1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Loslassen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Yara, 17. März 2003.

  1. Yara

    Yara Guest

    Werbung:
    Hallo,

    kann mir vielleicht jemand einen Tip geben wie ich richtig lerne loszulassen, denn ich komme mit meinen entäuschten ErWartungen so schwer zu recht!

    Liebe Grüße Yara
     
  2. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Hi Yara,

    wovon möchtest Du los lassen können?

    Liebe Grüße, John :)
     
  3. Yara

    Yara Guest

    Loslassen im Allgemeinen, sowie an schöne Gedanken (gut schöne Gedanken hält man gerne fest) oder auch negative Gefühle, Menschen die ich liebe es ist wie ein Zwang ich will alles festhalten und fühle mich aber dabei gefangen. Ich denke wenn ich lerne loszulassen fühle ich mich freier. Ich hatte zwar in letzter Zeit einige lehrreiche Erkenntnisse und Aha-Erlebnisse doch verinnerlichen konnte ich es noch nicht, da falle ich immer noch in mein altes Programm zurück.

    In hoffnugsvoller Suche verweile ich und wünsche allen Anderen ein glückliches Weiterkommen Yara
     
  4. Floater

    Floater Guest

    dieser Augenblick entscheidet nichts über den folgenden ... sondern du bleibst einfach offen ... der nächste Augenblick wird über sich selbst entscheiden

    Yara, die negativen Gefühle loszulassen fällt Dir ja leicht ... aber die positiven ... da musst Du noch einmal völlig durchgehen ... Du hast es Dir bis jetzt nicht erlaubt ... die Schönen Dinge völlig zu berühren ... mit ihnen zu verschmelzen ...
    zuerst musst Du mit ihnen verschmelzen, mit ihnen verschmolzen SEIN ... dann kannst Du sie loslassen ...
    setze Dich also in einen dunklen Raum ... und tu alles, was Du Dir bis jetzt versagt hast ... tu es im Geist ... aber wenn Du es wirklich intensiv machst ist es fast so, als hättest Du es wirklich getan ... vielleicht sogar intensiver .....
    mach Deine Augen zu und erlaube alles was geschieht ... was Du Dir bis jetzt nicht erlaubt hast - jetzt erlaubst Du es Dir ... Du machst X, Du machst Y, Du machst Z ... alles undenkbar, bis jetzt! ... alles Dinge, die Du nie ... nie ... aber JETZT......... jetzt kannst Dus machen. endlich..............

    Du machst 20 Minuten lang alles - in Deiner Phantasie - was Du möchtest ... Ja! Und Du darfst so viel ... und so oft ... Du willst ... aber mach es genau so, als ob Du wirklich.........
    Stelle Dir das ganze plastisch vor: führe Deine leere Hand ... nimm, schmecke, rieche, fühle, schlucke ... Nach drei, vier Tagen wird es Dir fast wie echtes X vorkommen ... wie echtes Y.......... Z.................
    All das Schöne, das Du so gerne mehr und tiefer schmecken möchtest....... jetzt schmeckst Du Es...................

    Dann, nach ein paar Tagen schon, wirst Du eine Erleichterung fühlen; ein Druck wird von Dir weg sein; und dann...

    ...dann kannst Du erst entscheiden,
    ob Du es Loslassen möchtest.


    Wenn Du es dann loslassen möchtest
    wird es von Dir ab-fallen.


    Und nur DAS

    ist richtiges L o s - L a s s e n

    Du forcierst nichts, Du erzwingst nicht, Du sagst nicht zu Dir: "Ich will es loslassen", "Ich muss das loslassen", "Ich sollte das besser loslassen!".
    Nein. Du siehst einfach zu - - - fällt es ab, von mir? ... fällt es nicht ab von mir?
    So ist es gut - Und so ist es auch gut. Gleich gut.

    nur DAS ist richtiges L o s - l a s s e n

    abfallen - lassen

    l a s s e n


    l a s s e n



    l a s s e n
     
  5. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Hallo Yara,

    denk einfach daran:

    Loslassen ist das Beenden des Festhaltens.

    Liebe Grüße

    Isis
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    "Das, was wirklich zu Dir gehört,
    kommt auch auf dem einen oder anderen Weg zu Dir.

    Das, was nicht zu Dir gehört,
    brauchst Du nicht festhalten,
    es geht von selbst.

    Ich kann das, was zu mir gehört,
    leichter erkennen und das,
    was nicht meines ist,
    schneller und schmerzloser loslassen."

    Das steht auf einem kleinen Zettel,
    den ich ständig bei mir trage...

    Es kommt sowieso - wie es kommt ...

    Das einzige was man loslassen muss, ist das Loslassen WOLLEN ..., yara

    Das, was zu Dir gehört - bleibt bei Dir - egal was Du tust ... auch wenn Du das Gefühl hast, alles falsch zu machen, wird das - was Dir ist - dann noch da sein...

    Das, was nicht zu Dir gehört - geht so oder so - auch wenn Du alles "richtig" gemacht hast (soweit überhaupt möglich) - wenn es gegangen ist - sei nicht traurig - falsch -

    SEI traurig - aber wisse: Es war nicht für Dich bestimmt - :tongue:

    Wir tun das alle, Yara - wir alle halten an irgendetwas fest, dass wir besser gehen lassen würden - sind halt Menschen, wir ... also mach Dir nichts draus - Du hast den ersten Schritt getan - es ist Dir bewußt, dass Du festhälst ...

    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Und das, was nicht losgelassen werden kann - trotz intensiver Vorstellung ?

    Ist das das was zu mir gehört, floater ?


    mara
     
  7. Yara

    Yara Guest

    Danke,

    ein ganz liebes Dankeschön an alle die teilhaben und mir Möglichkeiten zeigen....durch das Mitteilen eurer Erkenntnis weiß ich, daß ich weiterkomme....und durch dieses Wissen, sich auf den richtigen Weg zu befinden, seid ihr mir alle eine große Hilfe!

    Ich wünsche euch alles Liebe Yara
     
  8. Yara

    Yara Guest

    Was ich noch sagen wollte,

    ich bin etwas tiefer in mich gegangen und habe festgestellt, daß Loslassen und Abhängigkeit da drinnen Hand in Hand gehen.
    Also ich will mich von der Abhängigkeit (Andrer) lösen und dann alles gehen lassen was nicht zu mir gehört, das heißt ich bleib bei mir und konzentriere mich nicht auf Andere....oder....?
     
  9. Floater

    Floater Guest

    Die größte Freiheit ist,
    nicht Frei sein zu wollen
     
  10. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    Hi Yara ...

    der erste Schritt wäre vielleicht das Gedankenkarussell anzuhalten ... geht mit Meditation ganz gut ...

    lies doch da mal nach ...

    Frag Kvatar oder Floater ...

    mara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen