1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leid, gibt es eine "Verallgemeinerung" überhaupt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sadivila, 12. Juni 2009.

  1. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Hallo !

    Ich lese immer wieder in Diskussionen das Wort "LEID".
    Besonders wenn es um Tiere und Pflanzen geht, wird darüber heftig geschrieben.
    Aber kann man das überhaupt verallgemeinern? Ich denke nicht, denn sonst wüde nicht immer so viel darüber diskutiert werden.

    Leid kommt von Leiden - schaft.....
    Schaffen wir uns selbst Leiden?
    Brauchen wir im gewissen Sinne Leid, um zu erfahren was Liebe ist?
    Grübel...grübel....:confused:
     
  2. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Geh mal in den nächsten Schlachthof,und du wirst sehen,das Leid bestimmt nichts mit Liebe zu tun hat und dann schau dir mal an,wie der Gemüsebauer seine Pflanzen erntet,was ein riesen Unterschied ist.Man kann das Leid eines Schweins nicht mit dem eines Salatkopfes vergleichen!
     
  3. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    wieso? nur weil DU nicht die sinne hast die "schreie" von pflanzen zu hören?
    andere wesen nehmen die welt ganz anders war & erfahren sachen die wir nicht erfahren können und umgekehrt. alles subjektiv

    vielleicht unterhalten sich die blumen am rand eines ackers ja & sind entsetzt über das leid was ihren brüdern & schwestern am acker wiederfährt, & würden sagen "schweine" leiden ja nicht soviel beim schlachten, weil sie einfach die schreie nicht hören & blut nicht sehn können :eek:

    lg :flower2:
     
  4. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Oder geh mal in das nächste Eso-Forum und beobachte wie mancher zu jedem passendem und nicht passendem Thema seine Frust ablässt, dann weißt Du wie Leiden aussieht..;)
     
  5. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    jo n bissi kann mans schon so sehn glaub ich.
    anfangs braucht man meist 2 gegenteilige sachen um das jeweilige eine zu erkennen/kennenlernen bzw. bewerten zu können.

    dann einigt man sich auf ähnliche erfahrungen mehrerer & gibt diesen einen namen um darüber hirnzuwixen

    oda so :clown:

    lg :blume:
     
  6. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Lieber eidechsenkönig !

    Lassen wir doch mal einen Augenblick die Tiere und Pflanzen beiseite...
    Was persönlich ist dann für dich Leid?
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Sicher mit Leidenschaft ertägt der Mensch sein Leid!?:confused:

    Nun das Leid dient nie der Verallgemeinerung da jeder sein Leid anders empfindet oder durchläuft!
    Na vielleicht bei einem Virus weil die Symptome sich ähneln!
    Und zu der Liebe!
    Leid entspringt einer Erkrankung!
    Liebe ist ein Gefühl !
     
  8. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Leid entsteht fast ausschliesslich da wo die Menschen sind.
    Pflanzen, Tiere und Menschen leiden aufgrund des Menschen. Eine Pflanze, ein Tier oder ein Mensch leidet nicht, wenn man die natürliche Lebensweise beibehält.
    Deshalb ist es nicht Falsch wenn man Pflanzen oder Tiere als Nahrung braucht solange diese auf Natürlicheweise leben können. Beide akzeptieren die Natur im Gegensatz zu vielen Menschen, die dieses nicht begreifen.
    Eidechsenkönig ist ein Beispiel dafür wie Menschen die Natürlichkeit nicht akzeptieren wollen. Man könnte sogar sagen Eidechsenkönig erzeugt Leid, weil er nicht die Natur akzeptiert und indirekt sogar durch seine Einstellung dafür sorgt, dass andere auch sowas denken. Dadurch kommt man nicht weiter, weil die Tiere auch leiden wenn niemand sie isst, denn ihre natürliche Umwelt ist nicht mehr da.

    Man sollte lieber darüber nachdenken wie man Tieren und Pflanzen eine bessere Umgebung bieten kann für artgerechte Haltung.

    lg
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    Wow. :thumbup:
     
  10. Werbung:
    Leid - ist allgemein

    Leidenschaft - ist es nicht, sie führt zum sexuellen Höhepunkt nicht zur Liebe

    Freudenschaft führt zur Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen