1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinder sehen Engel und Geister und Monster?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Schildy, 14. Dezember 2003.

  1. Schildy

    Schildy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Minden
    Werbung:
    Klar ist mir, das Kinder diese Dinge sehen können... doch wie soll ich mit diesem gesehenen umgehen?

    Monster und Geister sind die bösen in unserer Wohnung ...
    Engel die guten....

    meine kleine spricht eigentlich immer von engeln und monster.... eine zeit auch von geistern. sie ist allerdings erst 2. ich habe versucht mit ihr über die dinge zu sprechen, versuche es immer wieder wenn es thema ist ( was es immer ist) doch ich habe das gefühl, ich kann mich ihr nicht richtig mitteilen....

    bin etwas hilflos....

    ..lese nun schon bücher über engel....

    ob das ein weg ist?

    Schildy
     
  2. Mara

    Mara Guest

    hallo schildy...

    ich glaube nicht, dass die kinder sie "sehen" ...

    mein sohn hat diverse engel, einen guten und einen bösen zauberer.
    monster sind seine ängste, wenn es hier mal drunter und drüber geht, oder wie vorige woche, der wagen im dunklen mitten im wald stehen bleibt und er große angst ausstehen muss.

    wie sprichst du denn mit deiner tochter über solche dinge ???

    lg
    :winken5: mara
     
  3. Kristall39

    Kristall39 Guest

    Hallo!

    Ich habe eine Bekannte mit einer jetzt 4 jährigen Tochter. Als ich mal auf Besuch war, die Kleine war damals 3, spielte sie sehr vertieft im Wohnzimmer. Als sie mich bemerkte stellte sie mich ihrem unsichtbaren Freund vor. ,, Das ist Freddy, er besucht mich immer und spielt mit mir. Der ist aber schon tot." Uff, irgendwie war ich in diesem Moment ziemlich sprachlos. Für das Kind und ihre Mutter war es das normalste der welt . Ich muß dazu noch sagen, das Mädchen war mit 3 Jahren schon unglaublich ihren Altersgenossen voraus, zeigte ein eigenes Verhalten, war wie eine kleine Erwachsene, irgenwie komisch, aber durchaus liebenswert.
    Liebe Grüße Kristall39
     
  4. Moemi

    Moemi Guest

    ich hatte als ich 4 oder 5 war immer von "goldi" erzählt... sie war wie eine Freundin, alle Bekannten haben sich immer gewundert wie ich darauf komme...
    ich habe mir diese goli irgendwie nicht ausgedacht....
    und irgendwann mit 7 oder so, hat mich ein bekannter gefragt wie es goldi geht und ich wusste nicht wen er meint... ich habe sie total vergessen, und hätten mir meine eltern nicht mehr von ihr erzählt würde ich mich auch gar nicht mehr an sie erinnern.... auch nach diesem zeitpunkt hab ich sie nie wieder so gekannt wie damals ...
     
  5. jona-sophie

    jona-sophie Guest

    Hallo!
    Keine Panik.
    Ja, Kinder können Engel oder andere Erscheinungen sehen.
    Natürlich haben Kinder mal Angst und mal keine Angst vor ihnen.
    Meiner Tochter (sie war 4) ist ihr geliebter Opi im Wohnzimmer erschienen. Es war kurz nach seinem Tod. Da er erst 54 Jahre alt geworden ist, war er körperlich und geistig noch so fit, daß er sich immer mit meiner Kleinen beschäftigt hat und auch jeden Unfug mitgemacht hat. Er wollte meiner Tochter auch noch etwas mitteilen, da er auf seinem Sterbebett nicht mehr sprechen konnte.
    Meine kleine war total aufgelößt und hatte panische Angst.
    Sie hat auch schon einen Mann vor unserem Bett stehend im Schlafzimmer gesehen.
    Du solltest dein Kind nicht auslachen, oder ihm erzählen, daß es Blödsinn sei. Sprich offen mit deinem Kind über das Erlebte und tu so, als wenn es der normalste der Welt sei. Du mußt nur immer wieder betonen, daß diese Wesen gut sind und ihr nichts tun werden und können. Dann ist es Ok.
    Meine Tochter geht da jetzt viel offener mit um und hat auch keine Angst mehr, wenn sie mal Schritte bei uns im Treppenhaus hört. Sie sagt, Mama, das ist wieder Opa. Du kannst dir ja mal meinen Bericht über "Sterben, Leben nach dem Tod aunschauen, da wirst du bestimmt vieles finden, was dir weiterhelfen kann.


    Tschüssi und liebe Grüße von Jona-Sophie
     
  6. Steff

    Steff Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Heilbronn
    Werbung:
    Hallo,

    Mir ist auch schonmal meine Uroma begegnet, doch hatte ich keine angst, und war damals auch schon 17 Jahre. Ich will damit nur sagen, dass unser Haus, in dem wir leben sehr empfänglich für solche dinge ist. Es ist ein 2-Familienhaus. Wir wohnen oben und Eine Mutter mit ihrem 4 Jahre alten Kind.

    Dieser Kleine Junge sieht öfters Gestalten, die in seinem zimmer in der linken vorderen Ecke (wenn man in der Tür steht). Seit dem er diese öfters sieht, schläft er nicht mehr in seinem Zimmer.

    Die Mutter versucht ihm halt auch immer einzureden, dass diese GEstalten ihmnichts tun und das es normal ist, aber er hat trotzdem angst. Vielleicht sind sie wirklich bösartig?
     
  7. Sonnenfeuer

    Sonnenfeuer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Hallo,

    Auch ich bin überzeugt, das Kinder Engel und andere Geistwesen sehen können. Meist legt sich das ja zwischen dem 4. und 7. Lebensjahr, wenn die Realität sie einholt :-( leider.
    Meine Tochter ist 9 Jahre alt, und schwerbehindert, ihr blieb diese Gabe erhalten. Kinder nehmen diese enegetischen Erscheinungen mit ihrem 3. Auge wahr, das sich eben im Laufe der Zeit schließt, weil die Menschen einfach nicht offen sind dafür, und es sowas ja nicht gibt. Man suggestiert den Kindern ein, das sie sich das nur einbilden, tja und irgendwann vertrauen sie uns Erwachsenen und verschließen sich der Welt der Geistwesen.

    Kinder nehmen auch die Geistwesen unterschiedlich auf, je nachdem wie positiv oder negativ ihre eingene Schwingung an dem Tag ist...meine Tochter wird (lt. meiner Freundin, die die Gabe des Hellsehens besitzt) ständig von einer großen Schar Engeln begleitet. Eines Tages war ein kleiner Junge bei uns zu besuch, er war etwa 8 oder 9 Monate. Er schaute sich ständig sehr irritiert in meiner Wohnung um....von einer ecke des Raumes zur nächsten...ungläubig, beängstigt....Seine Mutter fragte mich dann was denn hier los sei, ihr Sohn hätte vor irgendwas Angst...ich konnte mir das gar nicht erklären, bis mir dann die Engel einfielen....ich sprach dann mit dem Jungen, bestätigte ihm, das er hier sicher Wesen sieht....doch er müsse keine Angst vor ihnen haben, das seien alles die Engel meiner Tochter....sie sähen sicher etwas anders aus als seine, doch er müsse sich vor ihnen nicht fürchten....der Junge war von einer Minute auf die andere ganz ruhig, fast fröhlich und unbeschwert wirkte er....

    Und jetzt zu den Dingen die Kinder ängstigt, denn diese gibt es nunmal auch, genauso wie es Engel gibt, gibt es auch Geister (Geistwesen, verirrte Seelen die keine Ruhe finden ). Wir holen für solche Zwecke immer den Staubsauger zur Hilfe, ich lasse mir dann von den Kindern zeigen wo sie Geister sehen, und dann halte ich das Saugrohr in diese Ecken um die Geister fort zu saugen. Ich denke es ist eine kindgerechte Metapher die ich anwenden kann. Denn die eingesaugten Geistwesen werden mit samt dem Staubsaugerbeutel einem Engel mit gegeben der sie nach Hause in den Himmel bringt.......naja, diese Metapher läßt sich idividuell abwandeln je nach dem wie alt die Kinder sind. Bisher nahm es meinen Kindern immer die Angst. Denn Angst beim einschlafen sollten die Kinder nicht haben.

    Liebe Grüße

    Sonnenfeuer
     
  8. Lullamy

    Lullamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Neumünster
    Hallo,

    Meine Tochter 2 1/2 spricht seit einigen Wochen von dem weißen Mann. Sie kam damit als erstes zu meiner Schwester und erzählte ihr, daß er sie immer am Handgelenk anfasst. Mittlerweile hat sie uns schon erzählt, daß er gar nichts tut und lieb ist, daß er fliegt. Meine Mutter war dazu auch noch vor einer Woche mit meiner Schwester bei einer Engel-Frau,aber unabhängig von meiner Tochter und die hat gesagt(als meine Schwester ihr davon erzählt hat, daß meine Tochter vom weißen Mann redet), ja sie sieht Engel. Das können einige Kinder und auch daß es durch ignorieren der Eltern oder darüber lachen wieder verschwinden kann wenn sie älter ist.
    Meine Schwester hatte mit meiner Kleinen vor paar Tagen ein Bild gemalt. Einmal die Familie und dann einfach noch eine Engelgestalt dazu und meine Tochter sagte gleich das ist der weiße Mann. Obwohl sie diese Gestalt ja noch nie gesehen hat auf Bildern oder ihre Bedeutung.
    Ich nehme meine Tochter ernst, da mir auch von dem auspendeln der verschiedenen Geburtsdaten berichtet wurde bei der Engel-Frau.
    Meine Mutter beschäftigt sich mittlerweile intensiv damit.

    Und nun hab ich noch ne Frage:
    Meine Tochter wacht in der Nacht 2-3 mal auf und kommt an unser Bett und dann müssen wir Sie wieder zurückbringen. Sie ist nicht verängstigt, aber das geht jetzt schon seit Wochen so und ich meine wenn man Engel sieht, sieht man doch auch anderes. Hat sie vielleicht doch vor irgendwas Angst?

    Ich würde gerne mehr darüber erfahren. Würde mich über Antworten oder Post freuen...

    Liebe Grüße Jil
     
  9. aivlys

    aivlys Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    München
    Werbung:
    davon bin ich überzeugt. Vor 22 Jahren kam meine Nichte, damals 3 Jahre alt,zu mir und erzählte mir, sie hätte ein kleines Mädchen auf ihrer Hand. Es hatte sogar einen Namen. Zuerst wurde sie von den Eltern belächelt. Als sie mit ihrer Behauptung jedoch nicht aufhörte, hatte man mit der Zeit immer weniger Verständnis für ihre Phantastereien, wie man es nannte. Bis man es schließlich als dummes Zeug sehr energisch abtat. Sie hat dann dieses Mädchen nie mehr erwähnt. Heute ist sie eine erwchsene junge Frau, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommt, denn sie wird selbst jetzt noch nicht ernst genommen. Ich denke man sollte Kinder immer ernst nehmen. Sie sehen und wissen viel mehr, als wir spirituell degenerierten Erwachsenen. Wir müssen uns alles, was für sie das Selbstverständlichste ist, mühselig erst wieder aneignen.
    Meine Kinder sehen auch Engel und es ist phaszinierend wie selbstverständlich sie damit umgehen, ohne damit Reklame zu machen. Merkwürdiger Weise, werden sie von anderen Kindern deshalb nicht belächelt, oder etwa als Spinner betitelt. Wohl deshalb, weil vielleicht alle Kinder Engel sehen? Denn sonst schenken Kinder doch gerade allem Andersartigen große Aufmerksamkeit. Doch das ist noch nie geschehn. Es wird auch nicht groß nachgefragt, wie die wohl aussehen, sondern man spielt einfach weiter. Ich denke Engel sind für Kinder, besonders für kleine, etwas Allgegenwärtiges.
    Liebe Grüße
    aivlys
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen