1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

impfung gegen bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von mira10, 9. November 2008.

  1. mira10

    mira10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    196
    Ort:
    umkreis von heilbronn
    Werbung:
    hallo,
    kennt jemand die neue impfung gegen bluthochdruck, bringt die was? hilft die auch wenn man bluthochdruck schon hat ?oder nur in jungen jahren.?
    mira10
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    Ich wäre da sehr vorsichtig. Da man ja häufig gar nicht weiß, wo der Bluthochdruck herkommt, kann ich mir nicht vorstellen, wogegen da geimpft werden soll. Vermutlich gegen die Verarmung der Pharmaindustrie.
     
  3. mira10

    mira10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    196
    Ort:
    umkreis von heilbronn
    danke sepia, ich habe das vor ein paar monaten in der zeitung gelesen, meint ihr das bringt nichts?
    mira10
     
  4. Sepia

    Sepia Guest

    Ich kann es mir nicht vorstellen, weil ich nicht weiß, wo diese Impfung ansetzen soll. Ich werde mich mal kundig machen. Aber letztlich ist es doch so, dass die Nebenwirkungen nicht absehbar sind. Bei der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs war es ja auch so. Nachdem nicht genug Eltern freiwillig die Impfung in Höhe von ein paar hundert Euro bezahlt haben, wurde sie zur Kassenleistung. Aber selbst Frauenärzte sind skeptisch. Die Impfung umfasst 5 bis 7 Viren, es gibt aber über 20 von diesem Stamm. Und Todesfälle soll es auch schon gegeben haben. Ich finde die Sache mit dem Blutdruck wird sowieso übertrieben. Früher sagten die Ärzte, es ist normal, wenn der Blutdruck im Alter höher wird und heute nimmt fast jeder jenseits der 60 Blutdrucktabletten. Das kann nicht normal sein. Zumal sich viele gar nicht wohl damit fühlen. Wenn ein junger Mensch hohen Blutdruck hat oder er im Alter eine gewisse Höhe überschreitet, ist eine Behandlung sicher sinnvoll. So wie es jetzt betrieben wird, nicht.
     
  5. mira10

    mira10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    196
    Ort:
    umkreis von heilbronn
    ja sepia du hast recht aber mein mann vergisst seine tabletten jeden morgen, aber ein narürliches mittel finde ich nicht. ist mir auch zu riskant. deshalb dachte ich eine impfung wäre die lösung.
    aber danke für deine antwort
    mira10
     
  6. Shirel

    Shirel Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    182
    Werbung:
    Hallo sepia

    Ich stimme dir in allem zu was du sagst.das kann ich zu 100% unterschreiben.
    Einem 80jährigen seinen Blutdruck von 160/90 auf 120/70 senken zu wollen in meiner Familie)finde ich total übertrieben. Auch mit den Impfungen ist das so eine Sache, also ICH kann mich nicht damit anfreunden.

    Mira,mach dir im Frühling Bärlauchtinktur, hilft Blutdruck senken (meine Schwester hat es ausprobiert) und Bärlauch hat noch eine Menge anderer anderer Eigenschaften.Hilft aber nicht gleich und sofort aber längerfristig.

    Shirel
     
  7. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Was vor allem hilft ist zu schauen, wo der innere Druck herkommt... Wer zuviel leisten will steht ständig unter Druck, wer nicht "Feuer und Flamme" ist, hat meist überhaupt keinen (sprich zu niedrigen)...

    Mal schnell eingeworfen, falls es jemanden interessiert...
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    Das mit dem inneren Druck stimmt schon, wenn man noch ziemlich jung ist. Im Alter ist es normal, wenn der Blutdruck etwas in die Höhe geht. In alten Ärztebüchern steht, das Alter plus 100 ist ein normaler Blutdruck. Das heißt, mit 60 Jahren ist der erste Wert von 160 normal. Wenige Hausärzte halten sich heute noch an diese Regel. Wegen der Impfung habe ich mal nachgelesen und kann mein negatives Gefühl nur bestätigen. Es sind Antikörper gegen Angiotensin, die geimpft werden und dieses ist auch für viele andere Vorgänge im Körper verantwortlich. Ich würde mir das nie impfen lassen.
     
  9. Shirel

    Shirel Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    182

    Hallo sepia

    Die hausärzte fallen in Ohnmacht mit 60 einen Blutdruck von 160.:)Kannst du mal kurz erklären was Angiotensin ist und wozu das gut ist.

    Danke dir
    Shirel

    Kennst du dich in Medizin aus?
     
  10. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    Soviel ich weiß, ist das ein Hormonabkömmling, der außer der Engstellung der Gefäße auch für den Wasserhaushalt mitverantwortlich ist. Ich mag mir nicht vorstellen, was auf Dauer im Körper passiert, wenn in Form von Mitteln eingegriffen wird, die auf lange Zeit dieses Hormon blockieren, weil Antikörper gebildet werden. Irgendwie ist mir gar nicht wohl bei dem Gedanken.Nitranginspray hat ja auch so eine Wirkung, dass sich die Gefäße weitstellen, aber nur kurzfristig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen