1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geist(er) - wie sich nicht mehr fürchten?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von _Regenbogen_, 17. September 2009.

  1. _Regenbogen_

    _Regenbogen_ Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hallo!

    Ich hätte gerne einen Rat von euch. Ich bin vor kurzem in eine Wohnung in einem sehr alten Haus (knapp 600 Jahre) gezogen. Am Abend beschleicht mich öfter das Gefühl, dass ich nicht alleine bin. Und es macht mir doch eine ziemliche Angst.

    Gesehen habe ich noch nie etwas. Ich spüre Geister nur. Das war auch schon im Haus meiner Eltern so, dort gibt es zwei Hausgeister. Wenn ich einen Geist spüre habe ich meistens ein sehr genaues Bild von ihm/ihr im Kopf...

    Nun würd ich gerne wissen, ob es irgendwas gibt, was ich machen kann. Kerzen, irgendwelche christliche Symbole, Räucherstäbchen, beten... Ich will die Geister garnicht loswerden, ich will nur nicht, dass sie mir Angst machen. Meine Angst kommt auch glaub ich tw. davon, dass ich Schiss habe, dass sie mal zum Türen schlagen, Sachen runterwerfen, Schritte hörbar machen usw. anfangen.

    Was kann ich tun? Bitte um Rat!
     
  2. Nachtnadel

    Nachtnadel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Meran

    Wenn die geister nett sind, machen sie das nicht.
     
  3. Dilanya

    Dilanya Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    205
    also ich persönlich würde jetzt mal pauschal sagen, je mehr angst du davor hast, dass es mit türenschlagen, sachen runter werfen etc. anfängt, um so grösser ist die chance, dass das wirklich passieren wird.

    ich kenn mich jetzt zwar mit dem thema geister nicht wirklich aus, da ich solche probleme noch nie hatte, aber ich weiss von mir selbst, dass mir häufig immer genau die dinge passieren, von denen ich überhaupt nicht will, dass sie passieren. und das ganze passiert nur deshalb, weil ich mich permanent damit beschäftige und immer daran denke. seit ich angefangen habe, mich zu zwingen, solche "schlechten" gedanken sofort zu beenden, passieren mir weitaus weniger irgendwelche blöden sachen
     
  4. kollybriee

    kollybriee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    ab märz in Klagenfurt
    sag ihnen einfach das sie dir keine Angst machen sollen, stell regeln auf, sag ihnen hört auf die tür zuzuschlagen, und im normalfall lassen sie es dann
     
  5. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.174
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Hallo Regenbogen,

    Die Angelegenheit würde ich sehr wohl ernst nehmen. Einerseits bist Du hellfühlend, was sehr schön ist, wenn gute oder neutrale Geister um Dich sind. Es gibt aber auch andere, vor denen man sich sehr gut schützen muss, je grösser Deine Medialität, desto besser muss Dein Schutz sein.

    Aber Google mal nach "Geisterjäger Anton Styger"
    Styger lebt in Oberägeri und hat Zeit seines Lebens Geister "belehrt". Dies beschreibt er in seinem Buch "Erlebnisse mit den Zwischenwelten". (Leider musste er es selbst verlegen, deshalb nicht ganz billig).

    Nicht nur Erlebnisberichte sondern eben auch Belehrungen, was ist zu tun. Auch ein paar Gebete.
    Zudem bin ich überzeugt, dass er in schwierigen Fällen selbst kommen würde.

    Die möchte ich dieses Buch sehr empfehlen, weil Du hier genaue Erklärungen erhätst, worum es eigentlich geht.

    liebe Grüsse
     
  6. Sternschen

    Sternschen Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Lavanttal
    Werbung:
    gar nichts... und zwischen Geistern u welche die Poltern ist ja ein großer Unterschied.

    Ich kann nur von mir aus sprechen. 3 Jahre ist es schon fast her wo ich solch eine Erfahrung in meiner "neuen" Wohnung gemacht habe. Ganz am Anfang hab ich mich mit allem möglichen geschützt... Steinen... Sprüchen...etc... Trotzdem gab es immer wieder die Nächte wo ich versteinert & Schweißgebadet in meinem Bett lag u Angst hatte. Doch jedes mal wurde ich stärker.
    Vor gut 2 Monaten als ich verkehrt zum Computer in meinem Zimmer saß spürte ich wie noch nie zuvor die Anwesenheit etwas großen Schwarzen direkt hinter mir & weißt du was? Zum ersten Mal war es mir so was von Scheiss egal. Ich hatte keine Angst mehr - ich hab gelacht wie noch nie zuvor.

    Und das ist für mich der beste Schutz überhaupt denn mir kann keiner was an.

    Liebe Grüße & viel Glück!!!

    Silke
     
  7. Aleya

    Aleya Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    346


    aloa

    schmeiss alles raus was dir nicht dient egal aus welchem gedankenkonstrukt du kommst- räuchern engel energie alles was dir taugt funktioniert auch.
    wenn alles draussen ist was dir nicht dient bleibt nur das dienliche und das braucht niemand fürchten

    alles liebe

    aleya
     
  8. Ashra

    Ashra Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Wien
    hallo....

    ich möchte mal was hier in den raum stellen....

    ich glaube,das solche ängste, wie türen schlagen, schritte, etc. von diversen horrorfilmen herrührt.

    bezw. meine erfahrung mit menschen die wesen fühlen .. im grunde aber nix zu tun haben wollen darin... ihre ängste daher ( filme) sich aufbauen..

    im grunde.. falls so etwas passiert ( was selten ist) dann machen sich manche wesen nur so bemerkbar.... und ehrlich gesagt .. ich würde es auch tun ... :)

    und so nebenbei gesagt .. machen mir mehr lebendige menschen angst als zb. tote ...

    in liebe

    Ashra
     
  9. kollybriee

    kollybriee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    ab märz in Klagenfurt
    hatte auch auch in einer alten wohnung.. (in meiner neuen auch aber bei weiten nicht so krass) einen mitbewohner der mir anfangs das leben unerträglich gemacht hat... die ganze nacht pfeifte der fernseher, und wenn ich ihm ausgemacht habe klopfte es an der wand.
    hab mich angefreundet mit ihr, und ihr gesagt was sie lassen soll, und sie hat es dann auch aktzeptiert, dafür durfte sie bekannte die mich anfangs für verrückt hielten einmal erschrecken...
    sie wollte nicht ins licht gehen sondern einfach leute erschrecken...

    wenn ich mal sterbe werde ich es auch machen, denk ich


    versuch sie in dein leben miteinzubeziehen... grüss sie wenn du nach hause kommst... sag ihnen sie sollen dir sagen wann der besuch genau kommt, die werden sich wundern wenn du gerade den kaffee auf den tisch stellst wenn sie kommen...

    beziehe sie ein bisschen ein, auch wenn du anfangs noch angst hast, ist doch verständlich, ich traute mich teilweise nicht mal mehr nachts aufs klo zu gehen...
     
  10. _Regenbogen_

    _Regenbogen_ Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    hallo!

    danke für die aufmunternden antworten! ich hab die letzten tage auch drüber nachgedacht. ich finde es ist völlig ok (und wahrscheinlich auch das natürlichste auf der welt), dass in einem 600 jahre alten haus ein paar der ehemaligen bewohner herumgeistern.

    der geist, der mich am meisten erschreckt hat, war glaube ich eine frau, sie ist mitten durch meine wohnung marschiert. sie ist durch eine tür reingekommen und durch die wand wieder hinausmarschiert. ein paar tage nach dieser nacht ist mir gekommen, dass ich beim ausmalen bemerkt habe, dass dort wo sie die wohnung verlassen hat eine zugemauerte türe in der wand ist.

    gesehen hab ich sie nicht, ich kann diese sachen spüren. das konnte ich schon als kind. im haus meiner eltern gibt es auch zwei hausgeister (u.u. drei, aber den dritten bilde ich mir wahrscheinlich nur ein). einen davon habe ich gespürt, er war immer an derselben stelle. auch ihn hatte ich sehr bildhaft vor mir. den anderen hab ich nur gehört, mein bild von ihm war weniger genau. es war ein lautes klopfen (ganz genauso als ob jemand holz hackt) das nur ich hören konnte.

    wenn mich heute wieder einer besuchen kommt, werd ich ihm/ihr mal sagen, dass er sich bitte einen anderen weg suchen und nicht durch meine wohnung gehen soll wenn ich da bin. irgendwie tu ich mir im moment sehr schwer, mich nicht selbst für völlig verrückt zu halten...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen