1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Endlos-Zyklus

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Silesia, 2. Oktober 2006.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Hallo Frauen,
    wer kann mir sagen, was dahinter steckt, wenn man einen sehr langen Zyklus zwischen den Menstruationen hat?
    Ich komme jedes Monat auf mindestens 36Tage, meistens aber auch auf 40 (selten mehr)!
    Früher kaufte ich regelmäßig Schwangerschaftstests, weil man natürlich zu grübeln beginnt, wenn die rote Tante einfach nicht kommt..

    Wir verhüten seit der Geburt unserer 2 jährigen Tochter mit Kondomen, allerdings habe ich schon immer einen so langen Zyklus gehabt, obwohl ich die Pille nahm.
    Ich möchte mir die Pille in Kürze wieder verschreiben lassen, aber nicht weil es beim Zyklus-Problem helfen, sondern die Kondomkosten verringern soll.

    Woher kommt so etwas???
    Wem gehts genauso?
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Mir!

    Es ist vom gesundheitlichen Standpunkt völlig egal, ist halt blöd, weil man gute Nerven braucht.

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  3. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Naja, ich habe einmal gehört dass es nicht gut ist, wenn man so "selten" (unregelmäßig...) seine Tage hat!

    Aber wenigstens kommt sie bei mir ja, wenn auch nach langen Abständen..
     
  4. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Beim Menschen gibts nix , was es nicht gibt.
    alledings ist ein derart unregelmässiger Zyklus bei einer erwachsenen frau selten. Kann aber vorkommen. Trotzdem solltest du dich gründlich untersuchen lassen, damit nix anbrennt. (Zysten zb)
    Ernährung kann auch "schuld" sein, oder Wechseljahre (was ich aber bei deinem jugendlichen Alter mal nicht denke):clown:
     
  5. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Silesia

    36 Tage ist kein langer Zyklus. Er fällt noch in die reihe des normalen.
    Ich kenne mich damit aus. Bin eine von denen die das geliebte PCO-Sydrom (selten einen Eisprung und Zysten an den eierstöcken) hat. hatte wenn es gut gekommen ist alle 3 Monaten meine Mens. Alles habe ich durchgemacht, bis hin zur künstlichen befruchtung. Da war ich mit meiner kraft am ende, ich war sehr tief unten. Muss aber noch sagen das ich seelisch nie sehr stark war. Liet seit kinheit an depressionen.

    Was die ursache war weiss ich jetzt.
    Eigentlich hätte all diese gänge zu den ärzten sparen können. Die haben mich nur mit Homone vollgepumt und gebracht hat es schlussentlich überhaupt nichts. Hatte zwar einen Eisprung, aber von schwanger keine spur. Das der Zyklus so durcheinander ist hat andere einflüsse. Ein arzt kann nur sagen es liegt an dem oder dem. Mehr aber auch nicht. Es hat seelische, psychische hintergründe die man erst verarbeiten muss. Jede krankheit, egal was hat einen tiefen hintergrund.
    Wenn ich das gewusst hätte ich von anfang an dem gearbeitet und nicht mich mit hormonen und sonstigem medis vollgestopft.

    Seit ich den kinderwunsch losgelassen habe und begonnen habe an mir selbst zu arbeiten, ist mein Zyklus ohne Ärzte kürzer geworden (von 3 monate auf 33 Tage). Mir geht es seit her viel besser. Das geschah innerhalb von einem Jahr einfach in dem ich mich mit mir selbst angefangen habe zu beschäftigen.

    Noch was... die Ärzte haben mir gesagt ich werde nie mehr einen normalen Zyklus haben. Was ist den das was ich jetzt habe....

    Setzt dich nicht selbst unterdruck. Ich weiss ich kann noch lange sagen. Doch ich habe mich genug lange unterdruck gesetzt und weiss was das auslösen kann.
    Kind habe ich noch keines, dafür ein normaler Zyklus und dies innerhalb einem halben Jahr.

    Verusche los zu lassen und lass dich werde von dir selbst noch von anderen unterdruck setzten.

    Liebe und Licht
    Reikiengel :liebe1:
     
  6. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Danke für deine liebevolle ausführliche Antwort, Reikiengel!

    Ich habe Gott sei Dank schon eine wunderbare Tochter, die sogar überraschend zu uns kam, wegen "Verhütungslücke", aber ein Kind der absoluten Liebe ist!
    Gesundheitliche Probleme in dieser Art habe ich also nicht, aber es ist schon komisch, dass ich jedes Monat so lange warte und warte und warte (und unter der explosiven Stimmung andere auf die Probe stelle).

    Alles Liebe
    Silesia
     
  7. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    @ Alaana:
    Ich ernähre mich seit 10Jahren vegetarisch, das heisst ich esse zwar Milchprodukte und Eier, aber keine Tiere (auch keinen Fisch/keine Meeresfrüchte)!
    Bin aber alles andere als ein ausgehungerter vitaminmangelnder Veggie, esse sehr abwechslungsreich und relativ gesund.
    Spielt das eine Rolle???
     
  8. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Silesia

    Warst du schon mal bei einem Naturheilpraktiker?

    Ich bin bei einem in behandlung. Es gibt so wunderbare Naturheilmittel die die seh gut helfen. Für den Körper sind die viel, viel besser als die synthetischen und helfen auch besser. Vorallem untestrützen sie den Körper in seiner Funtion. Mir hat es zusätzlich sehr geholfen. Kann es dir sehr empfehlen.

    Liebe Grüsse
    Reikiengel
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo liebe Frauen,

    nicht alles, was in der Schulmedizin beschrieben ist, ist auch für jede Frau richtig.

    Es wird zB beschrieben, dass man nach relaitv kurzer Zeit nach dem Abstillen keine Milch mehr produziert. Es gibt Frauen, die noch nach 10 Jahren Milch haben. Ich habe vor 15 Monaten abgestillt, ich habe noch immer Milch. Ich könnte ein Baby adoptieren und wieder voll stillen.

    Es ziehen (laut einem Jungarzt, der sich mit der Gesundheit und Pharmaindustrie wissenschaftlich beschäftigt hat) die Pharmakonzerne durch die Lande, messen beispielsweise die Knochendichte. Errechnen daraus welchen Umsatz sie machen wollen und setzen dann die Grenzwerte für Osteoporose fest. Plötzlich hat die Hälfte der weiblichen Bevölkerung Osteoporose.

    Man hört inzwischen auch schon ganz leise aus medizinischen Kreisen, dass der Eisprung nicht immer genau in der Mitte der Perioden ist und dass es sehrwohl auch außertourliche Eisprünge dazwischen gibt.

    Ich kenne Kinder, die trotz Pille gekommen sind, Kinder die von unfruchtbaren Müttern stammen, Kinder die nach der Sterilisation des Vaters geboren wurden.

    Wer sagt also, dass jede Frau einen Zyklus von genau 28 Tagen haben muss? Ich kenne sehr wenige, die das ohne Pille haben.

    Sei froh, dass du gesund bist und dich wohl fühlst! Die Kinder kommen ohnehin wann sie wollen. Ich spreche auch aus eigener Erfahrung!

    Das ist nur Geschäftemacherei.

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  10. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Ja stimmt, die Kinder kommen wann sie wollen :)
    Für mich ist esauch nicht direkt ein Problem, wie gesagt ich habe auch keine Fruchtbarkeitsprobleme, bin ja schon Mama, aber ich finde es immer wieder seltsam, wenn ich nach 40Tagen noch immer keine Anzeichen einer Periode habe..
    Befinde mich zur Zeit am 41.Zyklustag, nachdem ich bei den letzten 2x ganz erstaunt war, meine rote Tante schon am 35.Tag begrüßen zu dürfen.
     

Diese Seite empfehlen