1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heisser Brei

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von topeye, 21. Juni 2011.

  1. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.201
    Werbung:
    Hier mal drei wichtige, vielleicht etwas provokative Punkte, die meiner Meinung nach seit Jahrhunderten falsch gemacht werden..
    ...dies zu ändern könnte (nach steinigem Weg) wirklichen Frieden bringen :rolleyes:


    1.

    An eine höhere Gerechtigkeit zu glauben, hält uns davon ab, selbst für mehr Gerechtigkeit zu sorgen...dem kurzfristigen scheinbaren Frieden zu Liebe zurück zu lehnen und es Gott in die Schoss zu legen....in meinen Augen sehr scheinheilig :engel:

    2.

    An ein Leben nach dem Tod zu glauben, hält uns davon ab, unseren tatsächlichen und realen Lebensraum als unersetzlich zu erkennen und ihn mit Entschlossenheit zu schützen. Sähen wir unser "ewiges Leben" allein in unseren Kindern, würden wir ihnen dann eine verseuchte ausgebeutete Welt überlassen :suche:

    3.

    Schon unseren Kindern lehren wir das Gegeneinander statt des Miteinanders. Z.B. im Fussball wird das Gegeneinander zelebriert...darum hasse ich Fussball
    ;)
     
  2. Coldmirror

    Coldmirror Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    499
    Korrekt. Ich will Gerechtigkeit im Hier und Jetzt und nicht am Sanktnimmerleinstag. Es ist überwiegend warscheinlich, dass einer, der an jenseitige Gerechtigkeit glaubt, einem gewaltigen Irrtum aufsitzt. Gerechtigkeit ist ein Idealzustand, der von Menschen definiert wird. Das Jenseits hat damit nichts am Hut.
     
  3. Redwick

    Redwick Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    140
    Dem stimme ich nicht zu.

    Unsere Gesetzbücher sind voll mit Gesetzen und es werden immer mehr (da man natürlich auf neue Erfindungen und deren Konsequenzen reagieren muss - zB, Internetkriminalität). Der Weg ist schon in Ordnung.

    Dem stimme ich nicht zu.

    Nein, was uns dazu treibt unseren Lebensraum zu vergiften ist nicht ein falscher Glaube, sondern das Bedürfnis nach Erhaltung des Wohlstands, der Bequemlichkeit und natürlich der Profit.

    Da stimme ich zu. Schon von klein auf wird auf Konkurenzdenken und Gruppendenken gedrillt.

    Nur die Stärksten und Besten überleben. Also streng dich an und sei der Stärkste und Beste von allen. Vernichte deine Gegner ! No time for Loosers and we are the Champions.

    Aber bevor man das Lehrprogramm für die Kindern ändern sollte, müsste man die Gesellschaft ändern. Denn im Augenblick wird den Kindern das Richtige gelehrt um in der brutalen Konkurenz-welt zu überleben.

    Aber wer ändert das System wenn bereits auf das Gegenteil verankert wurde. Ein Teufelskreis.
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Man kann alles, auch den heissen Brei, von 2 Seiten aus betrachten.
    Entweder man verbrennt sich die Zunge an ihm oder er beschert einem eine warme, nahrhafte Mahlzeit.
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien

    Und du meinst, wenn wir den Kindern das Fussballspielen nicht lernen, dann ist´s gut. Dann dürfen sie aber auch nicht Schach spielen, nicht Mensch-ärgere-dich-nicht, nicht Völkerball und kein Wer-ist-schneller-da-vorne-am-Tor.

    Weisst du, Konkurrenzspiele sind im Menschen sowas von innen drinnen, die würden solche Spiele ganz von allein erfinden. Es ist ja auch ganz natürlich. Da brauchst du Fussball nicht zu hassen.


    :)
    Frl.Zizipe
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    ..wahrscheinlich sollen sie nur meditieren...oder Karten legen...damit sie schon frühzeitig verblöden.
    Die Eltern sollten nur darauf achten, daß sie nicht einen krankhaften Ehrgeiz schüren.



    Sage
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien


    Ja, und heimlich spielen sie mit den Tarotkarten dann schwarzer Peter :D



    :)
    Frl.Zizipe
     
  8. Anthum

    Anthum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    305
    Du willst provozieren und machst dir Gedanken, wie man "wirklichen Frieden" erreichen könnte? ... Mit Provokation ganz sicher nicht!
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    topeye
    diese "höhere Gerechtigkeit" ist der Ansporn genau das zu erreichen und hier auf der Erde zu manifestieren. Wir sollten uns anschauen was uns davon abhält das zu verwirklichen.
    Nach mir die Sintflut sagte der Herr "Lehman Brother" und tausende von Immobilienmaklern, Spekulanten und Bankern - waren das alles Menschen, die an ein Leben nach dem Tode glaubten und deshalb so handelten? Die dachten sicher auch an ihre Kinder und daran dass es denen mal "besser" gehen soll.
    und ich dachte im Fussball lernt man das Gemeinschaftgefühl und den Teamgedanken? Wichtig ist doch nur, dass man auch lernt dem "Gegner" zum Gewinn zu gratulieren.


    LGInti
     
  10. Shushan

    Shushan Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    71
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    .....und, hats geschmeckt?:lachen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen