1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Katze im Schlafzimmer

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Tryscha, 3. Januar 2014.

  1. Tryscha

    Tryscha Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Habe festfestellt das ich enifach nicht einschlafen kann, wenn sich unsere Katze im Schlafzimmer aufhält. Ich bin hellwach, wälze mich im Bett hin und her! Manchmal schicke ich sie mit den Worten: "Salsa, schlaf doch bitte woanders", raus und oft versteht sie das auch und trollt sich. Aber meistens bleibt sie einfach liegen.
    Wieso ist das nur so? Ich meine, wieso kann ich nicht schlafen? Meinem Mann geht das nicht so, er schläft wie ein klotz und fühlt sich sehr wohl, wenn die Katze bei ihm ist.
     
  2. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    frauen sind empfindlicher was das einschlafen betrifft, männer schlafen sofort ein...die mädels brauchen länger......

    ist es deine katze, seine.....?

    meine katze lag immer an meiner seite vom bett am fußende, meistens schlief sie schon dort wenn ich schlafen ging, sie schlief immer bei mir, sie war halt auch mein schatz....
     
  3. Tryscha

    Tryscha Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich würde meinen, sie ist seine Katze, obwohl er sie damals gar nicht wollte, weil sie krank war. Ich hatte damals enschieden sie aus dem Katzenhaus zu nehmen, da sie kaum Chancen hatte. Tja, heute klebt sie an ihm, wie ein Kaugummi. Sie weiß, wann er heim kommt, er darf sie tragen (ich manchmal auch). Oft sage ich dann auch zu ihr. der da wollte dich gar nicht haben:D. Naja, sage ich natürlich zum Scherz, aber es war ja nun mal so gewesen.
    Irgendwo habe ich mal gelesen, das Katzen stille Helfer seien und sich sozusagen auf den Menschen stürzen, der Probleme hat.
     
  4. lancia100

    lancia100 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    1.484
    ohje ich habe zwar keine katze aber meine mutter.
    ihr fiel es am anfang auch schwer mit dem einschlafen aber dann hat sie einen katzenkorb in eine ecke gestellt und die katze ging rein und dann war das schlafproblem auch weg.


    die katze von meiner mama(wir wohnen im selben haus) steht immer vor meiner tür wenn jemand im bekanntenkreis stirbt.
     
  5. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    meine war meine katze, und stand vor der tür wenn ich im lift war......
    ich war die hauptbezugsperson, die auch futter, kisterl machte....und ich habe viel mehr mit ihr gekuschelt, sie kuschelte generell gerne mit ruhigen freunden, speziell wenn diese eingeschlafen waren ^^
    als mich ein hund schlimm in den oberarm biss, hat sie sich auf meinen arm gelegt, als wollte sie mich heilen......
     
  6. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Werbung:
    Ich schlaf besser seit meine Mädels bei mir im Bett schlafen. Eigentlich schlaf ich seitdem wie ein Stein, was ich in vorher noch nie konnte. Und Alpträume hab ich auch keine mehr. Also mit tun die Katzen im Schlafzimmer gut :)

    Außer die beiden Damen bilden sich um 4 Uhr morgens ein, dass sie im Bett fangen spielen müssen weil sie jetzt wach sind (als ob sonst in der Wohnung nirgens Platz dafür wäre). Dann ists vorbei mit der nächtlichen Ruhe :schmoll:
     
  7. Peaches

    Peaches Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    49
    Schlafen bedeutet, sich fallen zu lassen und das fällt dir schwer wenn du merkst daß die Katze mit im Raum ist.
    Daher vermute ich hier einen kleinen Revierkampf, der von dir aus geht.

    Vielleicht macht es dir zu Schaffen daß die Katze, die du aufgeppelt hast... ausgerechnet den Mann, der sie nicht wollte, lieber mag als dich.

    Es stimmt schon daß Katzen stille Helfer sind und sich auf den Menschen stürzen, die Probleme haben, allerdings funktioniert daß nicht wenn der Mensch ein Problem mit der Katze hat, denn dann wendet sich die Katze instinktiv von diesem Menschen ab.

    Es soll natürlich nicht bedeuten daß dein Mann irgenwelche Probleme hat und die Katze deshalb dauernd an ihm klebt aber sie hat ihn akzeptiert. Warum?
    Vielleicht weil er keine Ansprüche gestellt hat, vielleicht weil er keine Erwartungen hatte oder weiß der Geier.

    Deine Absichten waren gut und sogar bewundernswert, du hast ein krankes Fellchen aus einem Katzenhaus geholt, dafür verdienst du Hochachtung!
    Aber ich befürchte daß du zu verkrampft an das Zusammenleben mit der Samtpfote ran gehst.

    Akzeptiere die Freundschaft zwischen Salsa und deinem Mann, sie wird ihn dir nicht weg nehmen.
    Entspann dich und bald wirst du feststellen daß das gemeinsame Schlafen durchaus möglich und mit der Zeit auch sehr sehr angenehm sein wird.

    Und eines Tages... geht es nicht mehr ohne Salsa.

    LG
     
  8. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs


    Und warum sorgst Du nicht dafür, dass sie sich nicht im Schlafzimmer aufhält?

    Weil ich so gerne wach liege. :D
     
  9. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Das schlechte Gewissen.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.896
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Ist das vielleicht etwas "Anerzogenes"? Tiere gehören nicht ins Schlafzimmer o. ä.?

    Vielleicht hast du auch eine Katzenallergie die noch nicht zum Ausbruch gekommen ist, und lehnst unbewusst diese Bettnähe des Tieres ab.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen