1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gibt es "Das Böse"??

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von shino, 15. November 2005.

  1. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    ich habe mittlerweile einen bewussten weg betreten und stehe vor sachen die ich lösen möchte..... eine der sachen ist diese frage....
    meine meinung:
    es gibt kein schlecht,... kein gut....
    also gibt es wohl auch keine "schwarze" bzw. böse seite..... etwas was einen "angreifen" kann ...von sich aus...
    sozusagen eine externe kraft die von sich aus handelt.....
    denn es ist möglich sich durch gedanken etwas zu erschaffen... also einen gollum so zu sagen..... aber dann ist man das nur selber und niemand sonst...
    und ich komm wieder zu der frage... gibt es das böse??
    und ich möchte hier nicht wissen was wer gelesen oder gehört hat.... ich will hier wirklich erfahrungen hören sonst nichts... danke :)

    man erschafft die eigene realität mit dem was man denkt also wenn man die welt in gut und böse.... in götter und demonen teilt dann wird es auch so sein ...aber nur für denjenigen/diejenige .....
    ich habe den zweifel kennengelernt und weiss dass der zweifel alles umdrehen kann.... eine absicht in eine andere verwandeln... innerhalb von sekunden.... sozusagen wie ein umgedrehtes kreuz.....
    aber es ist wieder das eigene....

    danke!
    alles liebe
    Bes
     
  2. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    der mensch ist bekanntlich ein kraftwerk, er erschafft realität. im astralen sammelt sich nun realität die mit schwarz / weiß bezeichnet werden könnte. doch im grunde ist dieser gedanke nur menschliche produktion, die sich aber als scheinbar real manifestieren.

    da dieser gedanke aber schon von vielen menschen gehegt wurde, entstanden im astralen lichte und dunkle teile, die im urgrunde nichts als gedankenkonstrukte sind. durch den einfluss von "kraftwerken" (uns) wird diese welt realität.

    die kirche und ihr dogma an gut und böse ist teilschuld an diese energien die aufgeladen werden. jeder gedanke an eines der beiden lädt diese energie auf.

    der magier der frei von dogmen ist, was allerdings in unserer welt nicht leicht gemacht wird, ist auch frei von diesen magneten von gut und böse...

    ohne dem wissen von gut und böse, gäbe es gut und böse nicht, da wie gesagt es erst durch energie genährt und erschaffen wurde. diese energien sind nun real, da götter, also wir sie erschaffen haben...
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    JEIN ... denn nur was Mensch verurteilt ist in ihm selber böse im Sinne von ohne Liebe.

    böse

    2-6-7-70 =
    polare Verbindung der Vielheit aus der Quelle
    = 85 = Sprache der Sichtweisen (sprachliche Sichtweisen)
    Inder Quers. versteckt sich noch 13 = Liebe sowie ...
    göttliche (10) Einheit (3)

    böse = hebr. ra = ( ägypt. = Gott ) ...so so, Gott ist also sowat von pöse pöse ... :baden:

    = 201 erweiterte schöpferische rationale Logik führt in der Quers. 3 zur Einheit in Allem.

    Und ist das alles sowas von böse ???

    Und denke daran, jeder Mensch der Dir begegnet ist ein von Gott geschickter Engel ..
    ... selbst wenn er ein Schlächter von Notre Dame oder so wäre.

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :escape:
     
  4. wuk4

    wuk4 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    76
    will ja nicht rumpizzeln, aber Erfahrungen kann man nicht hören, glaub ich; nur Erzählungen :) Aber ich erzähl gern meine Erfahrung wenn ich darf.

    Großmutter überraschte mich sehr; zeigte mir 7 Münzen aus Gold und sprach: es werden noch mehr. Wenn du groß bist wirst du sie kriegen, einstweilen noch, bleiben sie liegen. Dann laß sie mir vor, das siebte Gebot, da stand vom Stehlen das Verbot. Später ging sie aufs Klo und das machte mich froh, denn ich wußte sogleich, bald werde ich reich.:angel2:

    Sicher gibt es das Böse. In mir selbst, wenn ich es zulasse. Nicht die Empfehlung, das Stehlen zu lassen befiehlt mir unbewußt, es doch zu tun. diese Empfehlung bietet mir nur die Möglichkeit, mich "frei zu entscheiden", ob ich stehle oder nicht. Dem Drang zu erliegen, das ist die Schwäche. Glaube ich :) wuk
     
  5. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    @wuk ..... das ist mir klar doch darum gehts mir nicht.... bzw. das ist einfach das was da ist.... aber mir gehts eben darum obs jemanden bzw. etwas gibt was einem wirklich etwas antun kann ohne dass man es "will" ....also unterbewusst oder bewusst .....

    @rabbit.....
    genau so denke ich das auch..... also die angst vor dem eigentlichen bösen ist nur die angst vor sich selbst.... denn böse als etwas von außen gibt es nicht.... und als etwas selbstständiges auch nicht.....
    klar je mehr menschen daran glauben desto mehr energie bekommt es..... aber es wirklich trotzdem nur bei denen die es in gehirn reinlassen und für sich gelten lassen.... also wieder die gedanken.....

    @luzi ....
    ich versteh nichts von numerologie ;)
    ist nicht mein gebiet ..... :zauberer1



    ich kam auf die frage so dass ich mich "zur zeit" mit meiner angst beschäftige..... dunkelheit.... spiegel..... bilder und vor allem die vorstellungen... also gedanken....
    und die gedanken kann ja nur ich produzieren und sonst niemand... also ich mein niemand kann meine gedanken produzieren außer mir selbst....

    ich hab eben das gefühl dass es keine bösen demonen gibt..... keine kräfte die einen rüberziehen wollen auf die dunkle seite.... es gibt nur die angst dass es das gibt.... oder ist die angst schon dieser versuch von der "dunklen" seite einen rüber zu holen ....
    naja... viele etwas wirre gedanken *grins

    schlaft mal gut... das tu ich jetzt mal...
    alles liebe :escape:
     
  6. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :)

    Kein bisschen Numerologie enthalten.

    Lediglich exakt das böse beschrieben.
    ( Und das auch nur in Kurzform. Eine Langform wäre bis hin zu unendlich. )

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :escape:
     
    Trixi Maus gefällt das.
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Hier im Leben gibt es Dinge die passieren und sie sind immer so oder so, wirken auf mich so oder so und ich bezeichne diese Prozesse, je nach dem wie ich sie empfinde als Böse oder als Gut. Somit ist das Böse real existierend, aber ich selber kann mein Leben so einrichten, daß ich möglichst wenig als unangenehm, schmerzvoll (böse) erlebe.

    Liebe grüße Inti
     
  8. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    nun, das mit der Angst ist so ´ne sache....

    Die Dämonen, Monster, Teufel und soweiter sind weniger so wie wir sie vorstellen, sie sind mehr aus der Symbolik entstanden....

    Menschen denken immernoch überwiegend in Bildern, zwar hat sich der Fokus von diesen Symbolhaften darstellungen zu alltäglichen darstellungen geändert, aber die wirkung bleibt die gleiche...(so ziemlich)... nur können die Menschen heute nicht verstehen, das diese Bilder(Dämonen, Teufel) aus der Symbolik entstanden...

    Vampire beispielsweise saugen das Blut ihrer opfer...in wirklichkeit saugen sie an der Lebenskraft und sind ganz normale Menschen, die jeder von uns kennt.(auch Energievampiere genannt)
    Die Symbolik die wir hier haben ist das Blut, Blut ist Rot und wird als Lebenssaft verstanden...tja, dann haben wir das Kreuz vor dem sich der Vampir fürchtet, auch hier gibt es eine ganz einfache erklärung, denn hinter dem Kreuz steht ja auch Jesus Christus welcher dann wiederum für Nächstenliebe steht. Und damit haben es die Vampiere ja un wirklich nicht, sonst würden sie wohl niemandem den Saft abzapfen!
    Mit Knoblauch sollte man vorsichtig sein, denn es kann durchaus sein, das sie diesen Lieben! Knoblauch wirkt blockadenlösend, reinigend für das Blut. Er ist heißscharf und wirkt so heikel auf den magen, der magen wiederum steht mit dem solarplexuschakra in zusammenhang, welches das Thema Macht hat...

    so, man sieht schon die ganzen schauer geschichten haben einen "realen" hintergund in der geschichte...und nach diesem ansatz kann man sich den rest schon denken, oder?

    es ist ja auch so, das du deine Angst nicht mit den Augen siehst, sondern sie eher spürst...nun wovor soll man sich fürchten wenn da nichts ist?
    ...ja,ja die macht der Bilder....die ist nicht zu unterschätzen, schließlich wurden die Menschen seit anbeginn von Bildern geprägt!
    ...naja hinzu kommt dann noch die macht der illusion und dann ist die Angst perfekt!

    Gruß,
    Anakra
     
  9. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767

    aha,.... alles klar ;) :rolleyes:
     
  10. wuk4

    wuk4 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    76
    Werbung:
    Na sicher. Wenns das Böse in mir gibt dann gibt es das auch außerhalb von mir. Nämlich in der dicken Oberhaut anderer Menschen. Da entsteht es und so kommt es in die Welt, glaub ich. Da muß gar kein Vorsatz dabei sein. Und wenn ich nicht aufpaß, dann kann ich schon mal ein wenig aus dem Gleichgewicht kommen und Opfer wie auch Täter werden. Das Beispiel mit den Energieräubern is das beste, glaub ich. Die gibts, klar. Und ihe Aktivität reicht von unbewußt bis schwer vorsätzlich und von grobschlächtig bis sehr subtil. Psychologie wird da oft als Waffe eingesetzt und mißbraucht. Aber außerhalb vom Menschen als solches kann ich nix Böses erkennen. Und ganz, ganz tief drinnen im Wesenskern des Menschen auch nicht. Das Unglück liegt irgendwo dazwischen und erscheint mir im Moment recht kraftlos. Gemessen an der Ewigkeit :) wuk
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen