1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mönchspfeffer bei unregelmäßigem Zyklus?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Marlenchen, 16. Juni 2013.

  1. Marlenchen

    Marlenchen Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    95
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Bin ganz neu hier und habe schon meine erste Frage: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Mönchspfeffer (agnus castus) zur Regulierung des Zyklus?

    Ich habe vor ca. vier Monaten die Pille abgesetzt und seitdem spielt mein Zyklus irgendwie verrückt, was mich vor allem deshalb verwundert, da ich vor Einnahme der Pille immer einen Zyklus wie ein Schweizer Uhrwerk hatte. Immer 26 Tage, immer wusst ich, wann die Periode einsetzen wird.

    Nun das komplette Gegenteil. Mein Zyklus dauert mal länger, mal kürzer, oft denke ich schon, ich habe PMS und dann sind es doch nur normale Kopfschmerzen. Bin jetzt deshalb total durcheinander, eigentlich meine ich, meinen Körper sehr gut zu kennen, aber die letzten Wochen waren wie eine Achterbahnfahrt.

    Eine Freundin hat mir jetzt Mönchspfeffer in Tropfenform empfohlen (ein rein pflanzliches Präparat) und meinte, es würde helfen - solange man es regelmäßig einnimmt und das über mehrere Monate.

    Bevor ich mit dem Vorschlag jetzt zu meinem Frauenarzt gehe, würde ich euch gerne um eure Erfahrungen dazu fragen. Vielleicht hat es die eine oder andere von euch ja selbst schon mal damit versucht.

    Wäre toll, wenn ihr mir weiter helfen könnt! Auch gerne mit anderen Tipps, wenn ihr welche habt! Ich möchte einfach so gerne wieder eine gewisse Regelmäßigkeit (im wahrsten Sinne des Wortes) in meinem Leben haben :)

    Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2013
  2. mindfull

    mindfull Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Wien
    Hallo Marlenchen!
    Zwei Dinge: erstens, ja Mönchspfeffer ist da richtig.
    und zweitens, die Pille kann den Körper schon ganz schön durcheinander bringen...
    Du hast gesagt, dass du vor vier Monaten abgesetzt hast, dass ist nach einer langen Einnahmedauer noch nicht viel, du könntest noch ein bisschen abwarten ob sich dass von selber wieder einkriegt.
    Und natürlich auch zum Frauenarzt gehen, einfach um abklären zu lassen, dass da nichts vorliegt, wie ne Zyste oder so.
    Ich selbst habe Agnofem genommen, das sind Tropfen mit dem Wirkstoff Mönchspfeffer. Mein Zyklus war nämlich auch alles andere als verläßlich ;) Hätte ich früher damit angefangen, hätte ich mir ein paar Schwangerschftstests erspart.
    Ach ja, es dauert aber schon ein paar Monate bis die Wirkung voll da ist.
    lg
     
  3. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Hallo Marlenchen,

    ich hatte mein Leben lang eine sehr unregelmäßige Periose. Mitte 40 nahm ich dann für ein ganzes Jahr Mönchspfeffer. Danach war meine Periode sehr regelmäßig bis zu dem Punkt, wo sie ganz aufhörte. Ich kann ihn also empfehlen. Aber man muss dabei schon geduldig sein und nicht nach zwei Monaten abbrechen, wenn man nicht gleich was merkt.
     
  4. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.163
    Kläre das bitte unbedingt mit einem Arzt! Man kann mit mönchspfeffer mehr schaden anrichten als gutes tun, wenn es nicht das richtige für dich ist.

    Es wirkt sich auf die hormone aus, das ist nicht ohne.

    Ausserdem solltest du noch warten, die pille kann noch eine weile " nachwirken".


    wieso wundert dich das? Das ist ganz normal bei der pille dass sie den zyklus nach dem absetzen durcheinander bringt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2013
  5. Marlenchen

    Marlenchen Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    95
    Also zum Arzt werde ich auf jeden Fall gehen - der muss mir das Mittel ja erst mal verschreiben, oder?

    Wollte hier nur mal nach generellen Erfahrungen damit fragen, da ich persönliche Berichte über die Anwendung viel hilfreicher als irgendein Rezept vom Arzt (der ja auch ein Mann ist) finde und dann auch weiß, auf was ich mich einstellen kann...

    Danke daher für eure ehrlichen und für mich sehr hilfreichen Antworten. Ich werde bei meinem nächsten Kontrolltermin, der ja eh schon in zwei Wochen ist, das Thema auf jeden Fall anschneiden und schauen, ob die Einnahme für mich auch geeignet wäre. Gibt es denn generell irgendwelche Kontraindikationen, also Erkrankungen oder Medikamente, wo Mönchspfeffer nicht eingenommen werden sollte?

    Ich bin mir auf jeden Fall jetzt wieder bewusst geworden, was das Einnehmen der Pille eigentlich für einen großen Einfluss auf meinen Körper hatte. Man wird ja richtig fremd gesteuert, ich muss sagen, ich habe über das bis jetzt (wo ich sie nicht mehr nehme) gar nicht so bewusst nachgedacht.
    War eben die für mich einfachste Methode zur Verhütung, ob's im Nachhinein gesehen auch die beste war, lass ich jetzt mal so dahin gestellt... :confused:
     
  6. mindfull

    mindfull Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Agnofem bekommt man rezeptfrei in der Apotheke.
    Aber wie schon gesagt, man sollte sich immer auch untersuchen lassen und abklären woher die Beschwerden kommen.
    Ich kenne aber mehrere Frauend die das wegen Zyklusunregelmäßigkeiten genommen haben und bei allen hat es Verbesserungen gebracht.
     
  7. Marlenchen

    Marlenchen Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    95
    Werbung:
    Achso, das ist sogar rezeptfrei? Naja, ich möchte trotzdem erstmal mit meinem Arzt darüber sprechen. Vielleicht kann er mir ja noch den einen oder anderen guten Tipp geben, ich bin ja offensichtlich nicht die einzige mit diesem Problem. Einen schönen Sonntag wünsch ich euch noch :)
     

Diese Seite empfehlen