1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann ein Tier böse sein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von celtic_dragon, 13. September 2006.

  1. celtic_dragon

    celtic_dragon Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    180
    Werbung:
    Hey,

    ich frage mich wirklich manchmal, ob es böse Tiere nicht doch gibt.
    Die absichtlich beißen oder einen Zeitpunkt abwarten, wo der Besitzer den Raum verlässt und dann auf den Besucher los geht.

    Der Jagdtrieb der Tiere ist nicht böse- sie müssen ja an ihre Nahrung heran kommen- aber solche Aktionen: kann ein Tier nun böse sein oder nicht?

    Ich freue mich auf eure Meinung.

    MlG celtic_d
     
  2. greenbuddha

    greenbuddha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    ungefähr genau in Hannover:)
    ...wenn es meint: "böse auf jemanden", ganz sicher.
    Ich kenne einige Tiere persönlich, die deutliche Aversionen gegen bestimmte Personen "hegen", die aber aus meiner Sicht immer nachvollziehbare Gründe dafür haben.
    Würde sich anschließen die Frage: können Tiere verzeihen?

    Bösartige Tiere zu deklarieren müsste ja zumindest einschließen, dass Tiere unser Moralsystem teilen. Das halte ich eher für sehr unwahrscheinlich (einer der Gründe, warum ich mit meinen Katzen nicht diskutitiere ;))
     
  3. sage

    sage Guest

    Ich glaube, daß Tiere alles verstehen, was wir sagen, aber sie verstehen auch ob wir das sagen auch wirklich ehrlich meinen.
    Sie leben nach dem Motto >Wie du mir, so ich Dir<
    Da moral ein dehnbarer und verschieden interpretierbarer begriff ist, so wie alles , haben sie vielleicht andere Wertigkeiten.
    Z.Z. "kämpfe" ich gerade mit meinen beiden Ladies, wer das "letzte Wort" hat. Ich mache einen Zug, sie setzen nach, dann bin ich wieder dran usw........


    Sage
     
  4. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Kein Tier ist "böse".Diese Einteilungen passen nicht in die Tierwelt.
    Warum Tiere manchmal so oder so reagieren liegt in der Natur.Meistens liegts daran , das wir es nicht verstehen.
    incl. Erziehungsfehler des jeweiligen "Beherbergers". (ich schreibe absichtlich Beherberger, weil niemand ein anderes Lebewesen besitzen kann.
    und unsere Untermieter haben von manchen Situationen nun mal eine andere Ansicht als wir.
    Tiere können manchmal jemanden nicht leiden und reagieren gemäss ihrer Natur.(was beissen einschliesst:clown: )auf ihre Art "menscheln" sie halt auch.
    Ich selber bin noch nie ernstahft gebissen worden, obwohl ich seit 40 Jahren Katzen beherberge.Im spiel sicher..was spiele ich auch das aussichtslose Spiel "kampfkatze" mit ihnen(ich habe schliesslich kein Fell und Krallen)..und da kommts halt zu Kratzern..pech für mich.
    Ich gebe auch keinem Hai die Schuld , wenn er mich beim Tauchen verletzen würde..was treibe ich mich da rum?..ist schliesslich sein gebiet. (siehe den Tod von Crocodile Hunter)
    Tieren eine schlechte Moral zu unterstellen,tut Tieren absolut Unrecht.
     
  5. greenbuddha

    greenbuddha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    ungefähr genau in Hannover:)
    Kinder und Katzen belügt man nicht :)

    damit bin ich immer sehr gut gefahren.
    Viele Tiere beziehen ja auch die unausgesprochenen Botschaften in ihre "Bewertungen" mit ein und sind da durchaus teilweise sensibler als manche Menschen. Zudem haben sie ein besonderes Reviersystem, mit dem sich eine Auseinandersetzung schon lohnt, wenn man mit ihnen in Frieden leben möchte.
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    böse in form von "das böse" nein das glaube ich nicht, dass ein tier in dieser art und weise böse sein kann.

    ein tier kann vielleicht auf sein herrchen oder frauchen böse sein, aber nicht so, dass das tier diesem dann was antut. ein tier handelt aus dem instinkt heraus, nicht aus grober absicht.
     
  7. sage

    sage Guest

    Wir hatten einen Wallach am Stall, der ein Saubiest war.Er kam aus einer Zuchtlinie, wo alle Pferde hohcgradig agressiv waren. ich mußte mich auch erst mal mit ihm zusammenraufen, er war zudem auch noch "Durchgeher".
    Habe mich mit ihm fast totgeschlagen, nachdem ich mit ihm gearbeitet hatte, konnte ich ihn freihändig im Gelände reiten. Bei anderen ging das nicht. Er hat mal versucht, so´n Teenie totzutreten. (Sie war aber auch ein echtes A****) Pferde rächen sich manchmal für erlittenes Unrecht.
    Ich habe das mehrfach erlebt.
    Mein Onyx (Kater)hat mir manchmal das Wochenende versaut. Ich kam nach hause und sagte, daß wir, wenn das Wetter gut bleibt, am nächsten Wochenende einen Tagesritt machen. Er sah nach oben zum Himmel, kontaktierte da einen, der für´s Wetter zuständig ist und....
    Natürlich hat´s am nächsten Wochenende in "Gießen geströmt" Vielleicht nicht gerade bösartig aber verdammt egoistisch.
    Schade, daß er nicht mehr lebt und mir die Wochenenden versauen kann.


    Sage
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    solange tiere kein moralisches empfinden entwickeln,
    wie die menschen eins haben und sich dadurch das leben erschweren

    (da moral die entwicklung von rechts- und unrechtsbewusstsein verhindert und blockiert) ist ein tier nicht böse in dem sinne, wie diese frage gestellt wurde. :)

    abbeeerrrr sie sekkieren schon des öfteren, sind ja net blöd die tiere
    und sie spüren sehr gut (empathie und so ;) :D


    wyrm
    :firedevil
     
  9. greenbuddha

    greenbuddha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    ungefähr genau in Hannover:)
    naja, es gibt sicher starke Persönlichkeiten auch unter Tieren,
    die sich nicht gerne unterordnen oder in ihrer Freiheit einschränken lassen.
    Das halte ich aber eigentlich eher für ein positives Charaktermerkmal, denn nähert man sich solchen Wesen mit dem gebührlichen Respekt, sind die daraus entstehenden Verbindungen doch durchaus wunderschön und eben nicht einfach von dem Überlegenheitsgefühl der menschlichen Spezies geprägt.
     
  10. Drachenei

    Drachenei Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Mir ist noch nie ein böses Tier begegnet, es sind einfach kleine, äh ich meine große Persönlichkeiten denen man mit Respekt und Wohlwollen entgegentreten muß. Genauso wie bei Menschen gibt es halt auch schwierige Tierpersönlichkeiten. Ich habe selbst zwei Katzen und die verschiedenen Facetten ihres Wesens faszinieren und erstaunen mich immer wieder.
    Sie erscheinen mir oft unheimlich menschlich.:katze3: :katze3:

    Ich kann nur eins sagen, Tiere sind oft angenehmere Gesellschafter als Menschen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen