1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki so überhaupt möglich????

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Lessinghexe, 14. November 2011.

  1. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    dieser Thread kann etwas läinger werden.....SORRY! Ich fange mal am besten ganz vorne an!!

    Vor ca. zehn Jahren lernte ich eine sehr liebe Freundin kennen. Schnell entdeckten wir unser gemeinsames Interesse für esoterische Themen. Besonders gut fand ich, dass sie genauso zweifelnd und hinterfragend wie ich war. Durch sie kam ich zum erstenmal mit Reiki in Berührung! Sie erklärte es mir mit einfachen Worten: Heilen mit Händen! Und das könne jeder! Ich bekam im Lauf der Zeit mit, dass viele Freunde und Bekannte zu ihr kamen um sich bei Migräne, Rückenschmerzen usw helfen zu lassen!

    Im letzten Jahr im Spätsommer wurde mein Interesse an Reiki immer größer. Da hatte ich mit meiner Freundin schon keinen intensiven Kontakt mehr aber trotz allem sind wir noch befreundet. Lange Rede, kurzer Sinn...Letzten Oktober hatte ich die erste Ferneinweihung und ca. sechs Wochen später die zweite!!! Vor den Einweihungen habe ich mich jeweils in den jeweiligen Grad eingelesen. Habe ich bei den Einweihungen was gespürt? Ja.

    Vor dem ersten Grad war ich skeptisch. Ich verstand die Erklärungen die ich fand so, dass ich irgendwie mein Leben, meine Einstellung ändern musste! Wollte ich aber nicht. Ich wollte Reiki ausüben. Heißt mir und anderen helfen ohne mein gesamtes Leben ändern zu müssen.

    Ich schickte eine Bitte los. Möchte gerne zwei Bücher finden. Eines wo es realistisch und handfest zur Sache geht und eines wo es rein um die Technik geht! Durch Zufall (?) entschied ich mich aus einer langen Liste von Büchern, nur auf Grund der Titel für: Ich bin berührt-Reiki oder die Schule des Lebens von Peter Michael Diekmann und für Reiki-Sich selbst und andere behandeln leicht gemacht von Barbara Simonsohn.

    Beim lesen des ersten Buches lag ich vor Vergnügen fast auf dem Boden. Ein Exbulle aus dem Ruhrpott der Reiki praktizierte und in einer handfesten normalen Sprache erzählte. Nicht so abgehoben wie viele andere. Im zweiten Buch ging es tatsächlich nur rein um die Technik. Ich war überzeugt!

    Aber kann ich es? Keine Ahnung! Ich habe anfangs mir und meinen Pflanzen Reiki gegeben. Dann einer Freundin mit schwerer Arthrose. Sie hat heftigste Schmerzen. Nach Reiki war sie jedesmal viele Stunden schmerzfrei, konnte sogar Treppensteigen und Bewegungen ausführen die sonst unmöglich waren.

    Pflanzen die sich jahrelang nicht gerührt hatten trieben wieder aus. Verbrennungen beim Weihnachtsbacken (aua) wurden nicht so schlimm wie ich es sonst gewohnt war. Selbst die Schmerzempfindlichkeit dabei mit kalten und warmen Wasser die ich sonst immer hatte blieb aus.

    Alles Einbildung? Ich weiß es nicht! Was will ich eigentlich wissen? Ist es möglich Reiki so selbstverständlich in sein Leben zu integrieren, dass es einfach dazu gehört? P.M. Diekmann schreibt und sagt, dass man nicht einmal die alten Symbole benötigt um Fernreiki zu geben. Es geht auch ohne bzw man kann auch eigene nehmen. Man soll alles so machen wie man da will! Finde ich gut!!

    Dann gibt es wieder Vertreter/Verfechter von Reiki die umgeben Reiki mit einem abgehobenen Zauber, wie ich finde! Sxmbole, Riten und was weiß ich nicht noch alles..........Da kann ich aber nicht mit atmen!!

    Ich will alles normal.....dann wenn ich oder andere es brauchen, ohne merkwürdigen Symbole.....! Aber ist das wirklich möglich??

    Danke für eure Antworten.....

    lieber Gruß
     
  2. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.733
    Hallo, versuchs einfach mal auf deine Art, dein Leben mit Reiki und mit deiner Einstellung und bei Fernreiki wirst ja auch merken ob du nun die Symbole brauchst oder nicht.
    Probier eben mal, dann wirst Du ganz sicher deinen Weg finden wie du ihn auch schon jetzt gefunden hast, denke ich.
    Fernreiki ohne Symbole hab ich auch schon gehört, praktiziere aber mit einfach drumm weil ich die Einweihung habe, und mir vorkommt das ich die Symbole zum senden brauche, bin aber auch etwas sehr realistisch und brauche Vorgaben, erst wenn ich dann merke es funktioniert bin ich etwas beruhigt.:confused:

    wünsch Dir alles Gute auf deinen Weg
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    ja sicher ist das möglich. Erkenne Reiki als das was es ist :"Karmaverschiebung mit zusätzlicher Karmabelastung."
    Keiner braucht Reiki.
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    @weisnichth ,es auch so und mache nach wie vor meine symbole ,aber dass es ohne bei fernreiki funktioniert glaub ich nicht,denn sie haben ja ihren sinn.
    @sepia,wenn du mit reiki nix am hut hast, ist es deine sache nur,bitte,dann schreib auch keinen solchen unsinn.
     
  5. Lichtwelle

    Lichtwelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Eggendorf
    Einen Lieben Gruß an Euch!

    Damit Du mit Reiki arbeiten kannst, ist es wichtig, daß dein Kanal für die universelle Lebensenergie geöffnet ist. Das geschieht durch die Einweihung.
    Es ist sehr gut bei der Arbeit mit Reiki auf seine Intuition zu achten.
    Reiki ist asber auch ein spiritueller Weg, ein Weg zu dir selbst.

    Deine Einstellung wird sich ändern und dur wirst beginnen dein Leben aus einem anderen Winkel zu sehen. Das ist auch gut so, denn es ist einfach ein sich weiter entwickeln.

    Richtig angewendet sind die Symbole ein grosse Unterstützung und helfen Reiki effektiv anzuwenden - ich persönlich verwende sie sehr gerne. Man kann Reiki aber auch gut mit anderen Methoden zusammen anwenden. Zu diesem Thema werde ich demnächst einen Vortrag halten - schau doch einfach mal auf meiner Webseite vorbei.

    Viel Liebe wünsche ich Euch auf eurem Weg
     
  6. irmgard

    irmgard Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo, ich denke schon, dass Reiki auch ohne die Symbole möglich ist.
    Ich verwende sie gerne, kenne zwar noch nicht viele, aber die 3 haben eine tolle Kraft, aber das Wesen von Reiki ist ja die universelle Liebe und Liebe braucht keine Symbole - höchstens als Hilfe. Die Energie geht dort hin wo sie gebraucht wird.
    Liebe Grüße, irmi.
     
  7. ratlos

    ratlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Landkreis Schwäbisch Hall
    Lichtwelle hat das ja schon richtig gut ausgedrückt, was Reiki eigentlich ist.
    Als ich auf der Suche nach der für mich richtigen Reikilehrerin war, habe ich so einige verschiedenen Richtungen in Reiki gefunden.
    Dann habe ich mich für das ursprünliche Reiki nach Ursui entschieden, mit Symbolen. Mittlerweile weiß ich aber auch, daß das Zeitgeschehen soweit fortgeschritten ist, daß sich diese Frage, ob mit Symbolen, gar nicht mehr so sehr stellt. Mir persönlich gibt es jedoch mehr Sicherheit darauf zurückgreifen zu können.
    Seit längerer Zeit treffe ich mich aber auch mit einer "Intuitives Reiki - Gruppe".
    Das ist auch in Ordnung so, denn mit jedem Üben wirst Du intuitiver. Du spürst die Energien förmlich. Manchmal sehe ich auch Bilder oder Farben, wenn auch vorerst nur selten.
    Dann kenne ich aber auch eine Lehrerin, die gibt Reiki nur Symbolfrei weiter.
    Auch das ist in Ordnung, denn je sicherer Deine Intuition wird, desto weniger bist Du auf die Symbole angewiesen. Begrenzt Euch nicht! Denn Ihr seid alles Wesenheiten der Universellen Energie, Wesen aus der Quelle allen Seins.
    Es kommt immer alles so zu Dir, wie es richtig ist für Dich, auch wenn der Weg manchmal nicht so läuft, wie Dein Ego das gerne hätte.
    Zweifle nicht an Dir und gehe den Weg nach den 5 Reikiregeln täglich weiter. Erst kommst Du und Deine Entwicklung.
    Wenn Du mit Dir im Einklang bist, ist die Universelle Energie für Dich unerschöpflich dann kannst Du auch wunderbar geben. Aus einem leeren Fass kannst Du nicht schöpfen.
    Alles andere ist unter der Bezeichnung "Helfersyndrom" zu sehen.
    Das klingt nun alles recht verklärt, aber ich möchte Dir damit nur Mut machen.
    Seinen Weg zu gehen ist jeden Tag eine Herausforderung mit echt vielen Macken und Tücken, Tränen und Freude. Und das alles nur, damit wir viele Erfahrungen sammeln und daraus lernen können.
    Und ich weiß, von was ich spreche.
    Gruß
    ratlos
     
  8. ratlos

    ratlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Landkreis Schwäbisch Hall
    Lichtwelle hat das ja schon richtig gut ausgedrückt, was Reiki eigentlich ist.
    Als ich auf der Suche nach der für mich richtigen Reikilehrerin war, habe ich so einige verschiedenen Richtungen in Reiki gefunden.
    Dann habe ich mich für das ursprünliche Reiki nach Ursui entschieden, mit Symbolen. Mittlerweile weiß ich aber auch, daß das Zeitgeschehen soweit fortgeschritten ist, daß sich diese Frage, ob mit Symbolen, gar nicht mehr so sehr stellt. Mir persönlich gibt es jedoch mehr Sicherheit darauf zurückgreifen zu können.
    Seit längerer Zeit treffe ich mich aber auch mit einer "Intuitives Reiki - Gruppe".
    Das ist auch in Ordnung so, denn mit jedem Üben wirst Du intuitiver. Du spürst die Energien förmlich. Manchmal sehe ich auch Bilder oder Farben, wenn auch vorerst nur selten.
    Dann kenne ich aber auch eine Lehrerin, die gibt Reiki nur Symbolfrei weiter.
    Auch das ist in Ordnung, denn je sicherer Deine Intuition wird, desto weniger bist Du auf die Symbole angewiesen. Begrenzt Euch nicht! Denn Ihr seid alles Wesenheiten der Universellen Energie, Wesen aus der Quelle allen Seins.
    Es kommt immer alles so zu Dir, wie es richtig ist für Dich, auch wenn der Weg manchmal nicht so läuft, wie Dein Ego das gerne hätte.
    Zweifle nicht an Dir und gehe den Weg nach den 5 Reikiregeln täglich weiter. Erst kommst Du und Deine Entwicklung.
    Wenn Du mit Dir im Einklang bist, ist die Universelle Energie für Dich unerschöpflich dann kannst Du auch wunderbar geben. Aus einem leeren Fass kannst Du nicht schöpfen.
    Alles andere ist unter der Bezeichnung "Helfersyndrom" zu sehen.
    Das klingt nun alles recht verklärt, aber ich möchte Dir damit nur Mut machen.
    Seinen Weg zu gehen ist jeden Tag eine Herausforderung mit echt vielen Macken und Tücken, Tränen und Freude. Und das alles nur, damit wir viele Erfahrungen sammeln und daraus lernen können.
    Und ich weiß, von was ich spreche.
    Gruß
    ratlos
     
  9. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo und Guten Abend,

    ich danke euch ganz herzlich für eure Antworten. Dann bin ich also garnicht so verkehrt..! Schön!

    Ich werde weiter machen wie bisher. Heißt, die Symbole garnicht oder wenig benutzen. Es ist nicht so als ob ich was gegen sie hätte aber sie sind doch sehr fremdartig und mir kann auch keiner erzählen, dass er sie perfekt nachzeichen oder gar aussprechen kann. Sie sind eben aus einem anderen Kulturkreis und ich finde sie für Westeruropa einfach zu fremd und unpassend!! Jedenfalls für mein Verständnis...! Sicherlich sehen das viele anders!

    Ich habe in einem Buch gelesen, dass sich jemand seine eigenen Symbole geschaffen hat und diese auch anwendet. Dieser Gedanke gefällt mir sehr gut!!

    Nochmal lieben Dank an euch und auch für eure Denkanstöße.

    lieber Gruß
    Lessinghexe
     
  10. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    also man kann sie sehr wohl richtig nachzeichnen,es braucht eben etwas geduld und das gilt auch für die aussprache,warum glaubst du machen es schon viele und so lange?sie haben ihren sinn und ihre bedeutung und selbst erfunde zeichen sind sicher nicht das wahre.wenn usui reiki nicht magst,dann lass es halt.aber da herumbasteln? weisst du denn, wenn du sie nach deinem gutdünken machst,erfindest, was sie bedeuten ?bewirken können?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen