1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gebote im Judentum?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von mina11, 18. Mai 2011.

  1. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    Werbung:
    hi,

    mal eine frage:
    also bei den christen gibts die 10 gebote und im islam gibts die 5 säulen, im buddhismus gibts die 8 pfade und im judentum?

    gibts da auch so "regeln"? und wenn ja, wie heißen die und welche sind das?

    lg mina11
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Die Tora, also das wichtigste Buch der Juden ist gleich den fünf Büchern Mose der Bibel.

    Und somit sind die 10 Gebote für die Juden gültig.

    Die christlichen zehn Gebote kommen also aus dem jüdischen Glaubenskreis.

    :)

    crossfire
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    beri uns heissen sie "10 worte" und weil jsus ein jüdische rabbi war haben die christen 10 gebote übernommen. (im übrigen für juden gibt es in der tora genau 623 ge, - und verbote... une eine 624. gibt es seit auschwitz auch noch, aber das ist eine "andere sache"!)


    shimon a.
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Was meinst du? Dass das eigene Überleben über alle anderen religiösen Ge- und Verbote geht, oder dass, für die während dieser Katastrophe eingeäscherten Toten das Gesetz der Erdbestattung außer Kraft gesetzt wurde?
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    das 624. gehört hier nicht zur sache -- das würde einigen menschen hier sehr sauer aufstossen!

    shimon a.
     
  6. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    Werbung:
    hi leute,

    o.k., alles klar danke. is eigentlich auch logisch, wenn man drüber nachdenkt...:)
    mich würd das 624. jetzt aber auch interessieren.

    liebe grüße

    mina11
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Außer die beiden die ich gennannt habe, ist mir nichts in Zusammenhang der Shoah bekannt.
    Muss wohl dann ein "Geheimgebot" sein.
     
  8. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    dann machts aber nicht viel sinn wenns geheim ist und es keiner weiß...:confused:
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Stimmt... :zauberer1
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    Werbung:
    darf ich deine frage um die meine ergänzen, die ich schon in einem eigene thread stellen wollte?

    wie geht - nach jüdischer religion - gott mit der übertretung der gebote um?

    nach meinem persönlichen erkennen, ist der gott des alten testamentes ein eingreifender gott, der sowohl bestraft wie auch belohnt.

    jetzt habe ich aber - weiß nicht mehr wo - gelesen, dass die juden nicht an schuld und sühne glauben.

    ich bin leider so gar nicht bibelfest -

    bitte daher - wenn möglich - um aufklärung.

    gibt es in den büchern der juden das schuldopfer nicht -
    gibt es die sintflut nicht-
    etc...?

    vielleicht hatte ich mich ja auch nur verlesen - :confused:

    also - ein möglichst kompetenter thoraexperte wäre gefragt.

    al
    magdalena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen