früh eine ganz gute Dosis Proteine in Kombination mit gut verwertbaren KH, Inspirationen in Bezug auf die Rezepte kannst du sicherlich hier finden:

    http://esoterikforum.at/threads/rezepte-vegetarisch-vegan-rohkost.198492/page-16#post-5001848
     
    Loop, linse und Yogurette gefällt das.
  4. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Stimmt, ich sags anders :p

    Wie könnte ich bei altbekannten Rezepten mal anfangen die Zutaten austauschen, damit der Geschmak erhalten bleibt. Ich hab heut bei einem Grenadiermarsch statt der Braunschweiger einen Paprika genommen und das war jetzt nicht sooo der Burner.

    Oder gibts was, was ich statt Faschiertem nehmen kann, damit ich trotzdem einen Hackbraten machen kann.

    Ich fang mit meinen altbewährten Rezepten ja quasi von vorne an
     
  5. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Danke sehr.

    Ja, es sind nur fleischlose Phasen. Aber jetzt nach einer Woche geht das Gejammere schon los, wann es denn wieder Fleisch gibt :rolleyes:

    Ich für meinen Teil will aber über kurz oder lang ganz auf Fleisch verzichten.
     
  6. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich hätte da eher Räuchertofu hineingegeben. Wie schon geschrieben, auf genug Eiweiß achten, sonst ist es ganz klar, dass dein Mann was vermisst. ;)
     
  7. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    jaaa, das muss man aber erstmal wissen, was man da rein geben soll ;)
     
  8. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ich kenne Grenadiermarsch nur vegetarisch... Resteverwertung halt von Nudeln, Kartoffelschmarrn, Knödeln. Alles zusammen in einer Pfanne rösten, Essiggurkerl dazu. Lecker. Ist aber noch aus Kindertagen, selber hab ich ihn nie gemacht.
    Mit Tofu kannst du mich jagen, ob geräuchert oder ungeräuchert; ebenso mit all dem fertigen veganen Zeug, was da sonst noch so zusammengemixt wird, damit's eine Form bekommt.

    Wegen Eiweissquellen würde ich mal im I-Net Nährwerttabellen nach Eiweissgehalt durchforsten.
     
  9. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Wien
    Bist du ihr Mann oder was haben deine Vorlieben mit dem zu tun, was sie ihren Mann servieren kann??? Mein Mann liebt zum Beispiel Räuchtertofu, ebenso wie ich, so unterschiedlich sind wir Menschen. ;) Sie wird wohl nur durch Ausprobieren herausfinden können, was ihm schmeckt oder auch nicht, Freude am Experimentieren schadet eh nie, egal wovon man sich (nicht) ernährt.
     
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Oh, mit Verlaub... es war mir nicht bekannt, dass ich erst Anfrage an dich richten muss, was ich schreiben darf und was nicht. :guru:

    Falls es dir entgangen sein sollte... Ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass sie ihrem Mann kein Tofo kredenzen darf.


    :rolleyes:
     
    tantemin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen