1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich brauche dingend eure Meinung... Es geht um mein Reikilehrer...

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Reikiengel, 17. August 2006.

  1. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe ein anliegen... Es ist sehr wichtig. Es geht um meinen Reikilehrer. Also ich fange mal ganz von vorne an....
    Ich ging zu ihm weil ich ein problem hatte, so wie viele, er behandelte mich erfolgreich. Das ist ja schön und gut. Eines Tages als es mir wieder gut ging fragte er mich ob ich nicht ins 1. Grad eingweiht werden wolle. Ich entschied mich für den Reikiweg. Also wurde ich ins 1. Grad eingeweiht. Es war eine schöne erfahrung. Doch in der reinigungsfase hatte ich oft mit ängste zu kämpfen. Es waren wirklich zimlich heftgie zeiten. Er erzählte immer wieder von der Dunklenseite und das ich mich vor denen in acht nehmen muss.
    Gut nach einer etwas längerer Zeit habe ich mich dazu entschlossen mich ins 2. Reiki-Grad einweihen zulassen. Die reinigungszeit war für mich der reinste horror. Immer wieder wante ich mich an meinen reikilehrer weil ich mich fühlte als sei ich in einer Welt von dunkelheit. Er sagte er müsse mich befreien von den Dämonen usw. Er müsse mit hilfe von Magie mir wieder auf den richtige Weg zurück helfen. Da ich mir nicht zuhelfen wusste ging ich wieder zu ihm und er hat mir auch tatsächlich geholfen. Seit da gings mir wieder besser. Immer wieder probiert er mich zu beieinflussen.
    Jetzt kommt aber der Punkt wo ich jetzt stehe und mir nicht mehr weiter weiss.... Ich habe mich dafür entschieden das ich mehr die Engel miteinbeziehen möchte und vermehrt mit ihnen arbeiten möchte. Es ist wirklich schlimm. Er meint ich sei in einer Einbahnstarsse und das obwohl ich so offen bin für neues. Ich interssier mich nicht nur für eine sache. Er erzählt mir wieder von Dämonen und das er mir helfen möchte, er möchte mich gerne "Retten".
    Häää...., das Wort "Dämon" ist mir ein Dorn im Auge.

    Meine Frage ist es normal das man nach einweihungen so stark verwirrt ist das man den ausweg nicht mehr kennt?
    Soll ich mich von diesem Reikilehrer trennen und mir einen Neuen suchen?
     
  2. schwaelbchen

    schwaelbchen Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Ruhrgebiet
    lieber reikiengel!

    ich kann dir deine entscheidung nicht abnehmen, doch ich sage dir gern, was ich zu deinem beitrag fühle und meine.

    also: das erste, was mich stutzig macht, ist, dass dein lehrer dich gefragt hat, ob er dich in den ersten grad einweihen soll. ich bin noch kein lehrer, doch ich würde nie jemanden fragen, ob er das will, sondern warten, bis der wunsch von alleine da ist.

    was mir richtige bauchschmerzen macht, ist, dass er oft von dämonen spricht. viel zu oft für dich und deine erzählung zeigt deutlich, dass dir das zu viel ist.

    klar schützen wir uns, erden wir uns, das ist grundlegend und wichtig bei der reikiarbeit. doch angstmachen gehört auf keinen fall dazu. jedenfalls für mich nicht. ich hatte noch keine meisterin, die mir angst gemacht hat. ich hatte aber ausführliche gespräche mit meinem bruder, der ebenso stark die "dunkelheit" mit einbezieht. für meinen weg ist das nichts, denn ich fühle. ich stehe im licht. selbst wenn "dunkle wesen" da sind, ich habe keine angst vor ihnen und ich schicke sie ins licht. das gehört zu meinen aufgaben auf meinem reikiweg.

    du sxchreibst: dein lehrer versucht dich ständig zu beeinflussen. das sollte ein guter reikilehrer meines erachtens nicht tun.

    dein wunsch, dich mit engeln zu befassen finde ich natürlich und sehr schön, bei mir ist es auch so. ich arbeite gern mit engeln, sie helfen mir oft.

    lieber reikiengel, alles passiert, damit wir etwas lernen. du hast diesen reikimeister ausgesucht, damit du lernst und wächst. vertraue in dich und entscheide dann. entscheide, was "gut" und "schlecht" für dich ist und lass dir von niemandem angst machen!

    ja, die reinigungszeit habe ich auch meist als sehr heftig erfahren mit gefühlsschwankungen, durcheinandersein... doch ich habe mich dann auf die reinigung konzentriert (viel trinken, vertrauen vertiefen, glaube wachsen lassen, in mich selber schauen). du kannst gern ein wenig mehr über deine reinigungszeit erzählen, ich kenne das gut mit den ängsten, die hochkommen (habe es grad auch wieder hinter mir... ;-))

    hab keine angst, du bist auf deinem weg,
    von herzen,
    schwaelbchen
     
  3. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    hallo,ich finde den reikilehrer auch sehr eigenartig.auch ich frage nicht ,ob sich wer in reiki einweihen lassen will.denn wenn es wer möchte,erkundigt er sich ohnehin.das mit magie und mit dämonen ,das ist etwas sehr seltsam.ich kann da natürlich kein urteil abgeben über den reikilehrer,aber ich hab ein komisches gefühl.zur reinigung ,ich hatte da gar nichts,ausser mehr senibilität und gutes gefühl.
     
  4. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    hallo reikiengel!

    also, ich hab auch mit etwas schaudern und unbehagen deinen eintrag gelesen, meine "vorschreiber", sagten das schon richtig.... auch mir redet er zuviel von dämonen und dunklem usw. bei meiner einweihung zum 1. reiki grad, war die atmosphäre schön, lichtvoll, harmonisch, warm KEINER sprach von etwas dunklem oder sowas...

    sicher kann AUCH sein, daß in der reinigungsphase blockaden sich lösen oder blöd gesagt, auch was dunkles sich löst, aber das is MIR schon zuviel :(

    ICH würde mir einen neuen suchen, bzw. fast schon - sorry - anzweifeln, in was er dich eingeweiht hat...

    arbeite mit engeln!!!!!!!!! sehr gut! :) kannst auch gut mit reiki kombinieren.

    lg
    ingrid
     
  5. Horus2004

    Horus2004 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Köln
    Hallo Reikiengel, :blume:
    ich bin da etwas brutaler als meine Vorschreiber:nimm die Beine in die Hand,
    sperre seine Mailadresse, weise seine Telefonate ab, schicke Briefe zurück!!
    ER ist Dein Problem!! :escape:
    Du fühlst Dich nicht gut in seiner Gegenwart? Geh nicht mehr hin!!
    Wenn Du mit Engeln arbeiten willst, dann mache das, und es wird Dir bald
    besser gehen!
    Du brauchst NIEMAND, der Dir Dämonen einredet! Oder hat er Dich kostenlos
    behandelt??
    Zu den Problemen mit der "Reinigungsphase" kann ich nichts berichte, weder
    meine Schwester noch ich hatten nennenswerte Probleme dabei.
    Nochmal: meide den Kontakt zu diesem Lehrer, der Dich nur runterzieht!!

    Liebe Grüsse,

    Horus :blume:
     
  6. Shinobi

    Shinobi Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Westerwald
    Werbung:

    Sehe ich ganz genauso!!!!!!
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    hallo
    ich will versuchen, das etwas differnzierter darzustellen. aber die andren haben recht..
    ich glaube dein lehrer weiß etwas grundsätzliches nicht..
    reiki ist der weg zu sich selbst..
    in der reinigungsphase oder auch später, kannst du deswegen auch auf schatten, auf "dunkles" oder angstmachendes stoßen.. das sind aber keine "dämonen"..sondern das bist einfach du, oder ein teil von dir, der erkannt und integriert werden möchte. reiki heilt und heiklng bedeutet ganzheit..
    ich weiß jetzt nicht, welche schatten, oder was das genau war,aber es ist falsch angst zu machen und dann mit magie zu antworten und die schatten wieder zu unterdrücken.. du ahst mit reiki das werkzeug in der hand, diese schatten zu erkennen, anzunehmen und zu reintegrieren..
    es wäre eine wesentliche aufgabe deines lehrers, dir dabei zu helfen, wenn du das willst..
    alles liebe
    thomas
     
  8. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Reikiengel,

    Dein Lehrer versucht seine Probleme, die er mit der "Schattenseite" hat auf Dich zu übertragen. Jeder ist sein eigener Dämone. Lasse die Energie nicht zu und denke positiv. Wie hat er Dir überhaupt Reiki vermittelt? Hat er da auch von negativen Energien gesprochen, dass sich bei Dir der Gedanke manifestiert hat? Wie geht es denn den anderen Schülern, die bei ihm Reiki bekommen haben? Für mich hört sich der Lehrer nicht seriös an, weil er versucht Dich an ihn zu binden. Mit dem Lehrer würde ich gerne mal sprechen. :weihna1

    Liebe Grüße,
    Scheckchen
     
  9. Bastit

    Bastit Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    94
    Schönen Guten Morgen,

    Ich finde es auch sehr merkwürdig, das ein Reikilehrer dich fragt ob du eingeweiht werden möchtest. Das mit den Dämonen finde ich sehr merkwürdig.
    Das was du in der Reinigungszeit erlebt hast ist völlig normal, hatte ich auch nach dem 1. Grad. Wie schon geschrieben wurde ist Reiki ein weg zu dir, und da müssen halt auch Blockaden gelöst werden. Passiert mir jetzt immer wieder mal, obwohl ich Reikilehrerin bin.
    Ich arbeite auch sehr gerne mit Engel, habe noch keine Behandlung gegeben ohne die Schutzengel und auch unseren Schöpfer einzuladen. Gehört für mich zusammen, ist für mich sehr stimmig.
    Was du jetzt machen sollst weißt du schon, ist gut zwischen deinen Zeilen zu lesen. Höhre auf deinen Bauch Oder bitte die Engel für ein Zeichen.


    Gott mit dir

    lb

    Bastit
     
  10. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Also ich bin ja wegen meines Kinderwunsches zu ihm gegenangen. Wir haben alles versucht, das heisst in der Schulmedizin. Ich war sehr, sehr tief unten. Ich muss aber sagen das ich seit Kind an viel mit Depressionen zu kämpfen hatte. Kein psychologe hat mir jemals etwas gebracht.
    Da ich durch eine schwester in einer Klinik erfahren habe das es das Handauflegen gibt, hab ich, nein besser gesagt mein Mann sich im internet schlau gemacht. Wir sind dan bei meinem reikilehrer gelandetet. Seit da ist es besser geworden.
    Er macht das ganze auf spendenbasis. Was ich auch gut finde. Nach dem es mir besser ging fragte er mich ob ich mich in Reiki einweihen lassen möchte. Ich habe es mir lange überlegt und vorallem nur an mich gedacht. Ich lies mich von ihm einweihen. Ich muss aber sagen das ich danach Angst hatte, vor allem in der dunkelheit... weil mir ich einfach nicht wusste wo her diese Energie kommt die er hatte. Er hat auch nie sehr viel über sich erzählt. Er hat auch gute seiten, das weiss ich. Aber er hat oft erwähnt das zum beispielt die Farbe gelb nicht gut ist und blau die gute Farbe ist. Es geht da vorallem um das Farben sehen. Er hat mir auch gesagt das ich ein Talent habe das man fördern soll.
    Meine begabung kenne ich jetzt, sie hat sich mir von selbst gezeigt. Er will mir aber einreden das dies nicht so ist wie ich das sehen. Er wollte mir auch ein reden das andere Leute (solche Froum wie dieses z.b.) nicht gut für mich ist. Aber hallo??? Ich weiss ja das ich durch genau solche Forum, durch gebete und durch glaube an mein Talent heran gekommen bin. Er versucht mich aber immer zu bremsen.
    Nicht durch ihn bin ich darauf gekommen das ich mit den Lichtwesen arbeiten möchte. Nicht er hat mir gezeigt wie ich meine probleme Lösen soll. Das hat mir ein anderer reikilehrer gezeigt. Er hat gezeigt wie ich die Bibel verstehen soll, das hat er und durch ihn versteh ich sie ja auch. Aber immer kommt er mit der dunkelheit, vor der ich mich in acht nehmen soll. Das ist schon seit anfang an der fall. Er hat mir auch immer gesagt das ich aufpassen soll betreff dunkelheit und fremden wesen. Ja das weiss ich ja auch. Er macht mir Angst, aber wenn ich die Engel um hilfe bitte dan kommen sie und helfen mir hinaus. Wenn ich in Liebe bin und mich nicht an ihn binde sondern mich den Engeln zu wende, habe ich gemerkt das er dan so komisches zeug von sich gibt von wegen dunkelheit und so weiter.
    Er kennt meine Talente und weiss wie sie zu unterdrücken sind. Wenn ich aber entspannt bin kann ich erkennen das ich Visionen habe, hauch feinfühlig bin ich. Aber eben, nur wenn ich keine Angst habe und ganz entspannt bin.

    Ich weiss nicht was er damit bezwecken will... oder vieleicht weiss ich es doch?

    @schnecken
    Du hast mir was gesagt wo ich darüber nachdenken muss... das heisst darüber Meditieren.
    Deine satzt Das er seine Probleme probleme "schattenseiten" an mir übertragen will. Ist nich mal so falsch.
    Eines weiss ich ja... Lichtwesen wollen mir keine Angst machen. darum halten sie mir auch nicht ständig die dunklenseite vorhanden. Sie möchten ja das ich zum Licht finde. Angst bekommen heisst ja das gegenteil.

    Ich habe ein Reikilehrer kennen gelernt der mir hilft meine probleme mit Liebe zu lösen. Eigentlich wollte ich bei ihm eine rückführung machen, es kam aber heraus das ich mit meiner Angst kämpfe und zwar stark. Er meint ich müsse mich unbedingt von meinem jetztigen Lehrer lösen. Jemand der mir die ganze zeit sagt er müsse mich retten und von Dämonen redet sei nicht unbedingt das richtige.
    von diesem neue Lehrer weiss ich mehr... seine Räume sind viel mehr mit Licht erfüllt, er arbeitet mir Farben und keine Farbe ist schlecht für ihn. Er arbeitet auch viel mit Engel, er hat mir auch gesagt das Engel nichts böses wollen. Ich solle unbedingt mit ihnen (Engel) zusammen arbeiten. Er hat mir gezeigt wie ich mich schützen soll und mich von der dunkelheit befreien kann. Bei ihm habe ich nicht das Gefühl das er mich mit der dunkelheit erdrückt. Er redet vom Licht und nicht so wie der andere vom dunkeln.
    Seit ich bei ihm war habe ich das gefühl weiter gekommen zu sein.

    Wenn ich das so sehe, das mein "alter" Reikilehrer mir den Weg gezeigt den ich gehen soll, aber nicht ganz mein Weg. Ich muss mir wohl jemand suchen wo ich weiter komme und nicht gefangen gehalten werde. Die dunkelheit ist nichts für mich. Es reicht mir das ich weiss das es sie gibt, aber mehr will ich nicht.

    Sehe ich das richtig das ich ihn gehen lassen soll? Sprich mir einen anderen Lehrer suchen soll?

    Liebe und Licht
    Reikiengel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen