1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Mutter in Reiki einweihen.

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von zadorra125, 15. Oktober 2007.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    Gestern war meine Mutter da, und fragte mich, ob ich sie in Reiki einweihen würde. Sie möchte sich selbst, mein Vater und ihre Katze behandeln.
    Ich war schon platt, denn sie ist sehr spirituell, nimmt sie aber nicht an. Oder jetzt doch?
    Dazu muss ich sagen, das ich mehrmalig bei einer Meditation Kontakt zu ihrer Mutter hatte, (Oma ist schon 60 Jahre tod). Oma fragte mich, ob ich das spirituelle Erbe annehmen wollte? Sie gab mir Infos die ich nicht wissen konnte. So kam herraus, das meine Urgrossmutter und auch die Ur Urgroßmutter schon heilend tätig waren. Nur meine Mutter wollte das nicht, was könnten die Leute dazu sagen. Jetzt wo ich schon über 1,5 Jahre selbständig bin, sie auch schon behandelt habe, kommt sie.

    lg Pia
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo Zadorra,

    ich finde es schön, das deine Mutter jetzt ihren Weg erkennt.
    Du hast ihr durch deinen Weg gezeigt, das es mehr gibt als das, was man greifen kann.

    Freue dich das sie zu dir kommt und soviel Vertrauen zwischen euch herrscht. Indirekt erkennt sie dich damit an und wie eng eure Beziehung ist.

    Mache doch ein besonderes Ritual aus ihrer Einweihung, ich denke das wäre angemessen um eure Bande noch stärker zu festigen.

    alles Liebe ifunanya
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Du weißt gar nicht was Du mir sagst. Das ist wohl das erste mal, das meine Mutter mich annimmt. :stickout2
    Ja ich werde ihr eine sehr schöne Einweihung geben, und ihr noch ein schönes Buch über Reiki schenken.

    lg Pia
     
  4. Tim008

    Tim008 Guest


    Finde ich gut. Sehr positiv.

    Tim008

    :morgen:
     
  5. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebe pia,

    sorry mein bauchgefühl: da IST keine starke, feste bindung zwischen euch...
    mag sein, dass gerade die einweihung in reiki der beginn einer bindung sein kann; einen versuch ist es allemal wert.

    aber hast du nicht erst den meister gemacht?
    wieviele leute hast du schon in reiki eingeweiht?

    ich wünsche dir/euch die richtige entscheidung,
    bzw würde ich für meine mutter selbiges gelten lassen,wie für alle anderen, die ich einweihe; vorher möchte ich gerne schriftlich haben, warum einweihen, die intention, die erwartungshaltung.
    dann ein langes gespräch, indem ich auch erkläre, was reiki ist,
    erst wenn dann alles klar ist, und zwar für beide teile, weihe ich ein.

    lg die lila
     
  6. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Liebe Lila

    Du weißt doch sicher auch, wie ich, das ich nicht das Recht habe zu entscheiden, wer in Reiki eingeweiht wird, oder wer nicht. Unsere Beziehung ist nicht fest, wie man ja auch lesen kann, oder du auch gelesen hast. Ich wollte eben schreiben, das sie eine wunderschöne Einweihung bekommt, wie jeder Schüler auch. Klang nur abwerten fand ich, habs gelöscht. Aber ich werde bei ihr keinen Unterschied machen, sie wird auf ein Seminar kommen, denn nur Einweihen, hinten drauf ein Buch, mein, was ich nicht will, müssen andere bei mir auch nicht haben.

    Ja ich habe den Meister im April gemacht, warum? Darf ich jetzt nicht eigene Seminare halten? Lerne ich nicht erst jetzt was ein Meister ist? Lerne ich nicht erst durch meine Schüler?

    Was spielt das für eine Rolle? Muss ich mich irgendwie rechtfertigen Lila.

    Ich habe diese Woche ein Seminar und nächste Woche und da drauf die Woche ein Seminar 1 Grad. ( Jeweils 2 - 3 Personen)

    Nein Lila das verlange ich von niemanden, und du auch nicht. :stickout2

    lg Pia
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebe pia,

    du bist grad wieder sehr angriffslustig, zynisch, und verstehst meine worte absolut falsch. trotzdem - oder vielleicht grad deshalb - antworte ich dir gerne noch einmal auf deine an mich gerichteten zeilen ....

    - man hat sicher nicht das recht, zu entscheiden, wer und ob jemand in reiki eingeweiht werden darf, aber man hat das recht, für sich selbst zu entscheiden, ob man selbst jemanden in reiki einweiht oder nicht.

    - punkto meister kennst du meine einstellung; ich denke, man sollte eine zeit lang den meister haben, viel damit an sich selbst arbeiten, und erst dann die lehrer- ausbildung machen. denn der lehrer ist eine ausbildung. zumindestens für mich. wie soll ich meine erfahrungen weitergeben, wenn ich sie noch nicht mal gemacht habe?
    ich für mein teil trenne meister und lehrer ganz stark - ich würde auch niemanden die lehrer- ausbildung angedeihen lassen, der erst seit ein paar monaten den meister hat.

    - punkto rechtfertigen - nein, liebste pia, du musst dich nur vor dir selbst rechtfertigen!

    - deinen satz Nein Lila das verlange ich von niemanden, und du auch nicht. :stickout2
    verstehe ich nicht ganz; ich verlange das schon von meinen zukünftigen schülern, und jeder einzelne fand es bis dato sehr gut, dass ich so viel wert auf das "warum willst du in reiki eingeweiht werden", "was erwartest du davon", etc. lege.

    weißt du, jeder soll es so handhaben, wie er es für sich selbst stimmig hält, aber wenn du hier öffentlich fragen stellst, musst du auch mit antworten rechnen, die vielleicht nicht so ganz deiner meinung entsprechen.

    es ist nur schade, dass du so - ja ich möchte fast sagen trotzig reagierst- wenn man dir auf deine zeilen antwortet.

    es wäre wohl ein anderer thread, was eine meisterschaft ist, ob man - wie du schreibst- von seinen schülern lernt, etc., wenn so ein thread mal eröffnet wird, bin ich natürlich wie immer gerne bereit, meine meinung dazu kundzutun.

    meine ansicht betreffend die einweihung deiner mutter kennst du nun ...
    alles liebe

    die lilaengel :liebe1:
     
  8. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Liebe Lila

    Ohne zu fragen, was ich bereitz getan oder gemacht habe, wertest du. Du gibst mir zu verstehen, das ich noch nicht so weit bin. Du hast deinen Weg im Kopf, solltest mir aber auch meinen lassen. Es ist nicht schwierig dem Menschen zu helfen meinen Weg zu gehen. Aber das will ich nicht, ich will den Menschen helfen ihren Weg zu gehen und der ist vielleicht nicht der gleiche wie deiner oder meiner. Ab dem 2 Grad habe ich immer wuieder Seminare besucht, habe auch den 1. und 2. Grad wiederholt, weil ich dachte es wäre besser. Ich habe 3/4 Jahr Reikitreffen besucht, heute noch, habe kostenlos verschiedenen Meister geholfen Seminare zu halten. War bei Behandlungen und Gespräche dabei.

    Jeder muss selbst entscheiden, wann die Zeit soweit ist.


    Du weist doch garnicht, und genau das macht mich traurig was ich bereits getan oder bewältigt habe. Du kennst mich nicht, nur hier vom schreiben.

    Ich würde nie etwas machen, wovon ich nicht überzeugt wäre, oder was ich nicht kann.

    Du willst mir zu verstehen geben, das ich noch nicht so weit bin. Wann soll diese Zeit sein Lila, bestimmt das der Lehrer von mir, oder Du oder sonst jemand? Ich weiß du meinst es gut, aber schau doch se´lbst mal bei dir. Es werden immer Dinge rauf kommen, die ich oder du bewältigen müssen, oder glaubst du fertig zu sein.
    Vielleicht verstehe ich auch nicht richtig was du meinst.

    lg Pia
     
  9. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebe pia,

    nein, du versteht leider in keiner weise, was ich meine.
    ich habe dir lediglich MEINE meinung geschrieben, geschrieben, wie ICH es handhabe, und habe DICH dabei in keiner weise be-wertet.

    niemand hat das recht, zu werten oder zu be-werten,
    und ob jemand so weit ist oder nicht, kann nur derjenige selbst beurteilen.

    manchmal sitze ich da,
    und versuche zu hintergründen,
    warum du gerade so oft MEINE einträge so in die falsche kehle bekommst.
    scheinbar ist das eine geschichte,
    die wir beide miteinander aufzuarbeiten haben;

    früher bin ich bei deinen antworten immer "wie das rumpelstilzchen" gesprungen *gg* , merke aber, dass sich da deutlich etwas in mir verändert hat, denn ich versuche, dich zu verstehen. leider gelingt mir das nicht immer.

    es ist schon klar, ich weiß von dir nichts, und du von mir nicht.
    aber, liebe pia, auch DU nimmst dir das recht heraus, mir dinge zu sagen, die du mutmaßt, und be-urteilst mich auch damit.
    (zitat: ich tue das nicht, und du liebe lila tust das auch nicht)

    es sind einige dinge vorgefallen, die nicht in einen öffentlichen thread gehören, wo du menschen mittels PN mich betreffend angeschrieben hast,
    das fand ich in keiner weise ok.
    wollte das mal klären mit dir, denn ich habe von den leuten das alles erfahren, da sie mir wohlgesonnen sind;
    aber das hätten wir diskret mittels PN klären sollen,
    nun liegt mir ehrlich gesagt nichts mehr daran, das zu klären.
    es ist halt deine art, dinge zu besprechen.

    also, nochmal, schlussendlich:

    - DU alleine kannst wissen, ob und wofür du so weit bist,
    ich habe andere ansichten, lehre reiki auf meine art und weise,
    und ich ersuche dich, das auch so zu akzeptieren!

    namaste!
    die lilaengel :liebe1:
     
  10. Corinthya

    Corinthya Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    266
    Werbung:
    ich finde es schön, dass man mit seiner Mutter gemeinsam Erfahrungen machen kann...

    Ich wünsche dir dabei alles alles Gute liebe Pia...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen