1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe! Der Expartner will nicht loslassen!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von flamenca, 15. November 2003.

  1. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Werbung:
    Hallo liebe Leute!

    Bin gerade in einer Trennung, war eh nicht verheiratet, aber doch immerhin 2 1/2 Jahre mit meinen Freund zusammen. Jetzt hat es mir aber endlich gereicht und bin gerade dabei diese Verbindung zu beenden. Obwohl das noch nicht ausgesprochen wurde, weiß er es wohl, denn seit einer Woche haben wir nicht mehr telefoniert, obwohl wir sonst jeden Abend telefoniert haben und das Wochenende immer zusammenverbracht haben.

    Nun gut, heute abend komme ich nachhause und es war so als wenn er anwesend gewesen wäre. Sein Energiefeld war da, ich mußte direkt nachschauen ob er sich nicht irgendwo versteckt hat.
    Und eigentlich war es einen sehr aggressive Energie, obwohl ich ihn niemals so erlebt habe. Ich habe mich fast ein wenig gefurchten. Ich befürchte fast, daß es nicht so leicht sein wird, ihn energetisch los zu werden, denn ich mußte heute immer wieder die energetische Verbindung abschneiden.
    Jetzt im nachhinein fällt mir mit Schrecken ein, daß ich in vor einiger Zeit in einer geführten Meditation als Schwarzmagier bzw. als Gehilfe eines solchen gesehen habe und eigentlich nie eine Antwort gefunden habe, was diese Bilder bedeutet haben.

    Habt Ihr Erfahrungen wie man damit umgehen kann? Ich befürchte ich kann in der nächsten Zeit, jeden Tipp brauchen!

    Liebe Grüße
    Flamenca
     
  2. vulnerable

    vulnerable Guest

    Ein Philosophieprofessor stand vor seinen Studenten und hatte ein paar Dinge vor sich liegen.

    Als der Unterricht begann nahm er ein großes leeres Mayonnaiseglas und füllte es bis zum Rand mit großen Steinen. Anschließend fragte er seine Studenten, ob das Glas voll sei. Sie stimmten ihm zu.

    Der Professor nahm eine Schachtel mit Kieselsteinen und schüttete sie in das Glas und schüttelte es leicht. Die Kieselsteine rollten natürlich in die Zwischenräume der größeren Steine. Dann fragte er seine Studenten erneut, ob das glas jetzt voll sei.

    Sie stimmten wieder zu und lachten.

    Der Professor seinerseits nahm eine Schachtel mit Sand und schüttelte ihn in das Glas. Natürlich füllte der Sand die letzten Zwischenräume im Glas aus.

    "Nun", sagte der Professor zu seinen Studenten, "Ich möchte , daß Sie erkenne, daß dieses Glas wie Ihr Leben ist!

    Die Steine sind die wichtigen Dinge in Ihrem Leben: Ihre Familie, Ihr Partner, Ihre Gesundheit, Ihre Kinder – Dinge, die – wenn alles andere wegfiele und nur sie übrig blieben – Ihr Leben noch erfüllen würden.

    Die Kieselsteine sind andere, weniger wichtige Dinge, wie z.B. Ihre Arbeit, Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihr Auto.

    Der Sand symbolisiert die ganz kleinen Dinge im Leben.

    Wenn Sie den Sand zuerst in das Glas füllen, bleibt kein Raum für die Kieselsteine oder die großen Steine. So ist es auch in Ihrem Leben:

    Wenn Sie all Ihre Energie für die kleinen Dinge in Ihrem Leben aufwenden, haben Sie für die großen keine Zeit mehr. Achten Sie daher auf die wichtigen Dinge, nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kinder oder Ihren Partner, achten Sie auf Ihre Gesundheit.

    Es wird noch genug Zeit geben für Arbeit, Haushalt, Partys usw.. Achten Sie zuerst auf die großen Steine – sie sind es, die wirklich zählen.

    Der Rest ist nur Sand."

    Bis dahin sollte das jeder für sich überdenken und damit keiner in Melancholie verfällt:

    Nach dem Unterricht nahm einer der Studenten das Glas mit den Großen Steinen, den Kieseln und dem Sand – bei dem mittlerweile sogar der Professor zustimmte, daß es voll war – und schüttete ein Glas Bier hinein. Das Bier füllte den noch verbliebenen Raum im Glas aus; dann war es wirklich voll.



    Die Moral von der Geschichte ......... egal wie erfüllt Dein Leben ist, es ist immer noch Platz für ein Bier.









    _____________________________________
    (Dass Du Deinem Freund emotional überlegen bist
    muss nicht dazu führen, dass Du es ihn spüren lässt.)
     
  3. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    OK!

    Dann muß ich wohl ein Steinchen rausholen aus dem Glas!
    Na wenn ich schon dabei bin, kann ich mir ja gleich die ganze Sammlung anschauen, ob es noch passt und wenn nötig einiges austauschen. HiHi!
    LG
    Flamenca
     
  4. tifarine

    tifarine Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    138
    Liebe Flamenca

    So erging es mir auch, nach der Trennung von meinem EX.

    Du produzierst deine eigene Energie in deine Wohnung.
    Es ist dein eigener Schatten wovor du Angst hast.
    Geh in dich und ergründe was dir angst macht und nimm ihn an.
    Kommt sowieso, nur wird es dann schlimmer.

    Räucher deine Wohnung aus oder so, tu was dir noch zusätzlich gut tut.

    Achte auf deine Gefühle lebe sie unterdrück sie nicht.

    Lieben Gruß Ute
     
  5. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Liebe Flamenca,


    sobald du dich mit deinem Ex in Beziehung setzt besteht eine Verbindug.

    Ablehnung (z.B die Geschichte mit dem Schwarzmagier) oder
    Angst (z.B die Geschichte mit dem Schwarzmagier).
    usw.

    Auf die Frage wie du ihm innerlich begegnest wirst du über die bestehende Verbindung die Antwort (oder Reaktion) erhalten.

    Wünsche ihm alles Gute. In dem Bewusstsein das der gemeinsame Weg ein gemeinsamer war.
    Gehe in Liebe und Achtung mit dir selbst deinen Weg.

    Am besten begegnet man der Angst mit Liebe.


    Alles Gute

    Alexander

    :winken5:
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    hallo ihr ...

    ich habe meinen ex das letzte mal vor 6 jahren gesehen und bis vor einem halben jahr hatte ich immer noch hin und wieder mal kontakt auf energetischer ebene ...

    ich bin nie auf die idee gekommen, ihn abzuwehren ... wozu ?

    was ich damit sagen will ist, wenn du dich gegen diese verbindung wehrst, ist noch etwas in dir, das noch nicht loslassen kann ...

    versuch es doch mal mit annehmen, flamenca ...
    diese verbindung abzuschneiden zu versuchen kenne ich auch, aber ich weiß, das das zu nichts führt ... geh durch die angst durch oder lass dieses gefühl zu, das du hast ...

    kann es sein, dass dein exfreund eine starke anziehungskraft auf dich ausgeübt hat oder noch ausübt ? und du dich dagegen wehrst oder vielleicht sogar angst vor dieser starken anziehungskraft hast ? das könnte die schwarzmagischen bilder erklären, die du gesehen hast ...

    wieso habt ihr euch getrennt und wer hat sich von wem getrennt, überhaupt ?

    lg an dich

    mara
     
  7. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Flamenca,

    wichtig ist Dein eigenes Loslassen, auch das Loslassen Deiner Projektionen auf ihn, die Du wohl immer noch nicht ganz zurueckgenommen hast.

    Es ist immer schwierig, wenn nur einer von Beiden loslaesst und die Energie, die nicht loslassen will, kann sehr hartnaeckig sein.

    Du kannst nur fuer Dich handeln und tun. Das betrifft auch Deine Konsequenz in Bezug auf Deine Entscheidung. Lass wirklich los. Kappe die Verbindungen, immer wieder, sobald Du bemerkst, dass er sich bei Dir einklinkt. Schau mal in Deine Wohnung, was noch alles von ihm da ist. Lass es los.

    liebe Gruesse
    Chris
     
  8. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Ich habe die Beziehung beendet und ich mußte mich auch oft in der Beziehung schützen, weil er mit einer Selbstverständlichkeit nimmt, die für mich schon ungesund war.

    Und zwar auf allen Ebenen.

    Dieses nehmen war für ihn ganz selbstverständlich und wenn ich mal nein gesagt haben oder mich energetisch abgeblockt habe, wurde er entweder noch fordender oder hat versucht mir ein schlechtes Gewissen einzureden.

    Er war auf jeden Fall immer in der Opferrolle, die 1. Zeit habe ich das akzeptiert und er hat mir leid getan, dann haben wir über dieses Thema gar nicht mehr reden könne, weil wir in diesen Punkt meist fast zum streiten anfingen. Aber er ist ein Fisch, ich kann mit ihm nicht streiten, im Endeffekt weicht er dann einfach aus und taucht unter.

    Dieses energetische nehmen, war manchmal so schlimm, daß ich es körperlich gespürt habe. Meist Wurzelchakra und oft Kehlchakra.
    Nur dann endlich habe ich mitbekommen, daß ich in dieser Beziehung im gleichen Muster wie im Verhältnis zu meiner Mutter bin. Aus diesen Grund habe ich ihn mir wahrscheinlich auch ausgesucht. Ich habe zwar einige Zeit versucht hier gegen zu lenken. Aber es wurde für mich eigentlich nur immer verletzender.

    Ich habe die Befürchtung er kann gar niemanden lieben, auf jeden Fall nicht mich. Aber irgendwann ist dann halt der Zeitpunkt da, wo man dann loslassen sollte. Ich mag ihn noch immer gerne und ich wünsche ihn alles gute. Aber ich möchte nichts und schon gar keine Gefühle mehr in diese Beziehung investieren.

    Das ich diese Energie in meiner Wohnung erzeugt habe, habe ich mir auch überlegt, aber in diesem Fall glaube ich es nicht. Ich hatte auch schon mit anderen Menschen solche Erlebnisse, daß wenn sie sehr stark an mich gedacht haben, daß ich mich so nahe mit ihnen verbunden fühlte. Habe da auch ein paar konkrete Beispiele, wo der Zeitpunkt stimmte und die Reaktion die ich gefühlt habe. Außerdem kam ich in die Wohnung rein, von einem anstrengenden Messetag, war in Gedanken, was wohl meine Katzen angestellt haben, mache die Türe auf habe es sofort gespürt. Aber mit Sicherheit kann ich es natürlich nicht sagen. Ich kann eh nur abwarten, wie es sich weiter entwickelt

    LG
    Flamenca
     
  9. Mara

    Mara Guest

    morgen flamenca ...

    trotzdem glaube ich, dass du es selbst bist ... und das ist doch auch wichtig !

    ich habe diese art von verbindungen auch. aber immer, wenn es für mich erledigt war, war auch das gefühl dieser energie/der nähe weg, obwohl ich weiß, dass der andere noch immer nicht losgelassen hat... deshalb bringt auch alles verbindung abreißen, kappen usw. überhaupt nichts, weil sie sich immer wieder von selbst aufbaut, solange er noch thema für dich ist ... wenn es dir ein gefühl der sicherheit gibt, ist das okay, aber im grunde genommen machst du nichts anderes, als energie, die du zuvor hineingeschickt hast, hinterher wieder zu kappen ...

    ich finde wichtig, sich das klarzumachen, weil alles andere doch bedeuten würde, dass du hilflos ausgeliefert bist ...

    ich glaube eher (und aus eigener erfahrung *grins), dass du auch gerne glauben möchtest, dass er noch nicht losgelassen hat ... wer möchte schon gerne von heut auf morgen abgelegt sein ...

    lange rede - kurzer sinn ...

    es ist doch total normal wie es ist ...

    auch das du dich gegen die ausbeutung wehrst !

    lg mara
     
  10. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Werbung:
    Hallo flamenca,


    ich würde sage die Energie in deiner Wohnung kommt von deinem Ex.
    Je mehr Aufmerksamkeit man solchen Situationen widmet, desto fokusierter sind sie (unbewusste / bewusste Sorgen und Ängste) verstärken den Effekt noch zusätzlich.
    Ausblenden hilft natürlich auch nicht, aber Gelassenheit.


    Der Absender ist dein Exfreund, der Empfänger du selbst.

    Ich würde solche Post künftig (einfach) :) nicht mehr annehmen.
    ....und wenn doch ein Brief durchrutscht (wozu gibt es Mülleimer?)

    Ich würde keine Gegendruck aufbauen sondern durch Gelassenheit, Sicherheit und Vertrauen (in dich selbst) mit der Situation umgehen.
    Geh weiter deinen Weg und lass dich von so ein paar Drohbriefen nicht beeindrucken.
    Ach überingends, die durchgerutschten Briefe zeigen einem (wirklich ausgezeichent) wo man solche Briefe noch annimmt.

    Kraft deiner göttlichen Gegenwart steht es dir frei zu tun was du willst.


    Alles Liebe

    Alex

    :winken5:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen