1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nun brauche ich auch Eure Hilfe, bin verwirrt

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Steffi1970, 7. Februar 2008.

  1. Steffi1970

    Steffi1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo,
    nun bin ich auch mal dran. Ich bin fix und fertig. Am 25 Juni haben wir uns ausgesprochen. Er hat mir gesagt das er mehr für mich empfindet und ich ihm auch, ganz plötzlich und ohne irgendwelche Pläne. Heute scheint es mir so, als hätten wir uns für diesen Tag verabredet. Bis dahin kannte ich ihn schon 10 Jahre aber haben nebenher gelebt, aber in die Augen schauen war immer schon da. Zwischen uns war schon immer was, aber ich konnte es nicht beschreiben. Bis zum 25. Juni halt. Danach änderte sich ruckartig alles. Bekam sofort Sehnsuchtsschmerzen wenn er nicht da war. Konnte es mir nicht erklären, weil ich eigentlich kein anhänglicher Typ bin und ich jedem seine Freiheit lasse und selbst auch brauche. Diese Sehnsucht war so unerträglich das ich ihn immer kontaktieren musste und wir uns oft trafen. Er traf sich gerne mit mir und auch er genoss die Zeit mit mir, aber nie kam die Initiative von ihm. Bei jeden Treffen war es unglaublich schön. Einfach nur die Nähe spüren und ich hatte das Gefühl, endlich den gefunden zu haben, den ich schon seit langem gesucht habe, er meine Lücke füllt, ich spürte das er zu mir gehört. Fühlte mich bei ihm sehr wohl, fühlte mich zuhause. Hatte das Gefühl ihn schon ewig zu kennen, hatte absolutes Vertrauen. Habe bis jetzt nur meinen Mann so nahe an mich rangelassen, und nun diesen. Ich lasse ungern Menschen an mich ran. Aber bei ihm hatte ich überhaupt keine Scheu. Nach jedem Treffen ging es mir gut, aber nur kurzzeitig. Es ist wie eine Droge gewesen. Beim Treffen ging es mir gut und nach dem treffen konnte ich die Uhr danach richten. Genau nach 2 Tagen bekam ich starke Sehnsuchtsschmerzen. Also trafen wir uns alle 2 Tage. Wenn es nicht ging dann aber mindestens einmal die Woche. Beim treffen redeten wir nicht viel. Schauten uns lange und intensiv in die Augen oder kuschelten. Dann wollte ich mehr. Ich wollte meine Ehe aufgeben, weil ich ohne diesen anderen Menschen nicht mehr leben konnte. Ich sagte ihm das ich mit ihm zusammen sein möchte und von da an, blockierte er. Er wollte mit mir nichts mehr zu tun haben. Er schrieb mir nicht mehr, wir telefonierten nicht mehr und trafen uns nicht mehr. Es war grauenvoll. So schmerzhaft. Ich gönne es keinem. Diese Sehnsucht habe ich immer noch. Und es will einfach nicht aufhören. Es ist schon fast 6 Monate her, zwischen durch habe ich ihn 4-mal gesehen, aber es war alles anders. Er war anders. Er war abweisend aber liebevoll. Seit diese Verbindung mit ihm ist, habe ich das Gefühl ihn immer zu spüren. Träume nachts von ihm. Hatte auch mal das Gefühl das er neben mir lag. Oft wachte ich mitten in der Nacht auf und konnte nicht mehr einschlafen, obwohl ich nie Schlafprobleme hatte. Aber ab dem 25 Juni habe ich diese Schlafprobleme die er immer hatte und immer noch hat. Als er die Geschichte mit mir abbrach und keinen Kontakt mehr zu mir haben wollte, habe ich sehr viel im Internet und in Büchern gelesen. Wollte herausfinden was das für eine komische Geschichte ist, bei der ich das Gefühl hatte verrückt zu werden und so abhängig von ihm wurde. Ich hasse Abhängigkeit und daher konnte ich mich überhaupt nicht verstehen. Ich fand schnell dieses Forum, aber verstehe nichts von Dualseele oder Seelenverbindungen. Aber was ich hier auch lese ist das mit der Telepathie. Wir haben keine telepathischen Fähigkeiten gehabt. Nur ich fühle ihn ständig neben mir. Kann einer mir erklären warum ich so leide? Ich will das alles nicht. Möchte wieder leben können. Konnte auch wegen dieser Geschichte seitdem nicht meiner Arbeit nachkommen, war lange Zeit krank. Bin Gesund nur diese Geschichte ließ mich krank werden. Bin psychisch am ende gewesen. Ich die mit beiden Beinen fest auf dem Boden stand und der Realität ins Auge sah, die immer gut gelaunt, topfit und das Leben liebte, diese Person sich nun aber so leer fühlt und keinen Sinn mehr im Leben sieht. Ich fühle mich so leer, kraftlos und nicht geliebt. Vor allen Dingen von ihm nicht mehr geliebt und das zerreißt mir das Herz. Ich habe nun das Gefühl mir alles eingebildet zu haben und ich mich in etwas verrannt habe. Alles was ich gefühlt habe, all seine Liebe zu mir, das alles war nur Illusion???
    Was soll das alles? Was ist mit mir geschehen? Kontakt habe ich zu ihm nicht mehr. Habe auch alle seine Emailadressen und Nummern gelöscht, damit ich ihn nicht mehr nerve. Was mich auch noch stutzig gemacht hat, war das ich dann versucht habe mich mit anderen Personen abzulenken um ihn schneller zu vergessen. Aber wieso klappt das nicht. So viele tolle neue Personen habe ich kennengelernt aber keiner konnte mir das geben was ich wirklich brauchte und meine Gedanken kreisten dann immer wieder nur um den einen. Abends bevor ich einschlafe, morgens wenn ich aufwache, der letzte und erste Gedanke, immer ER. Warum??? Wenn ich es doch gar nicht will, warum werde ich dann gezwungen an ihn zu denken? Warum kann ich nicht wie alles andere abschalten und verdrängen? Und warum hat er die Sehnsucht nicht die ich habe?
    Kann mir das einer erklären. Ich bin für alle Beiträge sehr dankbar. Was ist das? Warum mußte mir das passieren und mein ganzes Leben durcheinander geraten?
     
  2. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Liebe Steffi!

    Ich habe mal in einem Buch folgende Aussage gelesen, die mir sehr gut gefallen hat:

    "Die unerfüllte Liebe hat zumindest den Vorteil, dass man von ihr ewig glauben kann, sie wäre die größte gewesen."

    Eine unerfüllte Liebe ist nicht abgeschlossen, sonder auf einer Seite "offen" - darum schmerzt sie so unendlich lange.

    Liebe Grüße
    Suena
     
  3. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    Hallo Steffi

    Ich habe durch deinen Beitrag mein Leben fast gelesen und kenne die Schmerzen und Sehnsüchte mehr als gut genug leider.

    Das was zwischen euch ist, ist eine wunderbare Verbindung und dazu noch eine ganz starke auch. Du hast gefragt warum passiert dir das im leben und ich kann dir nur sagen dass es einen Sinn hat das du ihn kennengelernt hast auch wenn du ihn noch nicht siehst. Du wirst es noch erfahren mit der Zeit warum und wieso er in dein Leben kam und wieder ging auch jetzt.

    Wenn ihr Dualseelen sein solltet oder ne starke Seelenverwandtschaft dann kann es schon sein das beide Seelen ein Stück des Weges alleine gehen müssen um was zu lernen und dann wieder doch vereint sein werden eines Tages. Du musst wissen für die Seele ist Zeit kein Begriff den das zählt nur für die Hülle (Menschliche) auf Erden mal.

    Ich selbst weis seit gut 2 jahren wie es ist den Weg alleine zu gehen und selbst die tollsten Erlebnisse die ich jetzt schon hatte, an Menschen die ich kennenlernte ...usw aber nie konnte mich sowas ausfüllen wie sie halt.

    Ne Lösung für das Problem gibt es nicht, nur habe ich es geschafft langsam mit den Gedanken und Gefühlen an sie zu leben, sie zu integrieren in mein Leben den verbannen geht nicht.

    Aber eines weis ich mit Sicherheit es hat alles seinen Sinn und warum man leidet auch.

    Wünsche dir viel Kraft.

    lg
    Phoenix
     
  4. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Liebe Steffi,

    es ist dir nicht passiert, sondern du hast es gewählt.
    Sicher hast du es nicht mit deinem Verstand getan, aber dein Seelen-Ich hat diese Wahl getroffen.

    Du bist jetzt in einem Prozess des Lernens und des Heilens, auch wenn es dir noch nicht bewusst ist.

    Und wo wird es dich hinführen?
    Zu dir selbst, einzig und allein zu dir.
    Du wirst erkennen, fühlen lernen, was du bist, tief in deinem Herzen.
    Du wirst mit deinem Seelen-Ich zusammenwachsen, und dann gibt es keine Fragen mehr,
    dann gibt es nur noch die Weisheit des Herzens, das emotionale Verstehen.

    Jetzt bist du noch auf dem Weg des Schmerzes, und dieser Schmerz ist nur nötig,
    damit du für die Änderungen in deinem Leben bereit bist, die du in deiner Entwickllung brauchst.
    Wenn der Schmerz größer ist, als die Angst vor Veränderung, dann ist man bereit für Neues.
    Das braucht aber auf diese Weise nur so lange zu sein, bis man gelernt hat, aus dem Seelen-Ich
    heraus zu leben, bis man sich bewusst ist, dass man vollständig der Schöpfer des eigenen Lebens ist,
    und diese Kraft auch lebt.

    Es gibt eine Medizin, die dir in jeder Situation helfen kann, und die heißt:

    In Liebe annehmen.

    Du kannst es wählen, diese Medizin so oft zu nehmen, wie du magst.
    Manchmal wirkt sie sofort, ein andermal dauert es etwas länger, aber sie wirkt immer.
    Am besten pflanzt du sie fest in dein Herz ein, dort kann sie dich am besten heilen.

    Alles Liebe,
    Diddi :kiss4:
     
  5. Johanna1963

    Johanna1963 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    Du bist doch schon auf dem Weg.

    Locker bleiben.

    LG Johanna1963
     
  6. Steffi1970

    Steffi1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Danke für Eure netten und mitfühlenden Worte. Ob ich es mir so in dieser Art gewählt habe, bezweifle ich. Kein Mensch sucht sich freiwillig Schmerzen aus. Also ich stehe nicht auf Schmerzen und Schläge, daher kann ich das nicht begreifen. Denn das was er getan hat, war ein Schlag ins Gesicht. Und als ich noch am Boden lag, schlug er nochmal kräftig zu. Nur im bildlichen Sinne gemeint. So habe ich mich gefühlt. Und ich kann wirklich nicht den Sinn hier erkennen? Oh doch, ich habe erkannt dass ich mein Herz nicht zu schnell verschenke. Bin misstrauisch geworden, sollte das der Sinn dieser Geschichte sein? Seelenpartner oder DS hin oder her, ich habe für sein verhalten kein Verständnis. Alle reden von " in liebe loslassen". Ich kann’s nicht verstehen. Klar ich lasse ihn gehen, ich zwinge niemanden zu seinem glück, aber das ich ihn dann auch noch glück wünschen soll und ihn mit Liebe erfülle, nein das mache ich nicht, dazu ist mir die Liebe zu wertvoll und nur derjenige der meine Liebe verdient hat bekommt sie auch, auch ohne Erwartungen an ihm zu stellen, aber dieser Mensch hat es nicht verdient. Ich bin immer noch in einer Phase des Liebeskummers, enttäuscht sein, Wütend sein, verletzt sein und noch mehr, daher bin ich oft noch sehr verbittert. Normalerweise bin ich anders. Habe für alle und alles Verständnis, Freunde mögen mich weil ich immer das positive in einem Menschen sehe aber ich bin nun verbittert. Verbittert weil ich so verarscht wurde. Hat vielleicht jemand Erfahrungen, und kann mir sagen wie lange diese Sehnsucht noch anhält und dieser Schmerz? Danke
     
  7. Steffi1970

    Steffi1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Und Johanna, wie meinst Du das ich schon auf dem besten Wege bin und das ich Locker bleiben soll?
     
  8. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Liebe Steffi!

    Ich glaube ich kann dir auch nicht wirklich helfen...
    Kann dir nur von meinen Erfahrungen erzählen.
    In meinem Leben gibt es zwei Männer, die ich sehr liebe.
    Der eine ist mein Mann, mit dem ich seit 13 Jahren zusammen bin und der andere ist jemand, mit dem die Beziehung 3 Monate gedauert hat und ich danach 1 ganzes Jahr, immer auf dem Weg zur Arbeit und auf dem Weg von der Arbeit nach Hause geweint habe.
    Nach diesem Jahr weinen war ich irgendwann ganz ausgelaugt, aber auch wie gereinigt. Sehr schnell entwickelte ich einen ungeheuren Tatendrang. Ich zog aus in eine neue Wohnung und es ging mir gut wie nie zuvor.
    Vor allen von Männern wollte ich erstmal nichts mehr wissen; ich genoss das Gefühl frei zu sein.
    Wie es so kam, machte ich eine Einweihungsparty in der neuen Wohnung und ich lud einen flüchtigen Bekannten ein, den ich nur 2x getroffen hatte und der dennoch (ich war damals noch mit einem anderen Freund zusammen) einen starken Eindruck bei mir hinterlassen hatte.
    Ich lud ihn und seine Verlobte ein, es kam aber nur er! Er hatte sich getrennt (zwar eine Trennung mit Hindernissen, wie sich später herausstellte, aber dennoch...).
    Wir haben uns in dieser Nacht die ganze Zeit tiefgehend unterhalten, als würden wir uns schon ewig kennen. Am nächsten morgen,er war irgendwann in der Nacht gefahren, verspürten wir beide das Bedürfnis uns anzurufen.Wir trafen uns wieder und gehörten von da ab zusammen...
    :liebe1:
    Den anderen habe ich in den letzten 13 Jahren noch 3x gesehen; immer in Situationen, in denen wir nicht reden konnten,weil er arbeitete (er ist Musiker und ich war auf 3 seiner Konzerte). Ich "muss" ihn einfach hin und wieder sehen, weil ich von Zeit zu Zeit noch an ihn denke; richtig gesagt, ich fühle ihn, wie ich sonst nur meinen Mann fühle. Und ich bekomme mit, wenn es ihm sehr schlecht geht oder ich fühle, dass es ihm gut geht.
    Das letzte mal, dass ich ihn gesehen habe, ist eine Woche her.
    Es ist ein seltsames Gefühl, zu erleben, dass man zwei Männer liebt.
    Aber ich weiss auch, dass ich nicht mit zwei Männern zusammen sein kann.
    ...
    :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen