1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mal wieder ergüsse von mir selbst

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ElaMiNaTo, 5. Oktober 2005.

  1. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wie geht die Identifizierung mit dem Körper vonstatten ? und wer identifiziert sich mit was ?

    Ersteinmal sind es die Gedanken die sagen, dass sie einen Körper hätten.
    Sie sagen auch, dass sie soetwas wie ein Haus hätten, oder irgendwelche anderen materielle Sachen. Die Gedanken identifizieren sich also mit allen möglichen materiellen Gegenständen inkl. mit dem eigenen Körper. Der grobstoffliche Körper und die Gedanken tauchen genau dann auf, wenn man aufwacht und verschwinden, wenn man schlafen geht. Die Identifizierung mit dem Körper beginnt also, wenn man aufwacht.
    Wie funktioniert das nun ? Man wacht auf. Man fühlt/spürt seinen Körper. Die ersten Gedanken kommen herein. Körperbewusstsein. Man ist sich seines Körper durch die Augen bewusst, durch sehen und durch den sogenannten "inneren körper", so etwas wie ein Energiefeld vielleicht, womit man den Körper spürt, auch wenn die Augen zu sind.
    Bewusstsein ist das erste kriterium, dass man haben muss, um sich mit irgendetwas identifizieren zu können, zumindest bewusst. Wenn man unbewusst träumt, kann man sich auch nicht mit dem Traum identifizieren, denn er ist ja pseudo-nicht-existent für die Person die den Traum träumt.

    Man braucht also Körperbewusstsein, um sich mit dem Körper identifizieren zu können.
    Identifiziert sich das Bewusstsein mit dem Körper ? Das Bewusstsein ist etwas, worüber die Gedanken keine wirkliche Aussage machen können, obwohl Gedanken selbst, Gedankenbewusstseinsformen sind. Bewusstsein scheint keine Identifizierung mit etwas bestimmtem zu haben, es ist einfach da. Völlig anstrengungs- und mühelos ist es da. Das Bewusst-sein. Jede Identifizierung mit Gedanke X mit einem Gegenstand Y erfordert Arbeit, Wille. Körperbewusstsein scheint aber ganz von selbst, nichts muss dafür getan werden. Gibt es jetzt mehrere Bewusstseine ? Denn in einem Traum kann man sich auch bewusst sein. Ist das anders, als das Körperbewusstsein ? Im grunde genommen nicht, denn das Bewusst-sein zeichnet sich dadurch aus, dass man sich etwas bewusst ist, was auch immer man sich bewusst ist.

    Körperbewusstsein und Traumbewusstsein sind also das gleiche.

    Nun gibt es aber noch die Phase, wo weder Körper- noch Traumbewusstsein zu sein scheint, nämlich der "deep sleep state" (=traumloser schlaf). Dort ist aber auch Bewusst-sein, sonst könnte ich das nicht behaupten, dass dort weder ein Körper, noch Traum ist. Da ist also etwas was sich dessen bewusst ist, für das Ego aber ist es natürlich unverständlich, weil es zu dem Zeitpunkt nicht da war und wenn das Ego dagewesen wäre, dann wäre es kein "deep sleep state" mehr.

    So komme ich also zu dem Entschluss, das ich pures Bewusstsein bin, dass mühelos scheint und in allem auftaucht, was ist. Pures Bewusstsein ist also der Faden durch alles hindurch, durch den Wach- den Traumzustand und dem traumlosem Zustand.
     
  2. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Hallo ELa, habe in Deinen Ergüssen mal kurz geduscht. Der wesentlichen Zustimmung folgt eine kritische Anmerkung.
    Traumbewußtsein und Körperbewußtsein kannst Du nicht gegenüber stellen.
    Das Pentand zum Traumbewußtsein ist das Wachbewußtsein, körperbewußt sind beide.
    Wachbewußtsein partizipiert am (wie auch immer gearteten) objektiv Wirklichen. Traumbewußtsein ist vollkommen subjektiv.

    Ich trockne mich jetzt ab, wenn Du erlaubst.
     
  3. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Naja, wenn du mit "körperbewusst" das eine Mal den physischen, das andere Mal den Traumkörper meinst. Falls du beide Male den physischen Körper meinst, so würde ich das glatt abstreiten, da es meiner persönlichen Erfahrung widerspricht.
    Was ist eine "wie auch immer geartete" Objektivität? Du lässt den wichtigsten Teil offen, nämlich die Frage, ob es eine solche Objektivität gibt oder nicht.
     
  4. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hallo ElaMiNaTo!

    Wenn ich astral unterwegs bin, "spüre" ich meinen Körper, der nicht "da" ist.... sämtliche Empfindungen, die ich persönlich mit meinem Körper in Verbindung bringe, sind für mich spürbar.

    Möglicherweise ist eine Astralreise nur Illusion, dann würde das, was Du schreibst, stimmen...*grübel*

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Natürlich fckw, einmal der physische, einmal der Traumkörper, aber beide Male das vollständige Bewußtsein eines Körpers.

    Wir haben zu objektiven Wirklichkeit keinen direkten Zugang, was aber nicht heißt, das es sie nicht gibt.
    Bleiben wir beim Wachen und Träumen. In beiden Zuständen geschieht der gleiche Vorgang. Ein großer Stein fällt mir aus großer Höhe auf den Kopf.
    Ich behaupte jetzt, daß der Stein, der mir im Wachbewußtsein auf den Kopf fällt, von anderer Qualität ist, als der Stein, der mir im Traum auf den Kopf fällt. Der erste Stein hat eine Wirkung auf mich, indem er mich aus der Existenz befördert. Alles was eine Wirkung hat, was Wirklich ist, muß auch eine Energie in sich tragen. Diese Energie wird vom Bewußtsein überbildet und in Begriffe gesetzt, aber sie ist keine Illusion.
    Ganz anders der zweite Stein. Er besteht ganz und gar aus Vorstellung und ist somit rein subjektiv. Der Traumkörper kann alles, was ich mir vorstellen kann, den er ist nicht an die Gesetzte der objektiven Wirklichkeit gebunden, und der Stein hat auf meine Existenz keinerlei Wirkung.

    Von allen möglichen Sichtweisen gebe ich dieser derzeit die größte Warscheinlichkeit.
     
  6. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    ich hatte mal eine interessante erfahrung,

    sowohl traumkörperbewusstsein, als auch körperbewusstsein.

    natürlich war ich schwer wirr davon :D
     
  7. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Hallo Reinfriede,

    Ob es eine Illusion ist, oder nicht, spielt eigentlich keine Rolle. Man kann sagen das der Wachzustand Realität ist, oder Illusion, das kann man zu allen "Ebenen" quasi sagen. Das ist nur eine Frage des Standpunktes, ändert aber nichts an der Tatsache, des puren Bewusstseins.
     
  8. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Hallo reisender,

    Körperbewusstsein hat man gewöhnlich nur, wenn man im Wachbewusstsein ist. Ich dachte, dass das eigentlich klar ist. Wachbewusstsein und Körperbewusstsein sind 2 untrennbare dinge. Wenn das Wachbewusstsein weg geht, dann geht auch das Bewusstsein für die materiellen Dinge weg, also auch für das Körperbewusstsein.
     
  9. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Die "Theorie" des puren Bewusstseins, hebt übrigens nicht die Schranke, zwischen Subjekt und Objekt, auf.
     
  10. khooker

    khooker Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    44
    Werbung:

    Wie könnte sie auch! Madame Theorie ist es, die die Schranken erschuf. Aber mach' nur weiter.

    :daisy:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen