1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Loslassen = Resignation ???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lucille, 20. August 2007.

  1. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Werbung:
    Eine Frage beschäftigt mich immer häufiger:

    Wenn ich mich ganz bewusst darum bemühe, jemanden (etwas) loszulassen, dann kommt das einem ganz schwer auszuhaltenden Gefühl der Resignation gleich.

    Mit dem loslassen-wollen schwindet auch gleichzeitig die Hoffnung, dass irgendwie alles gut wird.

    Ich habe regelrechte Angst vor dem Loslassen.

    Kann jemand von euch nachvollziehen, was ich meine?

    (Und - nein, es geht nicht darum, dass ich meinen Ex-Mann wieder "haben" möchte ...)

    :confused: :confused:

    LG
    Daisy
     
  2. Exorial

    Exorial Guest

    hallo daisy,

    loslassen bringt ganz schön auf den teppich, hm? hach, ich liebe loslassen :weihna1
    du schreibst von resignation und das man irgendwie keine hoffnung mehr hat. was ist dir lieber? hoffnung (wahrscheinlich eine illusion?) oder klarheit und wissen was für dich gut ist?
    ich glaube jede frau kennt das gefühl was du da meinst, aber ich finde die freiheit die das loslassen mit sich bringt einfach nur angenehm. man kommt zur ruhe....schööööööön :liebe1:

    hach ja, heute frei, ich hau mich nochmal weg *gähn*
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Ich denke die Resignation kommt vor dem Loslassen.
    Also ist das Loslassen der zweite Schritt und wenn du dieses geschafft hast ist die Angst auch nicht mehr präsent.
    Was meinst du?

    LG
     
  4. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    irgendwann, bin ich an einem punkt angekommen,
    wo das leben für mich ein bisschen wie Bahnhof(methapher) geworden ist.
    es ist ein kommen und ein gehen, manche bleiben und manche
    müssen einfach weiterreisen.
    gute reise wünschen, für die gemeinsam verbrachte zeit.
    und den nächsten zug nehmen und auch weiter reisen.
    es gibt so viele möglichkeiten im leben, so viele ziele.
    warum zurück blicken. vorn liegt die zukunft.
    gute reise
    Alice
     
  5. Telar

    Telar Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bonn
    Werbung:
    Manchmal ist das loslassen von alten Dingen , Gedanken, und Verhaltensweisen einfach notwendig um neue wege zu beschreiten.

    Mit resignieren hat das garnichts zu tun.
    Ich denke resignation ist, mit einer Situation sich abzutun, ohne sich die
    mühe zu geben diese ändern zu wollen

    Resignation = Stagnation

    Loslassen = Veränderung

    gruss

    Telar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen