1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilen lernen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Seelenwanderer, 28. April 2012.

  1. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Werbung:
    Vor Jahren hat mir mal eine Kraniosakral-Therapeutin gesagt, sie hätte das Gefühl ich hätte eine Anlage zum Heilen. Sie empfahl mir ein Anatomiebuch zum Anfang, um eine Grundlage aufzubauen. Ich kaufte es und stellte es ins Regal...

    Aber jetzt, viele Jahre später, erinnerte ich mich wieder mal daran, was sie gesagt hatte, und tatsächlich, dieses Thema interessiert mich seit einigen Tagen mehr als damals. Vielleicht ist es Zeit anzufangen? Nur, ich möchte nichts überstürzen, und ich möchte das keinesfalls zum Beruf machen. Ich denke nur, sie hatte vielleicht recht, und ich sollte diese Anlage nicht verkümmern lassen.
    Und jetzt frage ich mich, wo und wie am besten anfangen (Abgesehen von dem Anatomiebuch :D) Vielleicht habt ihr da Tipps? :)
     
  2. Azura

    Azura Guest

    So eine jahrealte Aussage kann heute schon längst überholt sein.

    Aber wenn dich das so interessiert und du ja schon das Anatomiebuch im Regal hast... Krankenpfleger werden immer gebraucht und es gibt garantiert auch Abendkurse, wo man sein Wissen aufstocken kann.

    Gruß,
    Diana
     
  3. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Das ist nicht mein Weg. Ich habe einen Beruf (der mich übrigens sehr in Anspruch nimmt, und den ich nicht aufgebe).

    Es geht um das Heilen. Um das Erwachen einer inneren Fähigkeit, die zwar noch nicht eingesetzt werden kann, aber sozusagen am Keimen ist, in mir.

    Um diesen Keim geht es mir.
     
  4. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    Könntest es ja mit JinShinJytsu=Händeauflegen auf Energieschlösser, dazu brauchst kein Anatomiebuch, einfach versuchen und spüren, dann wirst schon merken ob das was für dich ist.
    Viel Spaß
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.236
    Ort:
    Niedersachsen

    Nun, es gibt bestimmt in Deiner Umgebung Kurse, in denen verschiedene Heilmethoden angeboten werden, Reiki wäre da eine Methode. Ich habe vor über 20 Jahren mal zwei Kurse mit "Polaritätstherapie" gemacht, das fand ich sehr interessant und auch recht wirkungsvoll, teilweise werden da nur bei Berührungen Energien zum Fließen gebracht, aber man drückt auch bestimmte Muskeln. Ich kann es Dir gar nicht mehr so genau beschreiben, denn wenn man es nicht mehr praktiziert,vergißt man es auch wieder. Vielleicht ggoglest Du mal danach, wenn es Dich interessiert. Und ich könnte mir vorstellen, dass Du solche Methoden noch neben Deinem Beruf praktizieren kannst, um Leuten aus Deiner Umgebung helfen zu können.

    lg Siriuskind
     
  6. Terrara

    Terrara Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Ulm
    Werbung:
    Hallo,

    Heilen hat für mich viel mit Intuition zu tun, die ebenso wie anatomisches Wissen studiert sein will ... damit meine ich, die unterschiedlichen Intuitionen voneinander unterscheiden können, so dass du nur jene, die unbeteiligt vom "Ego" sich an das universelle Wissen andockt, erkennst und ihr folgst.

    Einfach so "herumheilen" geht meiner Meinung nach nicht, da damit auch viel Mist angestellt werden kann. Also bietet das Anatomiebuch schon mal ein gutes Hintergrundwissen. Auch das Wissen von Psychologie und Psychotherapie sollte im Hintergrund vorhanden sein.

    Um die eigenen Fähigkeiten am Körper eines anderen Menschen auszuloten, können Massagekurse eine gute Möglichkeit sein. Hier treffen sich das intuitive Wissen in den Händen mit der Anatomie, und zugleich bekommst du Feedback vom Massagepartner und der Leitung (hoffentlich!).

    Es stellt sich aber für dich vielleicht zuerst die Frage, in welche Richtung deine "Heilsberufung" geht: ins körperliche, in seelische, ins psychische? Geht es darum, heilbringende Informationen zu "channeln", oder haben deine Hände heilende Kraft, oder ist es deine Stimme, oder, oder?

    Liebe Grüße
    Terrara
     
  7. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz

    Danke für den Hinweis! Energieschlösser im Sinne von Zentren, wo man den Schlüssel zur heilenden Energie findet?

    Ich werde dem nachgehen.
     
  8. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.372
    Heiler ist man und wir man nicht! Was gelernt werden kann ist eine von vielen Techniken.
     
  9. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    google einfach mal, da wirds dann schön erklärt
     
  10. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    Werbung:
    deren gibt es aber viele ;)
    Würde mal sagen Heiler ist auch ein dehnbarer Begriff
    Man kann ja auch die Anlagen dafür haben und weiß nun nicht wie mans angeht
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen