1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

haben es "doppelte" schwerer?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von vulkania, 25. Juli 2006.

  1. vulkania

    vulkania Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Ort:
    wien
    Werbung:
    in meiner 15jährigen "astrologielaufbahn" habich die erfahrung gemacht, daß es "doppelte" also fische/AC fische etc. schwerer haben sich weiter zu entwickeln. sicher erarbeiten sich sich eine präsentere form ihres sonnenzeichens mit den jahren, doch die vielfalt und das anderswerden bleibt auf der strecke, oder kostet sehr viel mühe.
    wie seht ihr das?

    lg vulkania
     
  2. allegria

    allegria Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    59
    Hallöchen vulkania,
    bin schütze / AC Schütze. Ich fühle mich eigentlich mit dem Auftreten und meinen Inneren sehr authentisch und gleich...kann das also nicht trennen... so wie ich in die Welt reinplatze... so bin ich auch.... Das ich mich von Einstellungen trenne, mich verändere, schreibe ich, denk ich mal, anderen Horoskopfaktoren zu.
    Ich empfinde das "doppelte Lottchen"nicht als Nachteil, eher im Gegenteil. Nur meine Sonne im 12. hält meine Dynamik insofern zurück, daß ich oft beobachtend meine Umwelt registriere.
    Liebe Grüße
    allegria
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hallo vulkania!
    da frage ich mich, welchen anspruch du an "weiterentwicklung" stellst. die "entwicklung von vielfalt" und "das anderswerden" können zweifelsohne möglichkeiten sein, aber wären "die entwicklung von identität" und "die ausbildung klarer konturen" ... um nur mal zwei weitere beispiele zu nennen ... nicht ebenfalls erscheinungsformen von entwicklung?

    ich meine, jedeR hat seinen/ihren verwirklichungsrahmen, wie er durch die attraktoren des horoskops beschrieben wird, und mir erscheint ein erster ansatz für eine gute entwicklung zu sein, dass ich das mal als "meins" annehme. viel mühe ist dann aufzuwenden, wenn ich meine gegebenheiten einsetzen möchte/zu müssen glaube, um fremde erwartungen zu erfüllen und fremde glaubenssätze zu bedienen ... etwa jenen, dass ich es doch eigentlich schwer haben müsste.

    alles liebe,
    jake
     
  4. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Vulkania,

    bin ein doppelter Fisch, sogar ein dreifacher mit Sonne in 12. Ich empfinde nicht, daß es schwerer ist, sich weiterzuentwickeln, sondern eher im Gegenteil, die Energie ist mit doppelter oder dreifacher Konzentration auf bestimmte Dinge gerichtet.

    ---------------
    doch die vielfalt und das anderswerden bleibt auf der strecke, oder kostet sehr viel mühe.
    --------------
    Weißt Du, es besteht dann gar kein Interesse an der Vielfalt oder einem Anderssein. Warum sollte man anders sein müssen, wenn man es gar nicht will ?

    Wir haben unsere Veranlagungen, unsere astrologischen Konstellationen so mitbekommen in diese Inkarnation, es hat seinen Sinn, daß es so ist und das kann und darf man auch leben.

    Sonnenfärbung und Hausstellung geben Lebensfreude an, wenn die entsprechenden Bereiche gelebt werden.

    Liebe Grüße
    Biggi
     
  5. mbwassermann

    mbwassermann Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    72
    Ort:
    54597 Prüm
    Es kommt drauf an, denke ich ob man zwar doppelt ist, aber auch ob man Sonne im 12. oder 1. Haus hat.

    Denn im 12.Haus ist die Sonne (Entwicklungsbasis) nicht der Hyleg des Radix, sondern nur im 1.Haus, wenn nicht der Mond besser steht.

    Bei mir selbst weiß ich was Hyleg angeht es nicht so genau.

    Bin doppelter Wassermann mit Sonne im 1.Haus aber dem Mond ein paar Grad nach dem MC-Schütze.

    Also bei mir eine Hyleg und Anareter Unklarheit.
     
  6. moonface

    moonface Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2006
    Beiträge:
    187
    Werbung:
    hallo :)

    ich bin doppelter löwe,mit sonne in haus 1,aber ich glaube mir fällt es schwer veränderungen zu akzeptieren und ich brauch zeit um einzusehen, daß nicht alles so ist, wie ich es mir immer fest in den kopf gesetzt und vorgestellt habe
    .....
    obwohl-ich bin mir nicht sicher,aber ich bin der meinung daß "doppelte" vielleicht mehr mit sich selber im Reinen stehen,aber das ist auch nur so eine vermutung

    lg ;)
     
  7. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hallo,


    Ich glaube der Planeten Herrscher spielt sicher eine wesentliche Rolle, ob er direktläufig oder rückläufig ist.

    Auch um welchen Planeten es geht, bei Fisch wo sich immer die Grenzen auflösen, kann es leicht schwierig werden, wenn zuviele Einflüsse vorhanden sind.


    Liebe Grüße Helga :)
     
  8. Spacefairy

    Spacefairy Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen!

    Nachdem ich hier die verschiedenen Antworten gelesen habe, würde ich von den Autoren gerne mal wissen, wie das in meinem Fall zu deuten wäre.

    Ich bin Zwilling mit Ascendent Zwilling
    Sonne im 1. Haus
    und den Aszendentenherrscher Merkur in genauer Konjunktion zum AC

    Schwieriger Fall oder eher Glückskind ???

    Liebe Grüße
    Mel:)
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Spacefairy,

    Ich denke, das Zeichen Zwillinge soll bei dir noch weiter vertieft werden, schließlich gilt der Aszendent als Start- und Zielpunkt zugleich. Kontakte haben, allgemeines wissen aufsaugen, die "zwei Seelen in einer Brust erkennen", dabei auch an sich denken und sich ebenso bestmöglichst behaupten. Aber, das erste Haus liegt ebenso auf der Begegnungsachse im Horoskop, dem siebten gegenüber. So kommt man zum Persönlichen über das Allgemeine, die Zwillinge sind ja oft mehr verbal ausgerichtet und von der Luft der Waage im siebten Haus ( du hast wahrscheinlich den Schützen darin stehen ) trifft veränderliche Luft auf kardinale Luft, so wie die Achse ebenfalls natürlich auch im ersten Haus kardinale Qualität hat.

    Die Zwillinge sind veränderlich motiviert, das bedeutet auf Liebe und Kontakt und sie hinterfragen die beiden anderen Prinzipien von Fix und Kardinal. Im ersten Haus wird natürlich Leistung und Tat verlangt, mit der Sonne handelt man gemäß aus dem Bauch heraus, manchmal sprunghaft aber auch orginell.

    Man kann auch noch nachsehen, wie dieses Zeichen am Aszendent steht, ob es mehr ins 12. oder erste Haus "zieht". Dazu kommt die Gesamtschau vom Aspektbild, auch wie die Sonne darin eingebunden ist.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  10. Spacefairy

    Spacefairy Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Hallo Arnold!
    Diesen Satz verstehe ich nicht ganz :confused:
    Könntest du ihn mir ein wenig genauer erklären?

    Lieben Gruß
    Mel
    P.S. : Falls du nachschauen magst, meine Daten stehen im Profil.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen