1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seele und Bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Sonne, 27. Dezember 2007.

  1. Sonne

    Sonne Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    102
    Werbung:
    Hallo!

    Ich gehe davon aus, dass körperliche "Störungen" auch in der Seele ihren Ursprung haben können.
    Wie sieht es da bei Bluthochdruck, erhöhte Harnsäurewerte (Gicht) aus?
    Was kann da energetisch nicht stimmen?
    Medikamente sprechen nämlich kaum bei Bluthochdruck an.

    Lieben Dank schon mal!
    Sonne
     
  2. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Hallo
    Blut = Lebenskraft, Blutgefäße = Verkehrsweg der Lebenskraft.

    Meistens sind es Personen die unter Dauerdruck/Dauererregung stehen. Sich Druck machen. Sie leben ständig in einem Konflikt, ohne ihn zu lösen. Bei meinem Vater ist es z.B. so, daß ständig alles sofort erledigt werden muß und immer alles super ordentlich sein muß. Er kann nichts aufschieben. Somit hat er ständig dieses Konflikt...ich muß dies noch ich muß das noch....


    Und dann die Harnsäure - Übersäuerung - "ich bin sauer"

    Wenn man noch genauer ran gehen möchte, könnte man z.B. bei einer Familienaufstellung sich und den Blutdruck aufstellen um zu schauen, wo genau das Problem liegt.

    Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.
     
  3. Ich habe Bluthochdruck selbst bei mir erlebt, als mir jeder irgendwie auf den Keks ging und ich aber - da mein Naturell sehr ruhig ist - meinem Ärger keine Luft verschaffte. Es ist ein gängiger Irrtum in der Esoterik, dass Wut immer schlecht ist. Wut ist auch eine Kraft, die ich aber nicht in zerstörerischer Weise gegen einen anderen Menschen richten sollte.

    Genauso ist es ein Irrtum, dass man, wenn man sich ärgert, die "Schuld" immer bei sich selbst suchen sollte, denn ich kann ja auch die Verantwortung für die anderen nicht übernehmen, wenn sie mich aus ihren eigenen Geschichten heraus attackieren.

    Bluthochdruck hat für mich also auch mit unterdrückter Wut zu tun, eine Kraft die einem dann im Leben nicht mehr zur Verfügung steht. Ideal ist eine Transformation von Wut in (Lebens-)Lust.


    Liebe Grüße
     
  4. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Dolphins Minds:

    Wenn Du Deinem Ärger nicht los werden konntest, dann war es ja ein innerer Konflikt mit Dir selber.

    Ich sehe Wut auch nicht als etwas Schlechtes an. Ich denke manchmal kann Wut ganz gut sein, denn das sehe ich aus so, daß man nicht immer nur bei sich schauen muß, wenn man irgendwelche Probleme mit Mitmenschen hat.

    Jedoch beobachte ich, daß Menschen die eine starke Wut in sich hatten meistens mit einer Entzündung reagiert haben.

    Aber......Du hast es selber erlebt und darum werde ich doch jetzt mal genauer bei den Leuten mit Blutdruckproblemen hinschauen.
     


  5. Ja, vielleicht ... jedenfalls hab ich jetzt keinen Bluthochdruck mehr, wenn mich jemand ärgert ... weil ich mich nicht mehr damit identifiziere ...


    Liebe Grüße
     
  6. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Werbung:
    Lösung gefunden....Problem erledigt. Das freut mich für dich:stickout2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen