1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebensaufgabe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Häxli, 12. Juli 2005.

  1. Häxli

    Häxli Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben

    Woher weiss man welche Lebensaufgabe man hat im Leben?

    Wie kann man das herausfinden?

    Was ist wenn man das bewältigt hat, was ist danach?

    Was ich gelernt habe ist das der Körper nur eine Hülle ist und das die Seele weiterwandert was ich auch daran glaube.

    Wer bestimmt unsere Lebensaufgabe eigentlich?

    LG
    Häxli
     
  2. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    ...das wir hier sind, damit wir alles lernen was es für uns zu lernen gibt.
    die seele sucht sich eine aufgabe, bevor sie auf die erde kommt, etwas, dass sie in diesem leben sein möchte und dinge die erleben und lernen will.
    diese aufgaben kommen in unsern lebensumständen vor, solange bis wir sie verstanden, umgesetzt und be-standen haben.
    wir wachsen mit jeder aufgabe in unserem leben, wenn wir sie ver- und be-stehen.

    meine persönliche aufgabe für mich ist, das leben zu leben - so, wie ich es für richtig halte, zu glauben, was ich vertreten kann, zu lernen von dem was kommt und vor allem zu sein, sich selbst näher kommen, sein selbst finden und lieb haben, anderen auf ihrem weg zu helfen sich selbst zu finden, gemeinsam sich selbst zu finden und das hier-sein genießen.

    ich denke WIR bestimmen unsere aufgabe, wir wählen sie, bevor wir in die hülle des körpers gehen und sie dauert so lange du in dieser hülle bist.

    danach gehst du zu gott und den anderen leuchtenden seelen und suchst dir eine neue aufgabe...
     
    Sabsy gefällt das.
  3. esperanto

    esperanto Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Schweiz
    häxli, hi!

    hmm...

    ich glaube :)

    dass ein jeder seine aufgabe hat: "YOU are a rolling stone" !
    mach dir darüber aber keine gedanken!
    warum auch sollte der sinn des lebens ein anderer sein, als... das LEBEN.
     
  4. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Wir bestimmen unsere Lebensaufgabe selber!
    Ob es nur eine einzige Lebensaufgabe ist,
    weiss ich nicht! Aber ich glaube unsere Wege
    führen immer in Richtung Ziel und am Ende
    des letzten Lebens blicken wir erst kompakt
    auf die gemeisterte Lebensaufgabe zurück!
    Ich denke auch, dass all´unsere Gedanken,
    sowie Entscheidungen unsere Lebensaufgabe
    mitgestalten, es liegt an uns und unerem
    "Wahren- Selbst" wie wir unsere selbstauferlegte
    Aufgabe bestehen! Jedes neue Leben hat eine
    (oder mehrere) neue Lebens-u. Lernaufgaben,
    die wir als wachsende Seele gewillt sind zu bestehen!
    Manche kleinen Schritte, die wir noch nicht als Weg
    des Ganzen verstehen, führen uns geradewegs zu
    unserer Lebensaufgabe hin! Nicht Jeder weiss seine
    selbstzugedachte Aufgabe, auch dieses muss oft
    erst entdeckt werden! Geduld und Liebe führen
    auch zur Lebensaufgabe, selbst wenn sie sich
    in unserem Unterbewusstsein versteckt!
    Jeder hat eine Aufgabe, auch wenn sie nie entdeckt
    werden sollte in diesem Leben, sie ist da und wird
    meistens auch erledigt! Das wahre Erkennen wird
    manchmal erst nach dem Weltenwechsel klar!

    Alles Liebe Sabsy :)
     
  5. Häxli

    Häxli Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Schweiz
    @Sasby

    Was du geschrieben hast wird mir viel bringen, genau diese Antwort suchte ich, vielen Dank....

    LG
    Häxli
     
  6. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Werbung:
    Ja??? Das ist ja schön!!! Nicht das ich Deine Zeilen anzweifele, es freut mich nur sehr, wenn ich Dir eine kleine Hilfe war, auch wenn sich das nun sehr selbstliebend anhört, es ist einfach sehr schön und gibt mir ein gutes, warmes Gefühl! Deshalb :danke: :banane: Alles Liebe Sabsy :)
     
  7. esperanto

    esperanto Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Schweiz
    du hattest die antwort auf deine frage schon?




    ich hatte gerade folgenden gedankengang:
    wie entsteht eine frage?
    eine frage kann doch nur dann entstehen, wenn unser erlebtes (erfahrung)
    darauf basiert. ich meine, mir käme niemals eine frage in den sinn,
    wenn ich darauf nicht "stimuliert" würde. ?

    ---> klar, das heisst noch nicht, dass ich die antwort schon weiss. oder?
    nein, logischerweise nicht! aber was kann ich tun, um eine frage zu beantworten? (wenn ich bedenke, dass die frage von sich aus entstand - aus gegebenen umständen - ich hatte damit eigentlich ja nichts zu tun, die frage war einfach plötzlich da.) wie also, kann ich eine solche frage, die ich mir nicht einmal selber stellte, beantworten?

    uhhh... schwehr! ich denke, dass ein vorausgegangener umstand den nächsten umstand kreieren wird. so wird die antwort auch kommen, ohne dass ich etwas dafür tun könnte :) !

    :dontknow:

    na ja... liebe grüsse !
     
  8. Häxli

    Häxli Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Wenn du eine Frage in dir hast, dann frage alle danach, wenn eine Antwort dir das gefühl gibt das die Frage beantwortet wurde, dann hattest du die Antwort schon gewusst, innerlich im unterbewusstsein, doch jeder Mensch braucht meistens eine Bestätigung um daran zu glauben ob es wirklich so ist.

    LG
    Häxli
     
  9. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    >Hallo Ihr Lieben
    >
    >Woher weiss man welche Lebensaufgabe man hat im Leben?
    >
    Mir sagt das immer meine Frau. :rolleyes:
    >
    >Wie kann man das herausfinden?
    >
    Frag mal Deine Frau. ;)
    >
    >Was ist wenn man das bewältigt hat, was ist danach?
    >
    Dann bekommste von Deiner Frau die nächste. ;)
    >
    >Wer bestimmt unsere Lebensaufgabe eigentlich?
    >
    Fängt mit F an... ;)
     
  10. Birgit-Fanilia

    Birgit-Fanilia Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    84
    Werbung:
    Hallo Häxli,

    bevor deine Seele wieder in einem Körper hier auf der Erde inkarniert, legt sie genau fest zusammen mit dem Schutzengel und Geistführern, aber auch anderen Seelen, was sie lernen möchte/muss, wem sie vielleicht auf der Erde helfen möchte. Es wird also der Lebensplan erstellt, den deine Engel ganz genau kennen. Die Seele sucht sich die Eltern aus, damit ja auch zwangsläufig den Ort und das Land. Wenn nun in unserem Erdenleben ein Mensch böse zu uns ist, so tut er es vielleicht aus Liebe. Vielleicht möchte ja eine Seele erfahren, wie sich tiefer Schmerz anfühlt, und darum wurde mit der anderen Seele eine Vereinbarung getroffen. Das sollten wir immer bedenken, wenn wir uns ungerecht behandelt, verletzt fühlen.

    Vielleicht spürst du ja in deinem Innern etwas, einen Wunsch, einen Drang, etwas Bestimmtes zu tun, zu lernen beruflich, privat, ehrenamtlich. Oder du hast in dieses Leben eine bestimmte Begabung mitgebracht. Sei gewiss, dass deine Engel dich führen, auch zu den Menschen, die wichtig sind auf deinem Weg. Wenn du es genauer wissen möchtest, frage doch einfach deinen Schutzengel, laut oder mental, bevor du einschläfst nach deiner Lebensaufgabe. Dann schau mal, was in der nächsten Zeit so passiert.

    Schön, dass es dich gibt, Häxli. :kiss3:

    Birgit-Fanilia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen