1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigentlich scheue Katzen unterstützen mich während Albtraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von nade148, 30. August 2015.

  1. nade148

    nade148 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2014
    Beiträge:
    327
    Werbung:
    Das war eine sehr strange Nacht! (das ganze wird glaube ich bisschen wirr)

    Habn Kumpel besucht mit den ich mich eigentlich aus den Augen verloren hatte...
    ihm geht´s gar nicht gut... 15 Jahre harte Polytoximanie haben sich nun gerecht und er hat einen Psychotischen Schub hinter sich...
    zumindest ist er auf dem Weg der Besserung... naja er hat auf jeden Fall 2 Katzen ...

    ...seit sein Vater mit den Kindern (um die 10 Jahre alt) seiner neuen Frau zu besuch waren haben die Beiden extreme Angst vor Fremden...
    die Kinder haben sie wohl gejagt und versucht ihnen am Schwanz zu ziehen ... während der Kumpel kurz einkaufen war und sein Vater hat wohl nur sehr Halbherzig eingegriffen...
    sobald jemand Fremdes im Haus ist verschwinden sie sofort unters Bett...
    Er hat gemeint das es schon Wunder ist, das sie bei mir nach ner Weile aus dem Bett hervor gekommen sind und mich sogar Bergüßt haben, aber streicheln oder so haben sie sich nicht lassen dafür waren sie noch viel zu schreckhaft...
    ...nachdem wir X-Box gezockt haben... sind wir so um 2 Uhr Pennen gegangen... also ich aufn Sofa im Wohnzimmer und er im Schlafzimmer...

    ich konnte aber ewig nicht einpennen weil ich den Kopf voll Gedanken ist schon scheisse wie schlecht es ihm geht und er immernoch nicht wirklich zu 100% Einsicht zeigt ...andere Geschichte...
    ...ich muss aber dann irgendwie doch eingepennt sein...

    ...und hab quasi eine Astralreise geträumt... ich wusste zwar das es nicht real ist aber der Traum war dennoch nicht luzide ...da ich ihn nicht von einer Astralreise unterscheiden konnte... normalerweiße kann ich das immer... es war eigentlich viel zu Real für einen luziden Traum und auch die Bewegung haben sich wie echt- oder eben wie in einer Astralreise angefühlt... da ich von irgendwelchen Kreaturen angegriffen wollte ich den Traum abbrechen -klappte nicht -normal kann ich sofort aufwachen sobald ich mir des Träumens bewusst sinn... Fazit meiner Traumlogik: "hmmm, ist doch ne Astralreise" ich dachte an meinen Körper -doch nichts passierte und bekam Panik, dass ich die Verbindung zum Körper verloren haben^^... ist ja eigentlich Schwachsinn aber im Traum ist die Logik manchmal komplett anders als im Wachzustand sofern er nicht luzide ist und das war er nicht... zumindest nicht vollständig.... ich weiß nicht mal genau was das nun war^^
    ... ich konnte es dann nach mehreren Anläufen kurz schaffen meinen Körper wieder zu spüren und die Umgebung wahrzunehmen ich war jedoch vollständig paralysiert; nur die Augen konnte ich steuern...

    Ich konnte also die Umgebung Wahrnehmen und konnte sehen wie die Katzen gleichzeitig schnurstracks auf mich zu gehen und haben sich ohne zu zögern auf mich gesetzt und angefangen zu schnurren... das wirkt ja sedierend...
    Die selben Katzen wo noch vor ner Stunde panische Angst vor mir hatten... zudem agieren die Beiden normaleweise relativ unabhängig voneinander... sie würden sonst nicht zu zweit mit einer Person kuscheln die eine Katze ist normalerweise voll auf den besagten Kumpel fixiert und schläft in seinem Bett und die andere auf seine Freundin (die war aber nicht da)...
    die Katzen haben sich dann in meinen Traum eingebaut (konnte die Paralyse nicht abrechen und bin wieder in den selben Traum gerutscht)
    Blos das ich geträumt habe das sich mein Astralkörper mit dem der Katzen verbunden hat und das so meine Macht gestiegen ist: spätestens da hätte ich es doch normaleweise von einer Astralreise unterscheiden müssen... ich hab mich nicht mehr getraut die Kreaturen zu schlagen weil ich immer noch hin und her überlegt hab was das nun ist ...und wenn es nur ein Traum ist passiert es öfters das ich die Bewegungen wirklich ausführe (je wie stark die Paralyse gerade ist) -es wäre ungünstig um mich zu schlagen mit 2 Katzen auf mir die sowieso schon übertrieben Ängstlich sind...
    naja aber schnurren hat mich so beruhigt das ich dann nach einer Weile ganz normal weitergeträumt habe

    ...am nächsten Morgen (also vor 2 h) war dann das Eis gebrochen und die Katzen hatten überhaupt keine Angst mehr vor mir sie waren nicht mehr wiederzuerkennen und lieb, frei von Angst ...

    und Außerdem mir war sofort klar das es nur ein komischer Traum war wenn auch ein sehr realistischer....
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Gelegentlich gab's hier auch heftige Träume wo nicht ganz erkennbar ist ob "draussen wach" oder nicht.

    Da ließ die Bereitschaft aktiv zu reisen deutlich nach für eine Weile.
     
  3. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    es war Vollmond....
     
  4. nade148

    nade148 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2014
    Beiträge:
    327
    :D

    ich schlaf wirklich schlecht an Vollmond bin ich jetzt ein Werwolf?^^

    Es ist nicht so das ich denke scheisse heute ist Vollmond ich kann bestimmt nicht richtig schlafen ...sondern das ich unruhig Schlafe oder überhaupt nicht schlafen kann und dann aus dem Fenster schau und feststelle oh es ist wieder Vollmond
     
    Heckebeerle gefällt das.
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    ja, geht mir auch oft so....Katzen....hast Du da schon gelesen.?
    http://www.traumdeuter.ch/texte/2435.htm

    Ich denke ja, dass alles im Traum immer ein Teil von einem selbst ist...
     
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Guter Tipp :)
     
  7. Heckebeerle

    Heckebeerle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.327
    Ort:
    da wo mein Herz ist, bin ich zu hause
    ich war heute auch bis 4.30 Uhr wach,
    kann schon jahrelang bei Vollmond nicht zur Ruhe kommen.
    Wollte eigentlich dann frühstücken und ins Geschäft fahren,
    denn Büroarbeit gibt es ja immer,
    aber mein Gatte meinte, ich solle mich endlich hinlegen und zur Ruhe kommen, denn ich bin stdl. in der Whg. rumgetanzt und war nicht die Spur müde.
     
  8. Karenina-65

    Karenina-65 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Göttingen
    DAS kenne ich nur zu gut ! - Auch die Ermahnungen meiner WG - Bewohner ... Aber, -andereseit, nachts so wach zu sein, find ich sehr gut. Nämlich,zum lesen ... Ganz die Ruhe, man kann sich gut konzentrieren.
     
    Heckebeerle gefällt das.
  9. Karenina-65

    Karenina-65 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Göttingen
    Ich selbst bin manchmal ein unruhiger ,lebhafter Charakter. Mein Kater mag´s nicht immer. Der kommt dann lieber -ERST, wenn ich still daliege. Diese Erfahrung,die Du mit deinem Astral - Empfinden hattest, - ich stelle mir das etwa so vor, daß dein Geist mit all seiner friedlichen Art dann sich im Raum mit den Katzen verbunden hat.... ? - Nur ne Vorstellung. -- Zu deinen ersten Zeilen,die "Polytoxiko-manie" ---- Gestern -Heute - Morgen --- "Nur für heute..."bleib ich gesund, tue was Sinnvolles, freue mich. -- "HEUTE ist das MORGEN ,worüber wir uns GESTERN noch Sorgen gemacht haben !"
     
  10. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.451
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Werbung:
    Die Katzen haben dir gezeigt was sie erfahren haben. ..Machtzuwachs ja, durch Empathie mit den Tieren. ..die Einladung zum Träumen beruhte auf Gegenseitigkeit. Macht, hier als absolutes Vertrauen zu verstehen, neue Intensität zugelassener Erfahrungstiefe xD Gut gemacht, das Negative ausgehalten, wenn auch mit ein bisschen Hilfe ☺
     
    Karenina-65 gefällt das.

Diese Seite empfehlen