1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Inspirierend - Verstorben - Berühmt

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Bimbam, 18. Mai 2019.

  1. Bimbam

    Bimbam Guest

    Werbung:
    Nehme ich so ähnlich wahr bei Verstorbenen die nicht begreifen dass sie tot sind und wo die Helfer sich nicht aufs Totengeleit verstehen. Die müssen nicht zwingend erdgebunden sein, sondern können auch einfach "nur" irgendwo hängen bleiben (wie zum Beispiel in so nem leeren Ort). Ist kein dynamischer Zustand (auch wenns nett anzusehen ist), sondern wirkt auf mich wie ne Art Zeitschleife in der alles stupide wiederholt wird. Wenn man die Dynamik des "Hinübergehens", Sterbens oder dem Aufenthalt im Jenseits mal erlebt hat (z.B. via scham. Reise), dann ist dieser Zustand (trotzdem er friedlich und ruhig ist) ein wenig fies.

    Gibt auch Verbitterte und Boshafte die genau deshalb erdgebunden sind. Auch nicht schön.
     
    Wanadis, ApercuCure und Oberon LeFae gefällt das.
  2. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.516
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Auch bei Geistern steht hinter der Boshaftigkeit zumeist eine große Trauer. Die Opfer - Täter Umkehr gibts auch in der Geisterwelt...

    Die Erdgebundenheit ansich ist jedoch nichts Schlechtes, Mutter Erde kann vieles heilen, doch das braucht seine Zeit.

    Es gibt da eine sehr alte Legende, der nach die ältesten Magi der Welt Mißbrauch getrieben haben und in Stein verwandelt wurden und zu Stein geworden sind sie gereift und aus ihnen wurden die Hüter der Erde.

    Weniger abstrakt denke ich da zb. an Wilderer, die Tiger im Nationalpark geschossen haben und nach oder während verbüßter Haft das Angebot erhalten haben, Wildhüter zu werden...das sind die Besten, denn sie kennen alle Tricks der Wilderer^^ Die Wilderer ihrerseits sind aber auch keine bösen Menschen; sie leiden ihrerseits an manglenden Möglichkeiten, ihre Familien zu ernähren. Boshaftigkeit ist nichts was da draussen geschieht, diese Trauer steckt bedingt in jedem, mit der Fähigkeit zu wachsen oder abzunehmen. Existentiell bedroht oder von der "Schönheit des Lebens" ausgeschlossen, so wie jedes Wesen für sich selbst eine Bedrohung oder Verwehrung definiert, kann jeder zu einem Bankräuber oder Mörder werden, da gibt es keine spirituelle Erhabenheit xD

    Die 13.Fee, die nicht eingladen wurde, wünscht Schneewitchen nicht alles Gute zum Geburtstag, sondern den Tod...sowas wirds immer geben...^^

    Fáilte, Tiger
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2019
    Bimbam und N8blau_ gefällt das.
  3. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    4.983
    jedoch nicht unbedingt in dem einen / jetzigen Leben
    würde ein Astrologe sagen, da er an den Konstellationen sehen tut,
    wer dazu das Potential hat und wer nücht

    mit der Veranlagungen ein Arzt oder ein Heiler,
    ein Schamane oder eher ein Magiepraktizierender zu sein verhält es sich genau so

    auch wenn so mancher Magier wat anderes glaubt,
    weil er meint, er weiß es (besser)
     
  4. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.516
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Darin liegt auch eine gewisse Schwierigkeit in der schamanischen Praxis; ein Geist,
    so groß oder klein dieser in seinem Bewusstsein auch sein mag, gewinnt an Bewusstheit nicht dazu, das ist den Lebenden vorbehalten, dazu braucht es den Atem.
    Einen randalierenden Geist zu besänftigen funktioniert nicht, indem man ihm erklärt, daß er nur traurig ist und in dieses Leid hineinzugehen kann heftig sein.

    So ein Leid kann jahrhunderte oder jahrtausende an einem Ort kleben, auch an Orten, wo man es nicht vermuten würde, an öffentlich "heiligen Orten" zb. ...die haben zwar nicht selten eine erhöhte Selbstreinigung, aber all die Gebete, Bitten, Sehnsüchte und Bedürfnisse bedingen eine gewisse Schwere.

    Ich kenne da einen südamerikanischen Schamanen, der hat die schamanische Community hierzulande vor 20 Jahren mit Stevia beliefert, da war die Pflanze noch verboten. Damals bin ich mir wie ein Drogendealer vergekommen...denn ich hab das Zeug verteilt...seine Frau hat oft gejammert, daß ihr Mann sich übernimmt und zu viele Patienten hat, denen er die Krankheiten wegnimmt und dann gehts ihm selber schlecht... xD

    Ich möchte das hier nicht als negativ beurteilen, das ist ja seine Entscheidung...doch ganz gleich ob man sowas kann oder nicht...für einen selbst sollte genug Energie übrigbleiben, aber auch Schamanen sind vor dem Helfersyndrom nicht geweiht...ein Leid zu sehen und nichts zu tun...obwohl man könnte...muß man ja auch erstmal aushalten...ist aber manchmal notwendig. Das Potential etwas tun zu können, heißt ja noch nicht, daß man es tun muß, es sei denn man sieht dies selber so, dann muß es halt so sein^^
     
    N8blau_ und Oberon LeFae gefällt das.
  5. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    4.983
    astrologisch tut man sich auch schwer zu sagen, wer von den Konfliktparteien
    der Täter sein soll... um gerecht zu handeln reicht das gewöhnliche menschliche Verstehen
    dann nicht, also liegt das Urteil bei der höheren Gerichtsbarkeit
     
    Holztiger gefällt das.
  6. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    4.983
    Werbung:
    stimmt, da ich in einem Ort aufgewachsen bin, der im 2.WK entstand
    hatte ich die alten Gemäuer, wie hier in Europa nicht erlebt und spüren können
    und wusste auch nicht, wie viel Schmerz so etwas ausstrahlen kann
    ich ahnte es nur,

    beinahe wäre ich dafür, dass alles abgerissen wird, *lächel
     
  7. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.516
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Stümmt. Ich irre mich auch oft in meinen Absichten...dann kommen die Geister und sagen "Nette Idee, so aber nicht..." :)
    Einmal ausgesprochenes Urteil (so ich nach einem solchen verlange) der Geisterwelt hat Gültigkeit, ganz gleich, ob das in den Kram passt, oder auch nicht xD
     
    ApercuCure und N8blau_ gefällt das.
  8. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.720
    Ort:
    Wald und Wiese
    :rolleyes:
     
  9. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    4.983
    am schlimmsten ist, wenn es die Steine (aber auch Gegenstände...) speichern
    das fühlt sich dann soo schwer an, auch wenn ich nicht ständig
    und vor allem laut irgendwelche Geister sprechen höre
    ich fühle es nur

    weiß nicht wie viele Bodhisattwas man braucht, um das ganze Menschenleid
    abzutragen
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2019
  10. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.516
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Werbung:
    Abgrenzung ist ein wachsendes Lernthema und in Bezug auf die Geisterwelt mitunter eine Vereinbarungssache.
    Ich handhabe das so, daß ich nicht ständig und überall alles sehen will und muß, ausser es handelt sich um einen Notfall mit Gefahr im Vollzug...
    Mitfühlen ist ok, muß aber auch nicht ständig sein; und mitleiden...danke nein^^
     
    ApercuCure und Oberon LeFae gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Inspirierend Verstorben Berühmt
  1. Erdkröte
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.143
  2. eso1
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    705

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden