1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Indianer und ihre Kultur

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Roter Falke, 5. Januar 2007.

  1. Roter Falke

    Roter Falke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Wer sich für die Geschichte und Kultur der Indianer Interessiert, oder auch an Weisheiten ist hier richtig, um Meinungen auszutauschen.
    Vorrangig die Geschichte der Lakotas(Sioux)
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    welchen Aspekt würde dir da besonders am Herzen liegen? Irgendwie muss man ja beginnen - aber so wie der Treat eröffnet wurde, nuja.. es steht nichts da, was ohne den Treat nicht auch schon möglich währe...

    Also wenn du dich für die Lakota interessierst, dann kann ich dir nur die Werke von John und Archie Fire Lame Deere (ich hoff das ist richtig geschrieben) empfehlen, denn vormaligen und Jetztigen HEiligen Mann der Lakota?

    hm: kommt ein Lakota der nicht lesen kann in ein Suppermarkt und sieht eine Dose Hundefutter, kauft sie, öffnet sie und isst sie und sagt dem Verkäufer: hm, gut dieser Hund

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo roter falke, wir haben doch einen ähnlichen thread im "religion und spiritualität" unterform, warum postest du hier nochmal, die indianer haben doch mit der wissenschaft nicht viel gemeinsam :confused:
    auch weisheiten haben nichts mit wissenschaft zu tun.

    also ich beschäftige mich schon seit 15 jahren mit dieser faszinierenden kultur, besonders die der lakota indianer und ich durfte schon sehr viel von ihren bräuchen, zeremonien und ritualen lernen.
     
  4. Roter Falke

    Roter Falke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    9
    Du hast das Buch Ich Rufe Mein Volk vergessen,Autor Schwarzer Hirsch,Leben Visionen und Vermächtnis des letzten großen Seher der Ogalalla Sioux
    Mich interessiert alles was mit den Sioux zu tun hat, versuche jetzt ihre Sprache zu erlernen und such edafür Bücher und alles was es gibt.
     
  5. Sitanka

    Sitanka Guest

    ich habe von black elk auch einige bücher zu hause, sie waren sehr faszinierend und lehrreich.

    ach ja im übrigen, es gibt einen sprachkurs in deutschland lakota-deutsch, deutsch-lakota.

    warst du schon mal bei ihnen in south oder north dakota?

    ich habe archie kennengelernt, er hat in meiner heimat im mühlviertel schwitzhütten geleitet 4x im jahr, er war ein unglaublicher mann. er wusste auch um die kraftvolle und heilige gegend in der ich lebe, also hat er sie für heilige rituale genützt. ich habe es auch durch ZUfall entdeckt, als ich spazieren gegangen bin und auf einmal sehe ich in einer waldlichtung an einem kleinen bächlein eine abgedeckte schwitzhütte stehen und archie hat sich gerade für die zeremonie vorbereitet und mir erzählt, dass er das für gestresste manager und ärzte macht um sie wieder ein wenig runterzuholen, weil viele den blick für´s wesentliche verloren haben.

    leider ist er nicht mehr unter uns, ich muss jetzt wieder mal nachsehen gehen, ob sein sohn john jr. es weiterführt. sie steht noch die schwitzhütte, aber ob sie genutzt wird weiß ich nicht.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Alechem

    hm Black Elk hab ich glaub ich nur überflogen, aber ich bin nicht mehr ganz sicher - ist mir jedenfalls ein Begriff...

    Zwar nicht Sioux, sondern Cheyenne, ich empfehle dir mal das Buch Gesang des Heyoehkah von Hyemeyohsts Storm, dass anderst als andere Bücher ziemlich Frei mit dem Erbe der Kultur umgeht und eine Grandiose Geschichte auf zwei Bewusstseinsebenen erzählt.

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  7. Sitanka

    Sitanka Guest

    seine bücher sind sehr lesenwert, musst mal nachholen ;)

    ich hatte das glück auch storm kennenzulernen in münchen, er lebt in deutschland schon seit vielen jahren, er ist nämlich der lehrer meines schamanischen lehrers. ich habe ihn zwar schon seit 7 oder 8 jahren nicht mehr gesehen, ich weiß nicht mal mehr ob er überhaupt noch lebt. er war damals schon 90 jahre alt und blind, aber er hat mehr gesehen als ich. er wusste sofort wenn was nicht stimmt, er hat es gespürt, ein unglaublicher mensch und sehr weise.

    übrigens er hat noch ein ganz tolles buch geschrieben es heisst: sieben pfeile
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    es war einmal eine kleine Spitzmaus, die hatte angst vor dem Adler... *gg*

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    oh ja, meine lieblingsgeschichte.

    die meines lehrers auch, er erzählt sie immer, wenn wir ein medizinrad bauen, ich liebe sie :liebe1:
     
  10. Werbung:
    guten morgen

    auf die gefahr hin mich unbeliebt zu machen, ein paar bemerkungen zu euren büchern.

    zu Hyemeyohsts Storm
    er wird von den nativ nicht als spiritueller führer annerkannt, obwohl "an inrolled member of the northen cheyenne", sondern als new age fake gehandelt.
    dies ist auch die meinung von cheyenne "peace chiefs" und "dog soldier", die mir persöhnlich bekannt sind und auch schon gast in meinem hause waren.

    dazu einige links
    alle auf englisch

    http://www.sonomacountyfreepress.com/index.html
    http://puffin.creighton.edu/lakota/war.html
    http://www.aics.org/index.html
    http://www.aimovement.org/

    leider hat Hyemeyohsts Storm der nativen oder first nation people spiiritualität keinen guten dienst erwiesen, als er verschiedene inhalte verschiedenster völker in einen einzigen zusammenhang nach seiner idee brachte.
    die kontroverse um Hyemeyohsts Storm dauert schon seit über 10 jahren an.
    auch andere "autoren" und seminaranbieter, des new age, werden seit langen jahren von den wirklichen vertretern ihrer völker bekämpft.

    die obengenannten links, sind organisationen die sich dieser problematik und auch viel schwerer tatsachen annehmen.
    lest euch bitte durch, es wird dauern, weil sehr umfassend, um einen weniger schwärmerischen und verklärten einblick in die realität der versch. völker nordamerikas zu erhalten.

    oder dies ist im moment sehr §spannend"
    http://aimgrandgovcouncil.blogspot.com/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen