1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was soll ich bloss tun!?!?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von *Namastè*, 7. September 2006.

  1. *Namastè*

    *Namastè* Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Oberösterreich, Bezirk Wels-Land
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich weiß das das was ich jetzt schreibe "vielleicht" nicht wirklich in dieses Forum passt! Aber ich bin einfach verzweifelt und will einfach mal mit jemanden darüber reden!

    Seit ca 1 Jahr habe ich beruflich einen gewaltigen Stress, sprich ich komme um 07:30 ins Büro und wenn ich Glück habe um 19:00 Uhr raus! Ich kann vor lauter Arbeit an nichts anderes denken! Und in letzter Zeit sind mir auch einige Fehler passiert, ich weiß es dürfen keine Fehler passieren! Nur ich bin total überlastet, ich kann einfach nicht mehr! Und nichts desto trotz bekomme ich vom Chef noch eine auf dem Deckel:nudelwalk !

    Ich würde ja kündigen, doch ich weiß einfach nicht was ich beruflich sonst machen soll (ich arbeite in einem Reisebüro) und dieser Beruf ist wirklich nichts für mich!

    Meine Frage:
    Habt Ihr Tipps, wie ich aus der jetztigen Arbeitssituation das beste machen kann!?!?
    Kann ich unser Büro mit irgendwie "behandeln" das der Chef besser gelaunt ist und das ich mit der Arbeit fertig werde!?!?
    Wie kann ich eine passende Arbeit für mich an Land ziehen (auf spirituellen Weg)!?!?!

    Ich möchte einen Weg finden mich mit "spirituellem" Aufzubauen und meine Weg richtig zu lenken!!

    Ich weiß es sind blöde Fragen aber ich weiß echt keinen Rat mehr!?!?!??!


    Ich danke allen für eine Liebe und Aufbauenden Worte!
     
  2. papalagi

    papalagi Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Saarland
    Zuallererst würde ich dir empfehlen, Nein-sagen zu lernen.
    Wenn du doch weißt, dass du völlig überlastet bist, würde ich deinem Chefe zuerst mel erläutern, dass wenn du erst mal zusammen gebrochen bist, er gornix mehr von dir hat.

    Allerdings lese ich auch heraus, dass dir diese Arbeit so garnicht gefällt.
    Warum gefällt sie dir nicht?
    Was würdest du denn gerne tun?

    Ich denke bevor du nicht genau weißt was du gerne möchtest nutzt des ganze spirituelle getue nix.:clown:

    Wünsche dir inspirierente Momente.

    LG Bea
     
  3. *Namastè*

    *Namastè* Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Oberösterreich, Bezirk Wels-Land
    Meine Stärken sind:
    * mit Leuten sprechen, Sachen vermitteln,..
    * Gestalten div. Angeboten, Design, ect.
    * Organisation

    Mich würde ja interessieren in die Werbegestaltung zu gehen, oder im Marketing Bereich!

    Nur das Problem ist ich habe diesbezüglich keine Ausbildung, ich habe nur die Lehrabschlussprüfung als Reisebüroassistenin/Bürokauffrau!

    Ich habe mich auch schon bei diversen Unternehmen beworben, aber ohne Ausbildung hast du da keine Chance!
     
  4. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.329
    Hallo *Namastè*,

    das kommt mir so bekannt vor, hattest du nicht schonmal einen ähnlichen Thread eröffnet? :confused:
     
  5. Andri

    Andri Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    220
    Krank melden, zu sich kommen, bevor die Sicherung durchknalt.

    Andri
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:

    Hallo

    Also ich würde dir vorschlagen dich nach einem anderen Job umzusehen, auch wenn es auf unserem Stellenmarkt nicht gerade rosig aussieht.
    Du kannst deine Chef nicht ändern aber dich.:)
    Wenn du spirituell veranlagt bist findest du auch so deinen Weg.
    Sprich innere Stimme.

    LG Tigermaus
     
  7. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Hallo Namasté, da ist es wirklich an der Zeit, die Reißleine zu ziehen. :) Aber mit Bedacht, denn das Geld ist wahrscheinlich nicht ganz nebensächlich.

    Was würde passieren, wenn du mit deinem Chef so redest, wie du es hier getan hast: "Ich bin völlig überlastet durch den Stress und kann an gar nichts anderes mehr denken." Bitte ihn darum, mit dir zu überlegen, ob ihr verschiedene Abläufe ändern könnt, feste Pausenzeiten einführen etc.

    Wahrscheinlich arbeitest du in einem kleinen Reisebüro und der Chef kann oder will niemanden mehr einstellen? Sehe ich das richtig?
    Wie ist er denn so? Kannst du mit ihm reden? Und dann noch: Was steht in deinem Arbeitsvertrag bezüglich Überstunden.

    Gleichzeitig: Zeitungen kaufen, Stellenanzeigen lesen, im Internet auf Jobsuche gehen.

    Und last not least: zum Hausarzt gehen, dich durchchecken lassen und ein paar Tage ausruhen, bevor du ganz ausbrennst.
     
  8. *Namastè*

    *Namastè* Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Oberösterreich, Bezirk Wels-Land
    Mit meinem Chef zu reden hat wirklich keinen Sinn, glaubt mir!

    Ich hatte vor ca. 4 Monaten schon mal eine Zeit wo ich eben umbedingt etwas neues Beruflich machen wollte! Ich habe einige Bücher gelesen (Erkenne deine Stärken,...) Ich habe auch oft schon darüber nachgedacht, was will ich wirklich machen????? Nur meine Interessen sind irgentwie so groß, das ich schon gar nicht mehr weiss was ich will!!?!?

    Mir kommt einfach vor das ich seit ca. 1 Jahr (seit dieser Zeit beschäftige ich mich mit der spirituellen Welt, Positiven Denken,..) solche extremen Umbrüche habe! Ich falle von einem extremen Hoch in ein extremes Tief u.sw. und so fort! Vor 1 Jahre wollte ich unbedingt in die Werbebranche gehen, dann wollte ich Tierpflegerin (!) werden, dann in den Marketing Bereich,..!

    Das sind auch alles Sachen die mich interessieren, nur ich weiß auch einfach nicht für welchen Beruf mein Herz WIRCKLICH schlagt!

    Ich habe mich jetzt ein 1/2 Jahr extrem damit beschäftigt, ich glaube ich habe mir schon zu viele Gedanken gemacht! Aber es ist nicht wirklich etwas dabei rausgekommen (in dieser Zeit ging es mir sehr schlecht)!

    Dann habe ich mir gedacht, gut dann lassen ich es auch mich zukommen ( der Hergott wird mir schon das richtige Bringen wenn es an der Zeit ist! Da habe in diesem Leitspruch gelebt) da ging es mir auch wieder besser, aber es ist halt auch nichts dabei rausgekommen!

    Und jetzt bin ich an einem Punkt wo ich sagte, es geht einfach nicht mehr!
    Ich muss aus dieser Firma aus diesem Beruf austretten! Doch ich will auch nicht "irgentwas" machen sondern schon etwas für das ich mich begeistern kann! Doch ich weiß absolut nicht mehr was!?!??!?!?!

    Naja, jeder hat halt so seine Probleme!

    Ich wünsche auch trotz allem ein schönes Wochenende (und ich verschwinde jetzt vom Büro)!!!!
     
  9. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Wenn Du keinen großen Besitztümer hast, niemanden versorgen musst und mit Arbeitslosengeld hinkommst, würd ich kündigen.

    Keine großen Besitztümer daher, falls Du irgendwann unter Hartz4 fällst, die musst Du die dann nämlich erst alle veräußern und das Geld verbrauchen, ehe sie Dir etwas zahlen (daß Du dafür jahrelang in die Arbeislosenversicherung eingezahlt hast, interessiert die einen feuchten Kehricht, wenn Du bis Ablauf der Zahlung des ALG1 keine neue Arbeit hast). Wohnungseigentum ausgeschlossen, aber nur dann, wenn Du selbst drin wohnst.
     
  10. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Namasté,

    wenn Du in Dir spürst, daß der Job nicht mehr das Richtige ist, dann kündige. Du mußt nicht wissen, was danach kommt. Vertraue darauf, daß sich Dir der nächste Schritt zeigen wird, wenn Du bereit bist. Laß los ! Wenn wir festhalten an einem Leben, was nicht mehr stimmt, weil wir das Neue noch nicht erkennen, dann verpassen wir die Chance, das neue Leben kennenzulernen.

    Ich habe vor einigen Jahren einen sicheren, guten Job gekündigt, wo es mir wirklich an nichts gefehlt hat, und bin von München ins Allgäu gezogen, ohne zu wissen, was mich da erwartet, ohne Job in Aussicht usw. Ich wußte einfach, es stimmt. :)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen