1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

einige Fragen über Reiki

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von sadsam, 18. August 2008.

  1. sadsam

    sadsam Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien 22
    Werbung:
    Hallo zusammen.
    Also, vor einigen Jahren bekam ich einige Reikibehandlungen auf die ich unterschiedlich reagierte. Bei den ersten musste ich pieseln wie ein Weltmeister, dann wieder gar nix. Einige Zeit später ging ich nach meiner Scheidung wieder zum Reiki - allerdings zu jemand anderem. So, nun kommt das was ich fragen will. Die Frau fragte mich öfters was ich denn gesehen hätte bei der "Reise". Ich hatte keinen blassen Schimmer. Auf mein Frage was sie denn meinte, sagte sie nur ich sei gereist. Wieso weiß sie, dass ich gereist bin und ich nicht???
    Allerdings einmal war es so, dass sie während der Behandlung einmal rausging, ich hörte ihre Därme rumoren und weg war sie. So, dann lag ich da und plötzlich war ich nicht mehr alleine.(das kann ich jetzt nicht alles niederschreiben, weil ich dieses besondere Erlebnis nicht gerne öffentlich erzähle) Sie kam nach einiger Zeit wieder und machte weiter. Nach dem die Behandlung aus war, erzählte ich ihr die Geschichte. Sie aber sagte, dass sie nie das Zimmer verlassen hätte. ?????????

    Sie wollte irgendwie, dass ich den ersten Grad im Reiki "mache". Nur mir war das viel zu teuer, also ließ ich das wieder.
    Einige Monate später lernte ich eine Frau kennen, sie erkärte mir, dass ich die Einweihung gar nicht bräuchte, da meine Kanäle schon offen wären?? Bitte kann mir das jemand vielleicht übersetzen. Was bedeutet das.?

    Meine Frage ist auch, warum sind die Reiki Einweihungen und Behandlungen so teuer?? Es ist eine blöde Frage, o.k. Aber ich kann nicht verstehen, dass gerade solche Dinge, die den Menschen helfen sollen, so teuer sein müssen. Wenn jemand durch Reiki geholfen werden könnte, genauso wie mit Medikamenten (ohne Nebenwirkungen), greifen die Leute die wenig Geld haben zu Medikamenten, die sind billiger. Ist das der Sinn der Sache?? Ist Reiki nur was für Leute die mehr Geld haben??
    Da gibt es ja Preisunterschiede, die sich gewaschen haben. Und ehrlich gesagt finde ich, dass Hilfe die von oben kommt, materiell nicht bezahlbar ist.
    Für eine Reikibehandlung waren die Preise so: von 14,50 Euro, 20 Euro und 34,50 Euro. Das waren die Kosten, die ich bezahlte. Aber gelesen hab ich auch, dass jemand sogar 50 und noch mehr verlangt. Jetzt soll mir das mal einer erklären.

    Es sollen sich jetzt bitte keiner auf den Schlips getreten fühlen. Aber ich musste das mal loswerden. Vielleicht sehe ich das ja auch vollkommen falsch.

    Für mich bedeutet Reiki: Energie fließen lassen. ich muss doch nicht die Energie zu erst kaufen, damit ich sie wieder verkaufen kann - so wie ein Gemüsehändler. Der muss die Ware erst einkaufen damit er sie wieder verkaufen kann. Billiger einkaufen - teurer verkaufen = Gewinn. Wie funktioniert das mit Reiki??
    Bitte nicht böse sein, aber ich verstehe das wirklich nicht.

    liebe Grüße
    sadsam
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    zum Thema Preis kann ich dir was sagen: Wenn jemand von den Behandlungen lebt, muss er etwas verlangen, Miete, Strom und Essen werden dem Therapeuten leider auch nicht geschenkt. Er nimmt für seine Zeit und nicht für seine Behandlung. Wenn jemand "normal" arbeitet, kann er leicht billiger sein als jene, die davon leben.

    Zu den anderen Phänomänen hoffe ich, dass dir jemand anderes Auskunft gibt.
     
  3. Hallo sadsam,

    ... ähm, nimm es einfach nicht ernst was sie sagte, denn es scheint dich ja nicht zu betreffen, wer weiß was sie da wahr genommmen hat, vielleicht ihre eigene Sache. Bei einer Reiki-Anwendung sind immer beide Beteiligten Empfänger, also die Frau bekommt Reiki genauso wie du auch, sie stellt sich nur zusätzlich als Kanal für Reiki zur Verfügung.

    Das klingt für mich schon eher seltsam, aber nach oben genannter Sache würde ich einfach sagen .... Suche dir jemanden anderen der dich mit Reiki behandelt oder mache den ersten Grad, damit du dich selbst behandeln kannst.
    Warum kostet eine Reiki-Behandlung etwas?
    Das ist doch nicht dein ernst oder, diese Frage?
    Bei einer Massage beim Physiotherapeuten zahlst du mehr und musst auch öfter kommen wenn du ein Problem hast. Du zahlst bei beiden Methoden nicht die Energie, sondern das können, wenn du selbst Reiki hättest dann müßtest du nicht zu jemanden anderen gehen, Und so funktioniert es nun mal heute, man tauscht nicht mehr Lebensmittel sondern bekommt Geld ;-)
    Ein Reikilehrer hat jede Menge Geld und Zeit investiert um diesen Stand zu erreichen. Es wäre unvair ihm gegenüber nun auch noch zu verlangen für andere auch noch zu zahlen, denn schließlich muss er ja auch leben.
    Wenn du respekt vor der Sache hast, dann ist dir das Geld auch Wert dafür.
    Eine Markenhose ist teurer und hält nicht ein Leben lang und macht dich auch nicht gesund, aber da diskutiert man auch nicht über den Preis.

    Gruß Elvira
     
  4. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo,

    bitte nicht vergessen, ein gutes Brot, Gemüse, Obst und Milch sind auch gesund, wenn die dann auch verschenkt werden, der Vermieter ebenfalls einsieht, dass wir mit Reiki schließlich was gutes machen und hinfort kein Geld mehr von uns will. Dann muss auch Reiki nix mehr kosten.
    Um deine Frage direkt zu beantworten: Miete für Arbeitsräume und Wohnung, Kleidung, Esssen, Krankenkasse, Steuern, Ausbildung usw. sind die Kosten.
    Mit dem Stundenlohn müssen die reingeholt werden, sonst gäbe es nur Reiki unter der Brücke, denn der Vermieter schmeißt uns gnadenlos raus..

    Die Energie ist nicht zu bezahlen und kostenlos, aber die Zeit in der ich Reiki gebe unterrichte usw. die muss ich mir schon bezahlen lassen.
    Die meisten die mit Reiki-Arbeit ihr tägliches Brot verdienen können sich weniger leisten als wenn sie einem anderen Job nachgehen würden, jedenfalls ist das mein Eindruck und so ist es auch bei mir, trotzdem mache ich nichts lieber als mit Reiki arbeiten.

    Zu den anderen Fragen kann man ganz schlecht etwas aus der Ferne sagen, ich vermute wie Elvira-Yvette wenn du dir jemand anderen suchst der dich behandelt, könnte der dir vielleicht besser deine Fragen beantworten. Du könntest auch schauen in wieweit sich die Behandlungen unterscheiden und vielleicht auch Schlüsse daraus ziehen.

    Hoffentlich findest du den richtigen Reikilehrer oder Reiki-Praktiker für dich

    Liebe Grüße Heide
     
  5. sadsam

    sadsam Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien 22
    Danke für Eure Antworten!

    Also eines will ich schon klar stellen, dass Reiki nicht umsonst ist, ist mir sonnenklar. Aber diese wahnsinns Preisunterschiede, die machen mich immer stutzig. Wenn jemand sein täglich Brot mit Reiki oder anderem verdienen muss/will, das kostet Geld.

    Mit einem anderen Reiki Lehrer naja, zur Zeit mangeld es wirklich an der Zeit und am Finanziellen. Wenn die Zeit für mich gekommen ist, dann wird sich sicher auch was ergeben, wo es stimmig ist.

    Eine Frage habe ich noch: was haltet Ihr von Ferneinweihungen???

    Liebe Grüße
    Sam
    p.S: Ich wollte auf keinen Fall jemanden beleidigen oder die Tätigkeit unter Wert stellen, das war nicht meine Absicht - Ehrenwort
     
  6. sadsam

    sadsam Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien 22
    Werbung:
    Danke für Eure Antworten!

    Also eines will ich schon klar stellen, dass Reiki nicht umsonst ist, ist mir sonnenklar. Aber diese wahnsinns Preisunterschiede, die machen mich immer stutzig. Wenn jemand sein täglich Brot mit Reiki oder anderem verdienen muss/will, das kostet Geld.

    Mit einem anderen Reiki Lehrer naja, zur Zeit mangeld es wirklich an der Zeit und am Finanziellen. Wenn die Zeit für mich gekommen ist, dann wird sich sicher auch was ergeben, wo es stimmig ist.

    Eine Frage habe ich noch: was haltet Ihr von Ferneinweihungen???

    Liebe Grüße
    Sam
    p.S: Ich wollte auf keinen Fall jemanden beleidigen oder die Tätigkeit unter Wert stellen, das war nicht meine Absicht - Ehrenwort
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nichts.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen